Rothschilds BlackRock ist Urheber der Energiekrise – diktiert Biden und von der Leyen, zugunsten grüner Energie fossile Energiequellen verfrüht zu schliessen: Inflation und Frieren

Wir haben wohl alle ein Gefühl, dass hinter den hohen Energiepreisen mehr als Reduktion von russischem Öl steht.

Dieser Artikel weist nach, wie Rothschilds weltgrösster Investment Fund, Blackrock,  beschlossen hat, fossile Energiequellen zugunsten „grüner“ Energie abzuschaffen – und zwar durch Ablehnung für Investitionen in den Öl/Kohlenmarkt. Und alles geschieht, während fossile Energiequellen noch unentbehrlich sind – mit Inflation und Frieren zur Folge.
Alle Investitions Funds folgen wie immer Blackrock.

Ausserdem zeigt der Artikel, wie Blackrock Präs. Biden und EUs Ursula von der Leyen nach Belieben manipuliert – durch Korruption (und Drohungen) – die üblichen NWO-Methoden

Ich habe früher beschrieben, wie das verschmolzene Rothschild-Rockefeller Syndikat durch 2 rücksichtslose Investment-Fonds, BlackRock und Vanguard das Weltgeschehen und die Regierungen weltweit durch Finanztransaktionen zugunsten der geplanten jüdischen Neuen Weltordnung  regiert.

In diesem Brief an die Blackrock  Aktionäre stellt CEO Larry Fink fest, dass die Zeit der fossilen Energiequellen vorbei seien – und die Umstellung auf nachträgliche grüne Energie unbarmherzig durchgetrumpft werde.

Unten rufen junge jüdische Rabbiner Larry Fink auf, durch grüne Umstellung „die Erde zu retten“ – Larry Fink ist das Sprachrohr der irreführenden jüdischen NWO

Fink zeigt auch, wer verbrecherisch  von der „Covid-Krise“ profitierte.
Unten die Rendite an das Rothschild-Rockefeller Syndikat und seine Gefolgsmänner –  seit Anfang der „Covid-Plandemie“ in den Himmel schiessend.

Schützenhilfe für sein Vorhaben bekommt das Syndikat durch Friedrich Merz: Er ist ehemaliger BlackRock CEO

F. William Engdahl, invesigativer Journalist, Global Research 24. November 2022: Die meisten Menschen sind von einer globalen Energiekrise verwirrt, bei der die Preise für Öl, Gas und Kohle gleichzeitig in die Höhe schnellen und sogar die Schließung großer Industrieanlagen wie Chemie, Aluminium oder Stahl erzwingen. Die Biden-Administration und die EU haben darauf bestanden, dass alles auf Putins und Russlands Militäraktionen in der Ukraine zurückzuführen sei. Das ist nicht der Fall.

Die Energiekrise ist eine seit langem geplante Strategie westlicher Unternehmens- und Politikerkreise zur Demontage industrieller Ökonomien im Namen einer dystopischen Grünen Agenda.

Im Januar 2020, am Vorabend der wirtschaftlich und sozial verheerenden Covid-Lockdowns, veröffentlichte der CEO des weltgrößten Investmentfonds, Larry Fink von BlackRock, einen Brief an die Kollegen der Wall Street und Unternehmens-CEOs über die Zukunft der Investitionsströme.

In dem Dokument mit dem bescheidenen Titel „Eine grundlegende Neugestaltung der Finanzen“ kündigte Fink, der den weltweit größten Investmentfonds mit damals rund 7 Billionen US-Dollar verwaltet, eine radikale Abkehr von Unternehmensinvestitionen an. Geld würde „grün werden“. In seinem aufmerksam verfolgten Brief von 2020 erklärte Fink:

„In naher Zukunft – und früher als die meisten erwarten – wird es eine erhebliche Umverteilung von Kapital geben … Klimarisiko ist Investitionsrisiko.“ Weiter erklärte er: „Jede Regierung, jedes Unternehmen und jeder Aktionär muss sich dem Klimawandel stellen.“

In einem separaten Brief an BlackRock-Investorenkunden lieferte Fink die neue Agenda für die Kapitalanlage. Er erklärte, dass Blackrock bestimmte kohlenstoffreiche Investitionen wie Kohle, die größte Stromquelle für die USA und viele andere Länder, verlassen werde. Er fügte hinzu, dass BlackRock neue Investitionen in Öl, Gas und Kohle prüfen werde, um festzustellen, ob sie der „Nachhaltigkeit“ der UN-Agenda 2030 entsprechen.

Fink machte deutlich, dass der weltgrößte Fonds damit beginnen würde, in Öl, Gas und Kohle zu desinvestieren.
„Im Laufe der Zeit“, schrieb Fink, „werden Unternehmen und Regierungen, die nicht auf die Interessengruppen reagieren und Nachhaltigkeitsrisiken ansprechen, auf wachsende Skepsis der Märkte und damit auf höhere Kapitalkosten stoßen.“ Er fügte hinzu: „Der Klimawandel ist zu einem entscheidenden Faktor für die langfristigen Aussichten von Unternehmen geworden … wir stehen am Rande einer grundlegenden Umgestaltung der Finanzen.“ [ii]

Von diesem Zeitpunkt an sind sogenannte ESG-Investitionen, bei denen CO2-emittierende Unternehmen wie ExxonMobil bestraft werden, bei Hedgefonds, Wall-Street-Banken und Investmentfonds wie State Street und Vanguard zur Mode geworden. Das ist die Macht von Blackrock.

Fink konnte auch vier neue Vorstandsmitglieder von ExxonMobil dazu bringen, das Öl- und Gasgeschäft des Unternehmens zu beenden.

Der Fink-Brief vom Januar 2020 war eine Kampfansage der Großfinanz gegen die konventionelle Energiewirtschaft.

BlackRock war Gründungsmitglied der Task Force on Climate-related Financial Disclosures (TCFD) und ist Unterzeichner der UN PRI—Principles for Responsible Investing, eines von den Vereinten Nationen unterstützten Netzwerks von Investoren. CO2-neutrale Investitionen mit hochkorrupten ESG – Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren sinbei Anlageentscheidungen – vorantreibende Kriterien .

Es gibt keine objektive Kontrolle mit gefälschten Daten für die ESG eines Unternehmens. Außerdem unterzeichnete BlackRock die Erklärung des Vatikans von 2019, in der er sich für CO2-Preisregelungen aussprach.

BlackRock trat 2020 auch der Climate Action 100 bei, einer Koalition von fast 400 Investmentmanagern, die 40 Billionen US-Dollar verwalten.

Mit diesem schicksalhaften CEO-Brief vom Januar 2020 setzte Larry Fink eine kolossale Desinvestitiondes Billionen-Dollar-globalen Öl- und Gassektors in Gang.

Bemerkenswert ist, dass Fink von BlackRock im selben Jahr in das Kuratorium von Klaus Schwabs dystopischem World Economic Forum berufen wurde, dem unternehmerischen und politischen Bindeglied der Null CO2 UN Agenda 2030.

Im Juni 2019 unterzeichneten das World Economic Forum und die Vereinten Nationen eine Strategie-Partnerschaftsrahmen zur Beschleunigung der Umsetzung der Agenda 2030. Das WEF verfügt über eine Strategic Intelligence-Plattform, die die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 umfasst.

In seinem CEO-Brief von 2021 hat Fink den Angriff auf Öl, Gas und Kohle verdoppelt. „Da die Energiewende für die Wachstumsaussichten jedes Unternehmens von zentraler Bedeutung sein wird, „fordern wir Unternehmen auf, einen Plan offenzulegen, wie ihr Geschäftsmodell mit einer Netto-Null-CO2-Wirtschaft kompatibel sein wird, schrieb Fink.

Ein anderer BlackRock-Beamter sagte kürzlich auf einer Energiekonferenz: „Wo BlackRock hingeht, werden andere folgen.“ [iii]

In nur zwei Jahren sind bis 2022 schätzungsweise 1 Billion US-Dollar aus Investitionen in die Öl- und Gasexploration und -erschließung weltweit ausgestiegen.
Die Ölförderung ist ein teures Geschäft, und das Abschneiden externer Investitionen durch BlackRock und andere Wall-Street-Investoren bedeutet den langsamen Tod der Branche.

Zu Beginn seiner damals glanzlosen Präsidentschaftsbewerbung hatte Joe Biden Ende 2019 ein Treffen unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit Fink, der Berichten zufolge dem Kandidaten sagte: „Ich bin hier, um zu helfen.“ Danach kündigte Kandidat Biden an:Wir werden fossile Brennstoffe loswerden …

“ Im Dezember 2020, noch bevor Biden im Januar 2021 in sein Amt eingeführt wurde, ernannte er Brian Deese zum Global Head of Sustainable Investing von BlackRock als Assistent des Präsidenten und Direktor des Nationalen Ökonomierates.

Hier gestaltete  Deese, der 2015 eine Schlüsselrolle für Obama bei der Ausarbeitung des Pariser Klimaabkommens spielte, stillschweigend den Biden-Krieg gegen die Energie.

Dies war katastrophal für die Öl- und Gasindustrie. Finks Mann Deese war aktiv dabei, dem neuen Präsidenten Biden eine Liste von Anti-Öl-Maßnahmen zu geben, die ab dem ersten Tag im Januar 2021 per Executive Order unterzeichnet werden sollten.

Dazu gehörte die Schließung der riesigen Ölpipeline Keystone XL, die 830.000 Barrel pro Tag von Kanada an texanische Raffinerien bringen würde  und die Einstellung neuer Pachtverträge im Arctic National Wildlife Refuge (ANWR).

Biden trat auch wieder dem Pariser Klimaabkommen bei, das Deese 2015   für Obama ausgehandelt und von Trump gekündigt wurde.
Am selben Tag brachte Biden eine Änderung der sogenannten „Sozialen Kosten von Kohlenstoff“ in Gang, die der Öl- und Gasindustrie  einen Strafbetrag von 51 Dollar pro Tonne CO2 vorschreibt .

Dieser eine Schritt, der ohne die Zustimmung des Kongresses unter reiner Exekutive durchgeführt wurde, verursacht verheerende Kosten für Investitionen in Öl und Gas in den USA, einem Land, das nur zwei Jahre zuvor der größte Ölproduzent der Welt war.[iv]

Sogar schlimmer noch, Bidens aggressive Umweltvorschriften und die ESG-Investitionsmandate von BlackRock zerstören die US-Raffineriekapazität.
Ohne Raffinerien spielt es keine Rolle, wie viele Barrel Öl man aus der Strategischen Erdölreserve entnimmt.

In den ersten beiden Jahren von Bidens Präsidentschaft haben die USA etwa 1 Million Barrel Benzin- und Dieselraffineriekapazität pro Tag stillgelegt, einige davon aufgrund des plötzlichen Nachfrageeinbruchs, dem schnellsten Rückgang in der Geschichte der USA. Die Abschaltungen sind dauerhaft.
Im Jahr 2023 sollen weitere 1,7 Millionen bpd an Kapazität aufgrund des Desinvestments von BlackRock und Wall Street ESG sowie der Biden-Vorschriften geschlossen werden.

Unter Berufung auf die massive Desinvestition der Wall Street in Öl und die Anti-Öl-Politik von Biden erklärte der CEO von Chevron im Juni 2022, dass er nicht glaube, dass die USA jemals eine weitere neue Raffinerie bauen werden.[vi]

Links: Larry Fink, Vorstandsmitglied des Weltwirtschaftsforums von WEF Klaus Schwab. Er löste 2019 Ursula von der Leyen ab, als sie Präsidentin der EU-Kommission wurde. Sie sei berüchtigt,  korrupt zu sein.

Ihre erste große Tat in Brüssel war die Durchsetzung der EU 0-CO2 – angepasst an  die 55-Agenda. Die hat lange vor den russischen Aktionen in der Ukraine im Februar 2022 erhebliche CO2-Steuern und andere Beschränkungen für Öl, Gas und Kohle in der EU auferlegt.

Die kombinierten Auswirkungen der betrügerischen ESG-Agenda von Fink in der Biden-Administration und des EU-Zero-CO2-Wahnsinns schaffen die schlimmste Energie- und Inflationskrise der Geschichte.

Bemerkung
Blackrock
ist das finanziell/ökonomische Bombenflugzeug der City of London für die Schaffung des Chaos, auf dessen Ruinen ihre Neue Weltordnung/Agenda 2030, das Grosse Reset/die globale Sowjet-Union entstehen soll.
George Soros ist der Terrorist auf Strassenebene  mit Terror und Masseneinwanderung mit demselben Zweck. Rockefellers WHO/Big Pharma steht für die Plandemien, während Rockefellers UN-Gebäude das Abfertigungsbüro für die Eine-Weltregierung der City of London ist.

Putin war nur der Anlass für die Energiekrise.
Die Reduktion des russischen Öls  und Gases hätte ersetzt werden können. Tatsächlich sind die deutschen Gaslager voll:
ES GEHT UM DIE 4. INDUSTRIELLE IREVOLUTION VON OBEN NACH UNTEN: DIE ABSCHAFFUNG DER ALTEN WELTORDNUNG ZUGUNSTEN IHRER NEUEN DIKTATORISCHEN WELTORDNUNG DER ZU „GÖTTERN“ WERDENDEN ILLUMINATEN“ UND DER TRANSHUMANISTISCHEN ÜBERBLEIBSEL VON 500 MILLIONEN ROBOTERN

Georgia Guidestones

Dette billede har ingen alternativ tekst; filens navn er 8880a-georgia-guidestones-commandments.png

in history.

Autor: Anders Bruun Laursen

DEUTSCH Mein Name ist Anders Bruun Laursen und ich bin pensionierter Augenarzt mit einer Lebensposition, die auf der Lehre Christi basiert, wie sie die Evangelien beschreiben. - Ich wohnte und arbeitete 15 jahrelang in Flensburg.- Ich habe zuvor 2 Blogs geführt: euro-med.dk und new.euro-med.dk über die Neue Weltordnung, dh. die Bemühungen der Pharisäer / Talmudisten seit der Antike, die Welt durch den sowjetischen Kommunismus zu regieren. - Am 11. März 2019 wurden die Blogs gehackt und 9 Dateien entfernt - angeblich von einer mysteriösen Organisation namens Concilium Novi Mundi auf ihrer Website: Rat der Neuen Welt. - Ich glaube nicht - ich weiß - dass Christus als Sohn Gottes Realität ist, weil seine Jünger sich wie im Hansumdrehen und wie durch einen Zauber von Feiglingen zu todesverachtenden Missionaren verwandelten und sich den bestialischsten Formen der Hinrichtung unterziehen liessen. Denn sie hatten den Gereuzigten mit seinen Wunden munter und heiter 2 Tage nach seinem Tode gesehen. - Darüber hinaus zeigt das Turiner Grabtuch das dreidimensionale Negativfoto (Kopfzeile) der Vorder- und Rückseite eines römisch gekreuzigten Mannes mit allen Merkmalen der Evangelien in Bezug auf den gekreuzigten Jesus. Die Fotos sind 1800 Jahre älter als die Fototechnik und werden von der italienischen Akademie der Wissenschaften (ENEA) als "übernatürlich" bezeichnet, da die Bildgebungstechnologie nur mit Bestrahlung des stärksten UV-Lasers der Welt möglich ist. Vor 2000 Jahren gab es kein solches Gerät. ______________________________________________________________________________________________ DANSK Mit navn er Anders Bruun Laursen, og jeg er pensioneret læge med en livsholdning baseret på Kristi lære, som evangelierne beskriver den. - Jeg har tidligere drevet 2 blogs: euro-med.dk og new.euro-med.dk om den nye verdensorden, dvs. farisæernes / talmudisternes bestræbelser på siden oldtiden at regere verden gennem sovjetkommunisme. - Den 11. marts 2019 blev bloggene hacket og 9 filer fjernet - angiveligt af en mystisk organisation kaldet Concilium Novi Mundi på deres websted: Den Nye Verdens Råd. - Jeg tror ikke - jeg ved, at Kristus som Guds søn er virkelighed, fordi hans disciple, der som ved et trylleslag på et øjeblik blev omdannet fra feje kujoner til dødsforagtende missionærer, lod sig underkaste de mest bestialske former for henrettelse - fordi de så den korsfæstede med sine sår fro og munter 2 dage efter hans død. - Derudover viser Torio-ligklædet det 3-dimensionelle negative foto (header) af for- og bagsiden af ​​en romersk korsfæstet mand med alle stigmataerne fra evangelierne vedrørende den korsfæstede Jesus. Billedene er 1800 år ældre end fototeknologien og beskrives af det italienske videnskabsakademiske akademi ,ENEA, som "overnaturligt", fordi billeddannelsesteknologien kun er mulig med bestråling af den stærkeste UV-laser i verden. Der fandtes ikke et sådant apparat for 2000 år siden.

2 Kommentare zu „Rothschilds BlackRock ist Urheber der Energiekrise – diktiert Biden und von der Leyen, zugunsten grüner Energie fossile Energiequellen verfrüht zu schliessen: Inflation und Frieren“

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: