Unverfroren: Pfizer bittet Gericht, Betrugsklage abzuweisen, weil US-Regierung mit dem Pfizer-eingestandenen Betrug bekannt war – und weiterhin Covid-Vakzin kaufte!

Unglaublich! Eine amerikanische Forscherin hat Pfizer und 2 seiner Unterlieferanten wegen BMJ-nachgewiesenen Covidvakzinbetrugs, und hier
und hier, den Pfizer selbst zugestanden hat, vor Gericht verklagt.

Jedoch nun kommt das Ungeheuerliche: Pfizer verlangt, dass das Gericht ein gerichtliches Verfahren ablehne – und zwar mit der Begründung, DASS DIE US-REGIERUNG MIT DEM BETRUG BEI DEN ZULASSUNGSVERSUCHEN PFIZERS BEKANNT WAR UND TROTZDEM PFIZER WEITERHIN BEZAHLTE!

 The Defender 7. Juli 2022: Klägerin Brook Jackson   war 2020 für kurze Zeit Regionaldirektorin bei Ventavia, wurde jedoch entlassen, nachdem sie die FDA über Probleme mit den Impfstoffversuchen von Pfizer informiert hatte.
Sie war Teil der klinischen Studien, wurde Zeuge außergewöhnlicher Fehlverhalten, meldete es  und wurde schnell gefeuert, nachdem sie „petzte“.

Jackson, die über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Arbeit mit klinischen Studien verfügte, „informierte ihre Vorgesetzten wiederholt über schlechtes Labormanagement, Bedenken hinsichtlich der Patientensicherheit und Probleme mit der Datenintegrität“ während ihrer etwa zweiwöchigen Beschäftigung bei Ventavia (Biontech-Unterlieferant).

Ein Bezirksrichter entsiegelte im Februar Jacksons Beschwerde, die 400 Seiten mit Beweisstücken umfasste.

Pfizer, eines der am häufigsten mit Geldstrafen belegten Pharmaunternehmen der Welt, will die Gesetze schwächen, die sie zur Rechenschaft ziehen“, sagte Jacksons Anwalt Barnes gegenüber The Defender.

Pfizer argumentierte nämlich, dass die Klage, die nach dem False Claims Act eingereicht wurde, abgewiesen werden sollte, weil die US-Regierung von den Fehlverhalten in den klinischen Studien wüsste, aber weiterhin Geschäfte mit dem Impfstoffhersteller machte.

Nach dem False Claims Act können Whistleblower für die vertrauliche Offenlegung von Betrug belohnt werden, der zu einem finanziellen Verlust für die Bundesregierung führt.

Eine Entscheidung des Obersten US-Gerichtshofs aus dem Jahr 2016, mit der der Geltungsbereich eines als „Wesentlichkeit“ bekannten Rechtsprinzips erweitert wurde, führte jedoch zu einer Reihe von Entscheidungen von Bundesgerichten, in denen Betrugsfälle, die unter dem False Claims Act erhoben wurden, abgewiesen wurden.

Wenn die Regierung einen Auftragnehmer trotz der betrügerischen Aktivität des Auftragnehmers weiter bezahlt, wurde der Betrug nach Auslegung des Obersten Gerichtshofs nicht als „wesentlich“ für den Vertrag angesehen.

Pfizer ist ein staatlicher Auftragnehmer, weil es mehrere Verträge mit der US-Regierung unterzeichnet hat, um COVID-19-Impfstoffe und Paxlovid, eine Pille zur Behandlung des Virus, bereitzustellen.

Pfizer behauptet, dass sie mit Betrug davonkommen, solange die Regierung ihnen einen Scheck ausstellt, obwohl sie von dem Betrug wissen“, sagte Anwalt Robert Barnes.

 

Autor: Anders Bruun Laursen

DEUTSCH Mein Name ist Anders Bruun Laursen und ich bin pensionierter Augenarzt mit einer Lebensposition, die auf der Lehre Christi basiert, wie sie die Evangelien beschreiben. - Ich wohnte und arbeitete 15 jahrelang in Flensburg.- Ich habe zuvor 2 Blogs geführt: euro-med.dk und new.euro-med.dk über die Neue Weltordnung, dh. die Bemühungen der Pharisäer / Talmudisten seit der Antike, die Welt durch den sowjetischen Kommunismus zu regieren. - Am 11. März 2019 wurden die Blogs gehackt und 9 Dateien entfernt - angeblich von einer mysteriösen Organisation namens Concilium Novi Mundi auf ihrer Website: Rat der Neuen Welt. - Ich glaube nicht - ich weiß - dass Christus als Sohn Gottes Realität ist, weil seine Jünger sich wie im Hansumdrehen und wie durch einen Zauber von Feiglingen zu todesverachtenden Missionaren verwandelten und sich den bestialischsten Formen der Hinrichtung unterziehen liessen. Denn sie hatten den Gereuzigten mit seinen Wunden munter und heiter 2 Tage nach seinem Tode gesehen. - Darüber hinaus zeigt das Turiner Grabtuch das dreidimensionale Negativfoto (Kopfzeile) der Vorder- und Rückseite eines römisch gekreuzigten Mannes mit allen Merkmalen der Evangelien in Bezug auf den gekreuzigten Jesus. Die Fotos sind 1800 Jahre älter als die Fototechnik und werden von der italienischen Akademie der Wissenschaften (ENEA) als "übernatürlich" bezeichnet, da die Bildgebungstechnologie nur mit Bestrahlung des stärksten UV-Lasers der Welt möglich ist. Vor 2000 Jahren gab es kein solches Gerät. ______________________________________________________________________________________________ DANSK Mit navn er Anders Bruun Laursen, og jeg er pensioneret læge med en livsholdning baseret på Kristi lære, som evangelierne beskriver den. - Jeg har tidligere drevet 2 blogs: euro-med.dk og new.euro-med.dk om den nye verdensorden, dvs. farisæernes / talmudisternes bestræbelser på siden oldtiden at regere verden gennem sovjetkommunisme. - Den 11. marts 2019 blev bloggene hacket og 9 filer fjernet - angiveligt af en mystisk organisation kaldet Concilium Novi Mundi på deres websted: Den Nye Verdens Råd. - Jeg tror ikke - jeg ved, at Kristus som Guds søn er virkelighed, fordi hans disciple, der som ved et trylleslag på et øjeblik blev omdannet fra feje kujoner til dødsforagtende missionærer, lod sig underkaste de mest bestialske former for henrettelse - fordi de så den korsfæstede med sine sår fro og munter 2 dage efter hans død. - Derudover viser Torio-ligklædet det 3-dimensionelle negative foto (header) af for- og bagsiden af ​​en romersk korsfæstet mand med alle stigmataerne fra evangelierne vedrørende den korsfæstede Jesus. Billedene er 1800 år ældre end fototeknologien og beskrives af det italienske videnskabsakademiske akademi ,ENEA, som "overnaturligt", fordi billeddannelsesteknologien kun er mulig med bestråling af den stærkeste UV-laser i verden. Der fandtes ikke et sådant apparat for 2000 år siden.

3 Kommentare zu „Unverfroren: Pfizer bittet Gericht, Betrugsklage abzuweisen, weil US-Regierung mit dem Pfizer-eingestandenen Betrug bekannt war – und weiterhin Covid-Vakzin kaufte!“

  1. Soldaten müssen sich gegen Covid-19 impfen lassen
    07.07.2022

    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute die Anträge zweier Luftwaffenoffiziere gegen die Verpflichtung, die Covid-19-Impfung zu dulden, als unbegründet zurückgewiesen.

    Mein Kommentar zur Entscheidung:
    Dieses, alle inzwischen offen liegenden tödlichen Gefahren der „experimentellen Substanzen“ (StA Sizilien) ignorierende, Urteil wird die Bundeswehr kampfunfähig machen, weil die Soldaten entweder den Dienst quittieren oder dienstunfähig werden. Die Beweisaufnahme hätte das Gericht sich sparen können, weil es deren Ergebnisse nicht zur Kenntnis nimmt und stattdessen PEI und RKI (bzw. den sie steuernden Privatleuten aus WEF und WHO) einen Blankoscheck ausstellt.

    ➥ Zur Pressemitteilung des Bundesverwaltungsgerichts
    https://www.bverwg.de/pm/2022/44

    RA Dr. Reiner Fuellmich, hier geht’s zum Kanal:
    t.me/ReinerFuellmich

    Gefällt mir

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: