Corona-Gehirnwäsche – in Bildern und Zitaten

Gehirnwäsche



Text: „Heute gibt es 584 Angesteckte! Das sind 4 weniger als gestern, aber 24 mehr als vor einer Woche. Vorgestern gab es mehr als gestern , aber weniger als am vorigen Samstag…. „

Die folgende Bildserie ist von der Initiative März geliehen

Bilder sagen oft mehr als Worte
Eine alte Weisheit sagt:
„Wer ein Problem erkennt, und nichts zu seiner Beseitigung unternimmt ist möglicherweise ein Teil dieses Problems.“




Angst als Mittel zum Zweck

Der Tod saß vor der Stadtmauer und wartete. Ein Kurier kam vorbei und fragte entsetzt: »Was tust du hier?»
Der Tod antwortete: «Ich gehe gleich in die Stadt und hole mir 100 Menschen.»
Als der Kurier dies hörte, rannte er hysterisch in die Stadt und rief: «Der Tod ist am Weg in die Stadt und will 100 Menschen mitnehmen!»
Daraufhin rannten alle Menschen panisch in ihre Häuser, machten Vorkehrungen und sperrten sich über Wochen ein. Viele starben.
Als der Kurier die Stadt verließ, saß der Tod wieder dort und der Kurier fragte ihn zornig: «Du wolltest 100 Menschen holen, warum sind aber 5000 gestorben?»
Der Tod antwortete: «Ich habe 100 geholt, Kranke und Alte, wie jede Woche. Den Rest hat die Angst geholt, die du verbreitet hast !»




Es wird alles gut !