Paxlovid-Pille gegen leichte Erkältungs-„Covid“: Krankheitsrückkehr nach Aufhör. Nochmals Pfizerpfusch mit Zahlen

Ich habe schon mal über Paxlovid geschrieben, Pfizers Pille zum Nehmen, wenn man eine leichte Erkältung hat, die evt. eine Covid19-Infektion sein könnte!! Wie bei dem Covid-Vakzin verlässt sich die US-FDA mit eine Notzulassung ausschliesslich auf Pfizers Aussagen überdie Arznei!

Paxlovid ist zu verabreichen, wenn „Personen in den Risikogruppen“eine leichte Erkältung bekommen (Denn sie könnte ebenso gut eine anfangende „Covid19“-Grippe sein!).

Die FDA-Paxlovid-Notzulassung wurde auf der Grundlage einer STUDIE PHASE 1/3 an hochrisikopatienten mit leichtem „Covid19“ ( = Erkältungssymptomen)  ausgestellt

Yale Medicine: Die Food and Drug Administration (FDA) erteilte Paxlovid    eine Notfallzulassung (EUA)
Paxlovid ist eine orale antivirale Pille, die zu Hause eingenommen werden kann, um zu verhindern, dass Hochrisikopatienten so krank werden, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen.

The Boston Globe 21 April 2022: Als das antivirale Medikament COVID-19, Paxlovid, im Dezember auf den Markt kam, wurde es als als ein bahnbrechendes, wirksames Medikament  gefeiert, das Risikopatienten vor dem Krankenhaus bewahrt.

Doch nun berichten einige Patienten in den sozialen Medien von einem ungewöhnlichen und beunruhigenden Phänomen: Ihre COVID-Symptome scheinen nach der Einnahme des Medikaments wieder aufzutauchen.
Viele berichten, dass sie nach Abschluss ihrer fünftägigen Behandlung, nachdem sie sich besser gefühlt haben, und ein Schnelltest zu Hause negativ ausgefallen ist, noch ein paar Tage später wieder positiv getestet werden.

Auf Twitter  und Reddit tauschten Patienten und Ärzte in den letzten Tagen ihre Erfahrungen und Hypothesen aus, darunter auch John Donoghue, ein 71-jähriger emeritierter Physikprofessor aus Amherst.

«Wir hatten drei Fälle im Haus mit dem gleichen Muster», sagte Donoghue in einem Interview.

Er, seine Frau und ihre 95-jährige Mutter wurden alle im letzten Monat mit COVID infiziert. Alle drei erhielten Paxlovid, fühlten sich besser und wurden vier oder fünf Tage lang negativ in Schnelltests getestet. Dann kehrten ihre Symptome zurück und jeder war wieder positiv.

«Die Symptome beim zweiten Mal waren milder», sagte Donoghue (wie immer bei Erkältungen!).

In seiner klinischen Studie meldete Pfizer, der Pharmakonzern, der Paxlovid herstellt, bei Patienten, die innerhalb von drei Tagen nach Symptomen Paxlovid  erhielten, einen Rückgang der COVID-bedingten Krankenhauseinweisungen oder Todesfälle jeglicher Ursache um 89% im Vergleich zu Patienten, die ein Placebo erhielten – unten mehr.

Einige Spezialisten haben Bedenken geäussert, dass die Rückfälle  die sie sehen, und von denen sie hören, darauf hindeuten könnten, dass Patienten nach Abschluss der Behandlung – mit negativem und dann erneut positivem Test – immer noch ansteckend sein und das Virus auf andere übertragen könnten.

«Wenn man nach 12 Tagen eine Rückkehr  hat, wieder arbeitet und keine Maske trägt,ist man dann immer noch ansteckend?» «Wenn man positiv auf einen schnellen Antigen-Test testet, dann hat man eine anständige Menge an Virus und wahrscheinlich eine ansteckende Menge an Virus», sagte eine Forscherin.

Das Folgende basiert auf Pfizers Phase I Untersuchung.
Die Paxlpovid Phase II wurde erst am 9. März 2022 begonnen – und wird auf den Patienten ausgetragen!!!

Yale Medicine:  Die FDA erteilte im Dezember auch eine Notlösung für eine Pille von Merck namens Molnupiravir (Lagevrio), aber einige Studien deuten darauf hin, dass Molnupiravir das Risiko für Krankenhausaufenthalte und Tod durch COVID-19 nur um 30 % reduziert.

Nebenwirkungen
Veränderter oder beeinträchtigter Geschmackssinn
Diarrhöe
Erhöhter Blutdruck
Muskelschmerzen
Nierenbeeinträchtigung
Weitere Nebenwirkungen können mit der Zeit auftauchen
Weitere Informationen von Pfizer

Phase I concluded – latest figures:
Pfizer Dezember 2021: Etwa 0,8% der Probanden, die das Studienmedikament 5 Tage nach Auftreten der Symptome erhielten, wurden ins Krankenhaus eingeliefert oder verstarben bis zum 28. Tag nach Randomisierung im Vergleich zu 6,3% der Probanden, die das Placebo erhielten. Pfizer:  1,109 Covidpatienten wurden mit Plaxovid – und  1,115 Covidpatenten mit Placebo.

 Am 5 Nov.2021 schrieb Pfizer:  0,8 % der Patienten, die PAXLOVID™ erhielten, wurden bis zum Tag 28 nach der Randomisierung ins Krankenhaus eingeliefert (3/389 Krankenhausaufenthalte ohne Todesfälle), verglichen mit 7,0 % der Patienten, die Placebo erhielten und ins Krankenhaus eingeliefert wurden oder starben (27/385 Krankenhausaufenthalte mit 7 Todesfällen).

Bemerkungen
Wie soll man sich zu diesen Pfizer-Auskünften verhalten?
Im November 8 placebo patienten gestorben – 11/2 Monate später, am Ende der Phase I keine Sterbefälle angegeben?

Nun nehmen wir an, es gäbe 7 Todesfälle unter den Placebopatienten: 7 von 1115 Patienten = 0,6% gegenüber keinem unter den Palovid-Geimpften. 

In Dänemark ist vom 10 März 2021 bis zum 24. April 2022 die Sterberate MIT Covid = 0,19% –  im Jahr 2020 war die Sterberate MIT Covid 0,16%.

Pfizer teilte am 23 März 2021 mit, man habe die Phase I Paxlovid-Studie begonnen. Die hörte 9 Monate später auf – und ist die magere Basis für die unsichere Noterlaubnis.

Die verstorbenen Plaxovid-Patienten auf Placebo hätten statistisch höchstens nur 2,1  Patienten sein!. D. h. Der Sterblichkeitsunterschied zwischen Geimpften und Ungeimpften kann höchstens 1% sein – d.h. unsicher.

Das erhebt  Fragen:
1) Warum diese Studie-Übersterblichkeit unter den Placebos?
2) Wurum schreibt Pfizer 6,3% Nebenwirkungen in einem Studie1-Endreport und 7% in einem anderen? Sind die Fakten gleichgültig?
3) was bedeutet  „bei Paxlovidpatienten 3/389 Krankenhausaufenthalte …, verglichen mit 27/385  der hospitalisierten Placebo-Patienten“?? Wurden in Wirklichkeit 35,5% der geimpften und 34,5% der nichtgeimpften Hochrisikoprobanden in der 9-monatigen Periode hospitalisiert?
4) Wir erinnern uns an den vom BMJ nachgewiesenen Pfusch bei Pfizers Covid19-Vakzin studie.
6) Wir erinnern uns an all die Lügen über die „unglaubliche Sicherheit und Effektivität“ des Pfizer-Covid19-Vakzins: Nicht einmal 4 Stiche reichen aus –  junge Athlethen sterben, Nebenwirkungen gibt es in Millionenhöhe.

6) Ist ein Unterschied zwischen der Hospitalisierungszahlen der Geimpften (0,8%) und der Nichtgeinpften (6,3%) = 5,5% das Risiko für erneute unbekannte Pfizer Nebenwirkungen wert?

Wenn  Big Pharma ein neues, nicht in 3 Phasen ( Phase II begann vor 1 1/2 Monaten!) untersuchtes Medikament  mit nur von Pfizer empfohlener Forschung herausgibt, gibt es allen grund, vorsichtig zu sein. Das wissen wir von Pfizer/Biontechs skandalösem Lug und Trug und hier bezüglich ihres Covid19-Vakzins  und vieler anderer Arzneien.

Aber eines ist sicher: Die Arznei ist hervorragend, um Pfizer vor dem Bankrott zu sichern

Warum lässt Pfizer pötzlich und im Geheimen die Auflistung und Registrierung von Pfizer-Aktien an der New Yorker Börse streichen? 

WARUM WERDEN DIE STAMMAKTIEN EINER FIRMA VON DER bÖRSENLISTE GESTRICHEN?

Folgerung
Ich befürchte, dass Pfizer aus pekuniären Gründen  nochmals mit den Zahlen pfuscht und den Menschen  ein unbekanntes Präparat mit schweren Nebenwirkungen gegen eigenes besseres Wissen sowie auf völlig unzureichender Grundlage  aufzwingen werde. Denn Mediziner und Politiker sind weiterhin gleich begierlich nach dem vielen Geld Pfizers und seiner Hintermänner/Eigner.

Autor: Anders Bruun Laursen

DEUTSCH Mein Name ist Anders Bruun Laursen und ich bin pensionierter Augenarzt mit einer Lebensposition, die auf der Lehre Christi basiert, wie sie die Evangelien beschreiben. - Ich wohnte und arbeitete 15 jahrelang in Flensburg.- Ich habe zuvor 2 Blogs geführt: euro-med.dk und new.euro-med.dk über die Neue Weltordnung, dh. die Bemühungen der Pharisäer / Talmudisten seit der Antike, die Welt durch den sowjetischen Kommunismus zu regieren. - Am 11. März 2019 wurden die Blogs gehackt und 9 Dateien entfernt - angeblich von einer mysteriösen Organisation namens Concilium Novi Mundi auf ihrer Website: Rat der Neuen Welt. - Ich glaube nicht - ich weiß - dass Christus als Sohn Gottes Realität ist, weil seine Jünger sich wie im Hansumdrehen und wie durch einen Zauber von Feiglingen zu todesverachtenden Missionaren verwandelten und sich den bestialischsten Formen der Hinrichtung unterziehen liessen. Denn sie hatten den Gereuzigten mit seinen Wunden munter und heiter 2 Tage nach seinem Tode gesehen. - Darüber hinaus zeigt das Turiner Grabtuch das dreidimensionale Negativfoto (Kopfzeile) der Vorder- und Rückseite eines römisch gekreuzigten Mannes mit allen Merkmalen der Evangelien in Bezug auf den gekreuzigten Jesus. Die Fotos sind 1800 Jahre älter als die Fototechnik und werden von der italienischen Akademie der Wissenschaften (ENEA) als "übernatürlich" bezeichnet, da die Bildgebungstechnologie nur mit Bestrahlung des stärksten UV-Lasers der Welt möglich ist. Vor 2000 Jahren gab es kein solches Gerät. ______________________________________________________________________________________________ DANSK Mit navn er Anders Bruun Laursen, og jeg er pensioneret læge med en livsholdning baseret på Kristi lære, som evangelierne beskriver den. - Jeg har tidligere drevet 2 blogs: euro-med.dk og new.euro-med.dk om den nye verdensorden, dvs. farisæernes / talmudisternes bestræbelser på siden oldtiden at regere verden gennem sovjetkommunisme. - Den 11. marts 2019 blev bloggene hacket og 9 filer fjernet - angiveligt af en mystisk organisation kaldet Concilium Novi Mundi på deres websted: Den Nye Verdens Råd. - Jeg tror ikke - jeg ved, at Kristus som Guds søn er virkelighed, fordi hans disciple, der som ved et trylleslag på et øjeblik blev omdannet fra feje kujoner til dødsforagtende missionærer, lod sig underkaste de mest bestialske former for henrettelse - fordi de så den korsfæstede med sine sår fro og munter 2 dage efter hans død. - Derudover viser Torio-ligklædet det 3-dimensionelle negative foto (header) af for- og bagsiden af ​​en romersk korsfæstet mand med alle stigmataerne fra evangelierne vedrørende den korsfæstede Jesus. Billedene er 1800 år ældre end fototeknologien og beskrives af det italienske videnskabsakademiske akademi ,ENEA, som "overnaturligt", fordi billeddannelsesteknologien kun er mulig med bestråling af den stærkeste UV-laser i verden. Der fandtes ikke et sådant apparat for 2000 år siden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: