Keine Angst zu frieren! Russland liefert über China doch sein Gas – zum 3-fachen Preis, und EU ist stattdessen China-abhängig

 

Unten folgt eine erstaunliche Geschichte, wie Russlands Gas über China doch zum  3-fachen Preis an Europa geliefert wird – während die EU China total in die Klauen fällt – und keinen Piep sagen kann, wenn China in  Taiwan einmarschiert! 

Zero Hedge 31. August 2022: Der russische Produzent Gazprom gab kürzlich bekannt, dass seine täglichen Lieferungen nach China über die Power of Siberia-Pipeline ein neues Allzeithoch erreicht haben (Russland ist Chinas zweitgrößter Pipeline-Erdgaslieferant nach Turkmenistan), und gab zuvor bekannt, dass die Lieferung von russischem Pipeline-Gas  nach China im ersten Halbjahr 2022 um 63,4 % gestiegen sei.

Was steckt hinter diesem bizarren Anstieg der russischen LNG-Importe, spekulierten Analysten?

Denn während China mehr als die Hälfte des von ihm verbrauchten Erdgases importiert, davon etwa zwei Drittel in Form von LNG, war die Nachfrage in diesem Jahr angesichts des wirtschaftlichen Gegenwinds und weit verbreiteter Abschaltungen stark zurückgegangen. Mit anderen Worten, warum der Anstieg des russischen LNG, wenn  die Inlandsnachfrage einfach nicht da ist?

China hat die Veröffentlichung der Aufschlüsselung des Handelsvolumens für Pipeline-Erdgas seit Anfang des Jahres eingestellt.

 Nun kennen wir  die Antwort: China hat dieses böse, verdorbene russische LNG stillschweigend an den einen Ort weiterverkauft, der es dringend mehr als alles andere braucht: Europa... und natürlich verlangt es dabei einen grossen  Aufschlag

Wie die Financial Times  kürzlich berichtete, „könnte Europas Angst vor Gasknappheit im Winter dank eines unerwarteten weißen Ritters umgangen worden sein: China.“ Die Nikkei-eigenen Veröffentlichungen stellen ferner fest, dass „der weltweit größte Käufer von verflüssigtem Erdgas einige seiner überschüssigen LNG-Ladungen aufgrund der schwachen Energienachfrage im Inland zu höheren Preisen weiterverkauft.

Was die FT, vielleicht absichtlich, ignoriert, ist, dass es sich nicht um einen „Überschuss“ handelt – schließlich würden die chinesischen Importe von russischem LNG zusammenbrechen. Nein – das richtige Wort, um das LNG zu beschreiben, das China nach Europa verkauft, ist RUSSISCH!

Noch ein paar Details: Die chinesische JOVO-Gruppe, ein großer LNG-Händler, gab kürzlich bekannt, dass sie eine LNG-Fracht an einen europäischen Käufer weiterverkauft habe.

Ein Futures-Händler in Shanghai sagte gegenüber Nikkei, dass der Gewinn aus einer solchen Transaktion mehrere zehn Millionen Dollar betragen oder sogar 100 Millionen Dollar erreichen könnte.

Chinas größte Ölraffinerie, Sinopec Group, räumte bei einer Gewinnaufforderung im April ebenfalls ein, dass sie überschüssiges LNG in den internationalen Markt geleitet habe. Laut lokalen Medien hat allein Sinopec 45 Ladungen LNG oder etwa 3,15 Millionen Tonnen verkauft.

Die Gesamtmenge an chinesischem LNG, das weiterverkauft wurde, beträgt wahrscheinlich mehr als 4 Millionen Tonnen, was 7% der europäischen Gasimporte im Halbjahr bis Ende Juni entspricht.

Machen Sie sich nichts vor: All dieses „überschüssige“ LNG wurde teilweise oder vollständig in Russland versauert, aber da es in China „gezollt“ wurde, ist es nicht mehr russisch. Es ist stattdessen – Trommelwirbel – CHINESISCHES LNG.

Die gute Nachricht ist, dass die 53 Millionen Tonnen, die der Block gekauft hat, die Importe Chinas und Japans übersteigen und die Auslastung der europäischen Gasspeicher auf 77 % erhöht haben. Wenn dies so weitergeht, wird Europa wahrscheinlich sein erklärtes Ziel erreichen, 80 %  seiner Gasspeicheranlagen bis November zu füllen

Aber während Chinas Wirtschaftseinbruch Europa dringend benötigte Erleichterung gebracht hat, kommt es mit einer wichtigen Fußnote. Sobald sich die Wirtschaftstätigkeit in China erholt, wird sich die Situation schnell umkehren, und Peking wird Russland kein LNG mehr exportieren lassen, um Europa warm zu halten.

Komischerweise bedeutet dies auch, dass Europa, anstatt beim Gas von Russland abhängig zu sein, nun von Peking abhängig wird, was seine Energie betrifft – die immer noch russisches Gas ist, nur dieses Mal aus China importiert –, was die geopolitischen Verteidigungsambitionen der USA zum Gespött macht.

Schlimmer noch, während Europa russisches LNG zum Preis X kaufen könnte, muss es stattdessen das 2-fache, 3-fache oder mehr zahlen, nur um der Welt zu signalisieren, dass es Putins Regime nicht finanzieren wolle, während es in Wirklichkeit sowohl an Xi als auch mehr an Putin zahlt.

Ohne es ausdrücklich zu sagen, impliziert die FT, dass Europa russisches LNG über China kauft: Wenn Russland am Ende mehr Gas nach China exportiert, um Europa zu bestrafen, wird China mehr Kapazitäten haben, sein überschüssiges Gas auf dem Spotmarkt weiterzuverkaufen – was Europa indirekt hilft.

Warum nicht einfach das Offensichtliche zugeben – dass China Russland hilft, Sanktionen zu umgehen, da beide Länder dabei sehr reich werden? Je verzweifelter Europa um seine Energieversorgung wird, desto mehr werden Chinas politische Entscheidungen die Macht haben, den Block zu beeinflussen.

Während Europa versucht, sich aus seiner Energieabhängigkeit von Russland zu befreien, wird Europa ironischerweise immer abhängiger von China. Am Ende hat Europa nur einen Energiemeister (wie Trump 2018 warnte) durch einen anderen ersetzt, obwohl beide an der Hüfte verbunden sind und über die Dummheit von Brüssel lachen, das unter dem weisen Rat eines gereizten skandinavischen Teenagers machte all dies gerade rechtzeitig möglich, damit China – das jetzt zusammen mit Putin Europas tägliche Energieaufnahme bestimmt – ohne einen Piep von Europas tugendhaftem Signalgeber in Taiwan einmarschieren könnte.

 

 

 

 

 

 

Autor: Anders Bruun Laursen

DEUTSCH Mein Name ist Anders Bruun Laursen und ich bin pensionierter Augenarzt mit einer Lebensposition, die auf der Lehre Christi basiert, wie sie die Evangelien beschreiben. - Ich wohnte und arbeitete 15 jahrelang in Flensburg.- Ich habe zuvor 2 Blogs geführt: euro-med.dk und new.euro-med.dk über die Neue Weltordnung, dh. die Bemühungen der Pharisäer / Talmudisten seit der Antike, die Welt durch den sowjetischen Kommunismus zu regieren. - Am 11. März 2019 wurden die Blogs gehackt und 9 Dateien entfernt - angeblich von einer mysteriösen Organisation namens Concilium Novi Mundi auf ihrer Website: Rat der Neuen Welt. - Ich glaube nicht - ich weiß - dass Christus als Sohn Gottes Realität ist, weil seine Jünger sich wie im Hansumdrehen und wie durch einen Zauber von Feiglingen zu todesverachtenden Missionaren verwandelten und sich den bestialischsten Formen der Hinrichtung unterziehen liessen. Denn sie hatten den Gereuzigten mit seinen Wunden munter und heiter 2 Tage nach seinem Tode gesehen. - Darüber hinaus zeigt das Turiner Grabtuch das dreidimensionale Negativfoto (Kopfzeile) der Vorder- und Rückseite eines römisch gekreuzigten Mannes mit allen Merkmalen der Evangelien in Bezug auf den gekreuzigten Jesus. Die Fotos sind 1800 Jahre älter als die Fototechnik und werden von der italienischen Akademie der Wissenschaften (ENEA) als "übernatürlich" bezeichnet, da die Bildgebungstechnologie nur mit Bestrahlung des stärksten UV-Lasers der Welt möglich ist. Vor 2000 Jahren gab es kein solches Gerät. ______________________________________________________________________________________________ DANSK Mit navn er Anders Bruun Laursen, og jeg er pensioneret læge med en livsholdning baseret på Kristi lære, som evangelierne beskriver den. - Jeg har tidligere drevet 2 blogs: euro-med.dk og new.euro-med.dk om den nye verdensorden, dvs. farisæernes / talmudisternes bestræbelser på siden oldtiden at regere verden gennem sovjetkommunisme. - Den 11. marts 2019 blev bloggene hacket og 9 filer fjernet - angiveligt af en mystisk organisation kaldet Concilium Novi Mundi på deres websted: Den Nye Verdens Råd. - Jeg tror ikke - jeg ved, at Kristus som Guds søn er virkelighed, fordi hans disciple, der som ved et trylleslag på et øjeblik blev omdannet fra feje kujoner til dødsforagtende missionærer, lod sig underkaste de mest bestialske former for henrettelse - fordi de så den korsfæstede med sine sår fro og munter 2 dage efter hans død. - Derudover viser Torio-ligklædet det 3-dimensionelle negative foto (header) af for- og bagsiden af ​​en romersk korsfæstet mand med alle stigmataerne fra evangelierne vedrørende den korsfæstede Jesus. Billedene er 1800 år ældre end fototeknologien og beskrives af det italienske videnskabsakademiske akademi ,ENEA, som "overnaturligt", fordi billeddannelsesteknologien kun er mulig med bestråling af den stærkeste UV-laser i verden. Der fandtes ikke et sådant apparat for 2000 år siden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: