Schachmatt dem Covid19, den Mittläufer-Politikern und -Ärzten. Schwere Vakzin-Kritik im Bundestag nach Medienoffenlegungen

Es fing mit einer Rebellion im EU-Parlament an: Pfizer musste eingestehen, die Begründung für das Covid-Impfen  gar nicht untersucht zu haben, und zwar die Virusübertragung von Geimpften auf andere Geimpfte und Ungeimfte!!

Dann endlich – aber viel zu spät – wachte das ZDF auf und erzählte die ganze Covid-Impfungsmisere.

Am 11, Dezember 2022 ging Elon Musk zum Angriff auf den Impf-Papst-Verbrecher, den  gefeierten „Dr. Amerika“, Anthont Fauci, über – und alles fiel auseinander

Mehr hier

Die Geschichte auf einen Blick:
Im Mai 2022 verklagten die New Civil Liberties Alliance und die Generalstaatsanwälte von Missouri und Louisiana (Eric Schmitt und Jeff Landry) Präsident Biden wegen illegaler Absprachen mit Social-Media-Unternehmen zur Unterdrückung des First Amendment-Rechts der Amerikaner auf freie Meinungsäußerung

Am 21. Oktober 2022 genehmigte das Gericht beschleunigte Aussagen von acht wichtigen Bundesbeamten. Die Aussage von Dr. Anthony Fauci fand am 23. November 2022 statt, und die vollständige Abschrift wurde am 5. Dezember veröffentlicht.

Fauci, der letztes Jahr behauptete, die Personifikation der Wissenschaft zu sein und dessen Aussagen nicht angefochten oder in Frage gestellt werden konnten, wusste plötzlich nicht mehr viel über irgendetwas und behauptete sogar, er sei unqualifiziert, um über bestimmte wissenschaftliche Themen zu sprechen.

Laut dem Protokoll beantwortete Fauci 174 Mal Fragen mit „Ich erinnere mich nicht“.

In seiner Aussage erklärte Fauci endgültig, dass es „unmöglich“ sei, dass die von ihm in Wuhan finanzierte Forschung die Pandemie ausgelöst haben könnte.

Gleichzeitig behauptete er, mit der von ihm finanzierten Forschung nur „vage vertraut“ zu sein, und Fauci bestritt auch, wichtige Forscher zu kennen, deren Arbeit er seit Jahren mit Millionen von Dollar finanziert, darunter Shi Zhengli am Wuhan Institute of Virology, EcoHealth Alliance-Präsident Peter Daszak und Ralph Baric an der University of North Carolina in Chapel Hill.

Der Heidelberger Pathologe Peter Schirrmacher fand dann, dass die hohe Frequenz von Myocarditis-Todessfällen  (Herzmuskelentzündung) bei Geimpften auf die   Impfung zurückzuführen ist.

Nun endlich wacht auch der Bundestag auf und verlangt Untersuchung der Impf-Nebenwirkungen

RAIR- USA 19.2.2922

Ein Chefpathologe und sein Team stellten fest, dass bei 30 Prozent der von ihnen untersuchten Personen, die kurz nach der Covid-Impfung starben, die Impfung die Todesursache war.

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki fordert eine Obduktion der kurz nach der Covid-Impfung Verstorbenen.
Kubicki hält es für unerlässlich, dass jeder ungeklärte Todesfall, der innerhalb von 14 Tagen nach einer Covid-Impfung eintritt, automatisch als Verdachtsfall beim Paul-Ehrlich-Institut (PEI) registriert werde. Der FDP-Politiker sagt, die Untersuchung eines „Zusammenhangs zwischen Impfung, Myokarditis und Tod ist zwingend erforderlich“.

Kubicki bezog sich dabei auf eine kürzlich veröffentlichte Studie von Peter Schirrmacher, dem Chefpathologen des Heidelberger Universitätsklinikums (Ich berichtete schon).  Schirrmacher und sein Team fanden heraus, dass bei 30 Prozent der von ihnen untersuchten Personen, die kurz nach der Covid-Impfung starben, diese Impfung die Todesursache war.

„Wir sprechen hier von einer relevanten Zahl, die es notwendig macht, dieses Problem systematisch anzugehen“, sagte Kubicki. Laut dem FDP-Politiker sollten die Gesundheitsämter „regelmäßig“ bei allen Menschen Obduktionen vornehmen, die innerhalb von zwei Wochen nach der Impfung verstorben sind: „Das ist auch sinnvoll, weil die bedingte Zulassung dieser Impfstoffe unter enormem Zeitdruck erfolgte.“

Tino Sorge (CDU), der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, meint: „Zwei Jahre nach der ersten Covid-Impfung ist es höchste Zeit für einen offeneren Umgang mit Impfnebenwirkungen und Impfschäden.“ Auch Schirrmachers Studie sei besorgniserregend, erklärt Sorge, „weil sie zeigt, wie wenig wir auch nach zwei Jahren über die Risiken der Impfstoffe wissen.“

Nach Ansicht des CDU-Politikers müssen Forschung und Datenerhebung jetzt mit Hochdruck vorangetrieben werden: Noch fehle es an belastbaren und aussagekräftigen Daten. Die Ergebnisse sind für die Nutzen-Risiko-Bewertung von größter Bedeutung. Dazu sollen das PEI gestärkt, Daten besser genutzt und Meldeverfahren erheblich vereinfacht werden.

Die deutsche Nachrichtenagentur WELT hat am Montag ein Interview mit dem Pathologen Schirrmacher veröffentlicht. Er forderte mehr Forschung zum Thema Impfschäden. „Es gibt wichtige offene Fragen, die entweder durch eine umfassende Erfassung aller Nebenwirkungen oder im Rahmen weiterer Forschung im Sinne von Impfverbesserung, Impfindikation und Bevölkerungsschutz geklärt werden sollten“, sagt Schirrmacher: „Gibt es genetische Faktoren oder bestimmte Vorerkrankungen – zum Beispiel Autoimmunerkrankungen – die zu schweren Impffolgen prädisponieren? Impffolgen sind impfstoffabhängig – aber welche Eigenschaften und Bestandteile des Impfstoffs bestimmen das? Spielen bestimmte Anwendungsarten eine Rolle?“

Die deutsche Nachrichtenagentur BILD diskutierte die jüngsten Forderungen der Politik nach Untersuchungen zu den Covid-Impfstoffen und den Schäden, die sie anrichten konnten. Sehen Sie sich das Video an, das exklusiv von der RAIR Foundation USA übersetzt wurde.

Im Video wird mit Ansatz in Kubickis und Peter Schirrmachers harter Kritik an der Impfungstrategie – besonders von Angela Merkel-  von politischen Fehlern gesprochen: Man habe die Menschen zu Probanden gemacht. Man habe Zwangsimpfungen eingeführt – nicht zumindest in der Bundeswehr und tue es weiterhin. Und das obwohl die Impfungen wirkungslos seien

Man habe den Menschen gepriesene neuartige Vakzine aufgemüssigt von denen man keine Ahnung über Wirkung oder Nebenwirkungen hatte (was Pfizer auch eingestanden hat, selbst nicht zu haben): „Die Impfstoffe sind unglaublich effektiv und sicher“, so hiess es.

Diskussionsteilnehmer fordern nun nicht Entschuldigung von den Politiker

Sofortige Einstellung der Impfungen und Entschuldigung seitens der Politiker werden wegen hoher Todesraten und schwerer Nebenwirkungen erfordert.
Einige Diskussionsteilnehmer fordern auch Aufarbeitung der schweren Schäden, die durch die gesamte Covid-Kampagne entstanden sind.

Autor: Anders Bruun Laursen

DEUTSCH Mein Name ist Anders Bruun Laursen und ich bin pensionierter Augenarzt mit einer Lebensposition, die auf der Lehre Christi basiert, wie sie die Evangelien beschreiben. - Ich wohnte und arbeitete 15 jahrelang in Flensburg.- Ich habe zuvor 2 Blogs geführt: euro-med.dk und new.euro-med.dk über die Neue Weltordnung, dh. die Bemühungen der Pharisäer / Talmudisten seit der Antike, die Welt durch den sowjetischen Kommunismus zu regieren. - Am 11. März 2019 wurden die Blogs gehackt und 9 Dateien entfernt - angeblich von einer mysteriösen Organisation namens Concilium Novi Mundi auf ihrer Website: Rat der Neuen Welt. - Ich glaube nicht - ich weiß - dass Christus als Sohn Gottes Realität ist, weil seine Jünger sich wie im Hansumdrehen und wie durch einen Zauber von Feiglingen zu todesverachtenden Missionaren verwandelten und sich den bestialischsten Formen der Hinrichtung unterziehen liessen. Denn sie hatten den Gereuzigten mit seinen Wunden munter und heiter 2 Tage nach seinem Tode gesehen. - Darüber hinaus zeigt das Turiner Grabtuch das dreidimensionale Negativfoto (Kopfzeile) der Vorder- und Rückseite eines römisch gekreuzigten Mannes mit allen Merkmalen der Evangelien in Bezug auf den gekreuzigten Jesus. Die Fotos sind 1800 Jahre älter als die Fototechnik und werden von der italienischen Akademie der Wissenschaften (ENEA) als "übernatürlich" bezeichnet, da die Bildgebungstechnologie nur mit Bestrahlung des stärksten UV-Lasers der Welt möglich ist. Vor 2000 Jahren gab es kein solches Gerät. ______________________________________________________________________________________________ DANSK Mit navn er Anders Bruun Laursen, og jeg er pensioneret læge med en livsholdning baseret på Kristi lære, som evangelierne beskriver den. - Jeg har tidligere drevet 2 blogs: euro-med.dk og new.euro-med.dk om den nye verdensorden, dvs. farisæernes / talmudisternes bestræbelser på siden oldtiden at regere verden gennem sovjetkommunisme. - Den 11. marts 2019 blev bloggene hacket og 9 filer fjernet - angiveligt af en mystisk organisation kaldet Concilium Novi Mundi på deres websted: Den Nye Verdens Råd. - Jeg tror ikke - jeg ved, at Kristus som Guds søn er virkelighed, fordi hans disciple, der som ved et trylleslag på et øjeblik blev omdannet fra feje kujoner til dødsforagtende missionærer, lod sig underkaste de mest bestialske former for henrettelse - fordi de så den korsfæstede med sine sår fro og munter 2 dage efter hans død. - Derudover viser Torio-ligklædet det 3-dimensionelle negative foto (header) af for- og bagsiden af ​​en romersk korsfæstet mand med alle stigmataerne fra evangelierne vedrørende den korsfæstede Jesus. Billedene er 1800 år ældre end fototeknologien og beskrives af det italienske videnskabsakademiske akademi ,ENEA, som "overnaturligt", fordi billeddannelsesteknologien kun er mulig med bestråling af den stærkeste UV-laser i verden. Der fandtes ikke et sådant apparat for 2000 år siden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: