Mehr Covid19-Nepp: Manipulierte Todeszahlen

Die Schock-Manipulation der Elite an uns nimmt kein Ende: Täglich immer mehr unglaubwürdige Covid-19-Medien-Gehirnwäsche, immer mehr diktatorische Einschränkungen – und dennoch steigende „Infektionsraten“, die durch die unbrauchbare PCR-Methode erzielt werden. Diese misst u.a. auch saisonale Erkältungs- und Grippeviren – und ist überhaupt nicht spezifisch für Covid19.

Der Erfinder der Methode, Nobelpreisträger Prof. Kary Mullis, kritisiert die Verwendung der PCR-Methode für Virendiagnostik: Unspezifisch, ungenau, kann bei jedem was auch immer bestimmen


Beispielsweise konnten weder die CDC (SS. 39, 43) noch das SSI (das dänische RKI) in diesem Sommer die Existenz eines spezifisch quantifizierten Covid-19-Virus bestätigen.
Ich habe zuvor festgestellt, dass laut den CDC in diesem Jahr 0,04% der US-Bevölkerung bis zum 23. Oktober an Covid19 starben – und im deutschen Sentinel-Material aus 71 Krankenhäusern gab es in diesem Jahr allein aufgrund von Covid19 nur 46 Patienten mit schwerer Lungeninfektion bis zum 23. Oktober.

Darüber hinaus hat die Virusberaterin von Präsident Trump, Frau Birx, die absurde Art und Weise, wie die Sterbeurkunden in den USA (und in Italien usw.) ausgefüllt werden, klar dargestellt: Praktisch alle Todesursachen werden als covid19-bedingt angegeben: Endstadien von Herzerkrankungen, Krebs, ja sogar tödliche Verkehrsunfälle – sowohl diejenigen, bei denen man es geschafft hat, den wertlosen PCR-Test durchzuführen, und denjenigen ohne PCR-Test – nur unter loser Annahme.

Johns Hopkins Newsletter vom 22. November 2020: Genevieve Briand, stellvertretende Programmdirektorin des Masterstudiengangs Applied Economics bei Hopkins, analysierte in ihrem Webinar anhand von Daten der US-Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) kritisch die Auswirkungen von COVID-19 auf US-Todesfälle mit dem Titel „COVID-19 Todesfälle: Ein Blick auf US-Daten.“

Jedoch, der Artikel wurde 5 Tage später vom Johns Hopkins Hospital gelöscht

Dette billede har ingen alternativ tekst; filens navn er briand-deleted.png

Sogar bei Wayback Machine ist der Artikel gelöscht!!
Das Untere ist alles, was noch von diesem Artikel übrig bleibt.

Solche politisch unkorrekte Wahrhheit darf in der Neuen Weltordnung nicht verbreitet werden – sie wissen „Verschwörungstheorie“!

Von Mitte März bis Mitte September haben die Todesfälle in den USA 1,7 Millionen erreicht, von denen 200.000 oder 12% der Todesfälle mit COVID-19 relatiert sind. Anstatt sich direkt mit COVID-19-Todesfällen zu befassen, konzentrierte sich Briand auf die Gesamtzahl der Todesfälle pro Altersgruppe und Todesursache in den USA und nutzte diese Informationen, um die Auswirkungen von COVID-19 zu beleuchten.

Sie erklärte, dass die Bedeutung von COVID-19 für die Todesfälle in den USA nur durch einen Vergleich mit der Anzahl der Todesfälle in den USA vollständig verstanden werden könne.

Nach dem Abrufen von Daten auf der CDC-Website erstellte Briand eine Grafik, die den Prozentsatz der Todesfälle pro Alterskategorie von Anfang Februar bis Anfang September darstellt und den Zeitraum vor der Entdeckung von COVID-19 in den USA bis nach dem Anstieg der Infektionsraten umfasst.

Überraschenderweise blieb der Tod älterer Menschen vor und nach COVID-19 gleich. Da COVID-19 hauptsächlich ältere Menschen betrifft, erwarteten Experten einen Anstieg des Prozentsatzes der Todesfälle in älteren Altersgruppen. Dieser Anstieg ist jedoch aus den CDC-Daten nicht ersichtlich. Tatsächlich bleibt der Prozentsatz der Todesfälle in allen Altersgruppen relativ gleich.

„Der Grund, warum wir bei älteren Menschen eine höhere Anzahl von COVID-19-Todesfällen haben als bei jüngeren, liegt einfach darin, dass in den USA jeden Tag ältere Menschen häufiger als Jüngere sterben“, sagte Briand.

Briand bemerkte auch, dass sowohl vor als auch nach COVID-19 – 50.000 bis 70.000 Todesfälle zu verzeichnen sind, was darauf hinweist, dass diese Anzahl von Todesfällen lange vor dem Auftreten von COVID-19 normal war. Daher hat COVID-19 laut Briand nicht nur keinen Einfluss auf den Prozentsatz der Todesfälle älterer Menschen gehabt, sondern auch die Gesamtzahl der Todesfälle nicht erhöht.

Diese Datenanalysen legen nahe, dass im Gegensatz zu den Annahmen der meisten Menschen die Anzahl der Todesfälle durch COVID-19 nicht alarmierend ist. Tatsächlich habe Covid-19 keine Auswirkungen auf die Todesfälle in den Vereinigten Staaten.

Dies ist für viele Menschen ein Schock. Wie kommt es, dass die Daten so weit von unserer Wahrnehmung entfernt sind?

Um diese Frage zu beantworten, konzentrierte sich Briand auf die Todesfälle pro Ursache von 2014 bis 2020. Aufgrund von COVID-19 gibt es im Jahr 2020 einen plötzlichen Anstieg der Todesfälle. Dies ist keine Überraschung, da COVID-19 Anfang 2020 in den USA aufgetaucht ist und die Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 danach drastisch zugenommen haben.

Die Analyse der Todesfälle pro Ursache im Jahr 2018 ergab, dass das Muster des saisonalen Anstiegs der Gesamtzahl der Todesfälle auf den Anstieg der Todesfälle aus allen Gründen zurückzuführen ist, wobei die drei häufigsten Herzkrankheiten, Atemwegserkrankungen, Influenza und Lungenentzündung sind.

Dette billede har ingen alternativ tekst; filens navn er briand-weekly-mortality.png

„Das gilt jedes Jahr. Jedes Jahr, wenn wir in den USA die saisonalen Höhen und Tiefen beobachten, nehmen die Todesfälle aus allen Gründen zu “, betonte Briand.

Als Briand die Daten für 2020 in diesem Saisonzeitraum untersuchte, übertrafen die COVID-19-Todesfälle die Todesfälle aufgrund von Herzerkrankungen. Dies war höchst ungewöhnlich, da Herzkrankheiten immer die häufigste Todesursache waren. Bei näherer Betrachtung der Todeszahlen bemerkte sie jedoch etwas Seltsames. Als Briand die Anzahl der Todesfälle pro Ursache in diesem Zeitraum von 2020 bis 2018 verglich, stellte sie fest, dass anstelle des erwarteten drastischen Anstiegs aller Ursachen ein signifikanter Rückgang der Todesfälle aufgrund von Herzerkrankungen zu verzeichnen war. Noch überraschender ist, wie in der folgenden Grafik zu sehen, dieser plötzliche Rückgang der Todesfälle ist bei allen anderen Ursachen auch zu beobachten.

Dette billede har ingen alternativ tekst; filens navn er brians-change-in-mortalities.png

Dieser Trend widerspricht völlig dem in allen Vorjahren beobachteten Muster. Interessanterweise entspricht, wie in der folgenden Tabelle dargestellt, die Gesamtzahl der Todesfälle durch andere Ursachen fast genau der Zunahme der Todesfälle durch COVID-19.
Dies deutet laut Briand darauf hin, dass die Zahl der Todesopfer bei COVID-19 irreführend ist. Briand glaubt, dass Todesfälle aufgrund von Herzerkrankungen, Atemwegserkrankungen, Influenza und Lungenentzündung stattdessen als Folge von COVID-19 eingestuft werden könnten.

Die CDC klassifizierte alle Todesfälle, die mit COVID-19 zusammenhängen, einfach als COVID-19-Todesfälle. Selbst Patienten, die an anderen Grunderkrankungen sterben, aber mit COVID-19 infiziert sind, gelten als COVID-19-Todesfälle.
Dies ist wahrscheinlich die Hauptursache dafür, warum die COVID-19-Todesfälle drastisch zunahmen, während die Todesfälle durch alle anderen Krankheiten signifikant zurückgingen.

All dies deutet nicht darauf hin, dass COVID-19 zu mehr Todesfällen geführt hat. Die Gesamtzahl der Todesfälle liegt nicht über den normalen Todeszahlen.
Wir haben keine gegenteiligen Beweise gefunden “, schloss Briand.

In einem Interview mit The News-Letter ging Briand auf die Frage ein, ob COVID-19-Todesfälle als irreführend bezeichnet werden können, da sich die Infektion möglicherweise verschlimmert und sogar zu Todesfällen durch andere Grunderkrankungen geführt hat.

„Wenn [die Zahl der Todesopfer bei COVID-19] überhaupt nicht irreführend gewesen wäre, hätten wir eine erhöhte Anzahl von Herzinfarkten und eine erhöhte Anzahl von COVID-19 beobachten müssen. Eine geringere Anzahl von Herzinfarkten und allen anderen Todesursachen lassen uns jedoch keine andere Wahl, als auf eine Fehlklassifizierung hinzuweisen “, antwortete Briand.

Autor: Anders Bruun Laursen

DEUTSCH Mein Name ist Anders Bruun Laursen und ich bin pensionierter Augenarzt mit einer Lebensposition, die auf der Lehre Christi basiert, wie sie die Evangelien beschreiben. - Ich wohnte und arbeitete 15 jahrelang in Flensburg.- Ich habe zuvor 2 Blogs geführt: euro-med.dk und new.euro-med.dk über die Neue Weltordnung, dh. die Bemühungen der Pharisäer / Talmudisten seit der Antike, die Welt durch den sowjetischen Kommunismus zu regieren. - Am 11. März 2019 wurden die Blogs gehackt und 9 Dateien entfernt - angeblich von einer mysteriösen Organisation namens Concilium Novi Mundi auf ihrer Website: Rat der Neuen Welt. - Ich glaube nicht - ich weiß - dass Christus als Sohn Gottes Realität ist, weil seine Jünger sich wie im Hansumdrehen und wie durch einen Zauber von Feiglingen zu todesverachtenden Missionaren verwandelten und sich den bestialischsten Formen der Hinrichtung unterziehen liessen. Denn sie hatten den Gereuzigten mit seinen Wunden munter und heiter 2 Tage nach seinem Tode gesehen. - Darüber hinaus zeigt das Turiner Grabtuch das dreidimensionale Negativfoto (Kopfzeile) der Vorder- und Rückseite eines römisch gekreuzigten Mannes mit allen Merkmalen der Evangelien in Bezug auf den gekreuzigten Jesus. Die Fotos sind 1800 Jahre älter als die Fototechnik und werden von der italienischen Akademie der Wissenschaften (ENEA) als "übernatürlich" bezeichnet, da die Bildgebungstechnologie nur mit Bestrahlung des stärksten UV-Lasers der Welt möglich ist. Vor 2000 Jahren gab es kein solches Gerät. ______________________________________________________________________________________________ DANSK Mit navn er Anders Bruun Laursen, og jeg er pensioneret læge med en livsholdning baseret på Kristi lære, som evangelierne beskriver den. - Jeg har tidligere drevet 2 blogs: euro-med.dk og new.euro-med.dk om den nye verdensorden, dvs. farisæernes / talmudisternes bestræbelser på siden oldtiden at regere verden gennem sovjetkommunisme. - Den 11. marts 2019 blev bloggene hacket og 9 filer fjernet - angiveligt af en mystisk organisation kaldet Concilium Novi Mundi på deres websted: Den Nye Verdens Råd. - Jeg tror ikke - jeg ved, at Kristus som Guds søn er virkelighed, fordi hans disciple, der som ved et trylleslag på et øjeblik blev omdannet fra feje kujoner til dødsforagtende missionærer, lod sig underkaste de mest bestialske former for henrettelse - fordi de så den korsfæstede med sine sår fro og munter 2 dage efter hans død. - Derudover viser Torio-ligklædet det 3-dimensionelle negative foto (header) af for- og bagsiden af ​​en romersk korsfæstet mand med alle stigmataerne fra evangelierne vedrørende den korsfæstede Jesus. Billedene er 1800 år ældre end fototeknologien og beskrives af det italienske videnskabsakademiske akademi ,ENEA, som "overnaturligt", fordi billeddannelsesteknologien kun er mulig med bestråling af den stærkeste UV-laser i verden. Der fandtes ikke et sådant apparat for 2000 år siden.

2 Kommentare zu „Mehr Covid19-Nepp: Manipulierte Todeszahlen“

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s