Israel bereitet künftigen Angriff auf Iran vor

 


The Daily Mail 28.12.2022: Israel könnte iranische Nuklearanlagen innerhalb von zwei oder drei Jahren angreifen, sagte der Verteidigungsminister, Gantz, des Landes am Mittwoch, in einer ungewöhnlich konkreten Drohung, die die Spannungen zwischen den beiden Ländern verstärkt und die Angst vor einem weiteren globalen Krieg schürt.

Der scheidende israelische Verteidigungminister Benny Gantz sagte diesen Monat einer Kohorte von graduierten Luftwaffenkadetten, dass sie bis 2024 oder 2025 losfliegen könnten, um iranische Nuklearanlagen anzugreifen.

Dies kommt, wie die Spannungen zwischen dem Iran und Israel zunehmen.

Will this be Yoav Gallant and Benjamin Netanyahu’s best chance to redo their missed opportunity in 2010 and attack Iran?

Jerusalem Post 28. Dezember 2022Wird Yoav Gallants zweites Kommen einen israelischen Angriff auf den Iran ankündigen?
Wird dies die beste Chance für Yoav Gallant und Benjamin Netanjahu sein, ihre verpasste Gelegenheit im Jahr 2010 aufzuholen und den Iran anzugreifen?

Dass Likud MK Yoav Gallant der nächste Verteidigungsminister sein wird, ist nicht wirklich neu, da es vor Wochen durchgesickert war. Was neu sein könnte, ist, ob Gallant, der mit einer Gruppe 12-jähriger Dämonen zur Austreibung den Stuhl des Verteidigungsministers besetzt, endlich zu dem Krieg mit dem Iran führen könnte, den viele seit langem vorhersagen. Welche Dämonen der Vergangenheit könnten in Gallant sein?

 Israel 2010: Yoav Gallant und Neyanjahu  debattierten Angriff auf das iranische Nuklearprogramm.

Auf der anderen Seite stand der damalige IDF-Stabschef Gabi Ashkenazi, Mossad-Chef, Meir Dagan und Shin Bet (Israel Security Agency) Chef Yuval Diskin – die alle gegen jeden Angriff auf den Iran waren, bevor das nukleare „Schwert“ an Israels Kehle sei.
Mit anderen Worten, sie betrachteten Netanjahu und Barak als hysterisch alarmierend und voreilig, wenn es andere Möglichkeiten gäbe, wie verdeckte Sabotage, um einen Krieg zu vermeiden.

Damaliger IDF Maj.-Gen. Yoav Gallant im Jahr 2010. Netanjahu und Barak zogen sich  zurück, entschieden sich dann aber dafür, es erneut zu versuchen, sobald sie einen neuen IDF-Chef ihrer Wahl hatten (Ashkenazi wurde vom ehemaligen Premierminister Ehud Olmert ernannt), der ihre Gesichtsounkte   bezügl.  aggressiverer Herangehensweise gegen die Islamische Republik übernehmen würde.

Dieser Mann war Gallant.

Der perfekte Netanyahu-Barak-Plan wurde entgleist, als Gallant von staatlichen Gatekeeper-Beamten im Wesentlichen als unwürdig disqualifiziert wurde.

The Jerusalem Post 28. Dezember 2022: „Die IDF wird für den Tag bereit sein, an dem ein Befehl erteilt wird, gegen das Nuklearprogramm vorzugehen, und sie wird die ihr erteilte Mission erfüllen.“IDF-Stabschef Lt.-Gen. Aviv Kohavi

The Times of Israel 28. Dezember 2022: Der neue Ministerpräsident, Benjamin Netanjahu, hat am Mittwoch seine rechts-religiöse Koalition abgeschlossen, indem er Regierungsrichtlinien formulierte, die das „ausschließliche und unveräußerliche Recht des jüdischen Volkes auf alle Teile des Landes Israel“ betonten, und versprach, die Besiedlung „des Galiläas, des Negev“,der Golan und Judäa und Samaria“ (das Westjordanland) zu stärken

 
Bemerkung
Die Erwartung, dass dieser israeliche Angriff 2024/2025 stattfindet stimmt mit Deagels katastrophalem Bevölkerungsrückgang im Westen 2025 überein.
 
 

 

 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

Will Yoav Gallant’s second coming herald an Israel attack on Iran? – analysis

 

Yoav Gallant. (Marc Israel Sellem/The Jerusalem Post) (photo credit: MARC ISRAEL SELLEM/THE JERUSALEM POST)
Yoav Gallant. (Marc Israel Sellem/The Jerusalem Post)
(photo credit: MARC ISRAEL SELLEM/THE JERUSALEM POST)
 
 

 

 

 

 
Then IDF Maj.-Gen. Yoav Gallant in 2010. (credit: Ariel Jerozolimski)

Netanyahu and Barak backed off, but then settled on trying again once they had a new IDF chief of their choosing (Ashkenazi was appointed by former prime minister Ehud Olmert) who would take on their more aggressive approach to the Islamic Republic.

 

That man was Gallant.

 
 

The perfect Netanyahu-Barak plan was derailed when Gallant was essentially disqualified as unworthy by state gatekeeper officials.

 

On August 6, 2010, the “Harpaz Document,” originally and briefly known as the Gallant Document, was leaked by Col. (res.) Gabi Siboni to Channel 2.

 

It described a plot to improperly advance then-Maj.-Gen. Yoav Gallant toward becoming the next IDF chief of staff and to undermine the office and power of Ashkenazi.

 

When the media first published it, Gallant was in the running for IDF chief of staff.

 

It was even briefly thought that the document was a strategy document by Barak and his aides, who favored Gallant, or by Gallant himself, to help him get there.

 

Very briefly at the start, the narrative was that whoever leaked the document did so to prevent Barak or Gallant from allegedly inappropriately influencing the process.

 

Within a short time, however, the police determined that the document was forged.

 

In a turn fit for the most far-fetched conspiracy movies, the police concluded it had been drafted and leaked in order to inappropriately frame Gallant for actions he had not taken.

 
 

The investigators’ theory, which the State comptroller and prosecution later confirmed, was that someone, eventually found to be Ashkenazi ally Lt.-Col. Boaz Harpaz, opposed Gallant being appointed IDF chief of staff, and leaked the document in order to thwart his candidacy by dragging him into a made-up scandal.

 

Gallant was eventually cleared of any wrongdoing, but the scandal led to a much deeper dig into his past and found that he had abused his military power to advance personal real estate interests.

 

His candidacy evaporated and he was considered “damaged goods” for years – with his new defense minister appointment being his first significant role since.

 

Netanyahu and Barak gave in to the existing security establishment conventional wisdom and called off the attack, trusting Israel’s fate to a mix of covert sabotage and sanctions diplomacy.

 

For better or for worse, this meant that there has been no war with the ayatollahs for the past 12 years, but it has also meant that Iran was eventually able to cross the lines that Netanyahu and Barak (and probably Gallant) had wanted to block them from crossing.

 

In the IDF, Gallant was known as a top and fearless general, but also as willing to take great risks, whether in Gaza or Iran, as well as being less concerned about civilian casualties and diplomatic fallout.

 

So is Netanyahu putting him in the Defense Ministry because he does not consider him a potential rival, and giving him a key high-profile role avoids helping such a rival?

 

Or has Netanyahu finally got the man he wanted running the defense establishment who can give him cover to strike Iran as he said he wanted more than a decade ago? Might Gallant also go rogue and order some of his own attacks, as some Israeli defense ministers have done in the past?

 

It is well known that a major reason the US invaded Iraq in 2003 was that a similar cohort of officials had wanted to take down Saddam Hussein in 1991, and they decided that during their next chance in office, they would finish the job.

 

Might this be Netanyahu and Gallant’s chance to redo their missed opportunity in 2010 to attack?

Autor: Anders Bruun Laursen

DEUTSCH Mein Name ist Anders Bruun Laursen und ich bin pensionierter Augenarzt mit einer Lebensposition, die auf der Lehre Christi basiert, wie sie die Evangelien beschreiben. - Ich wohnte und arbeitete 15 jahrelang in Flensburg.- Ich habe zuvor 2 Blogs geführt: euro-med.dk und new.euro-med.dk über die Neue Weltordnung, dh. die Bemühungen der Pharisäer / Talmudisten seit der Antike, die Welt durch den sowjetischen Kommunismus zu regieren. - Am 11. März 2019 wurden die Blogs gehackt und 9 Dateien entfernt - angeblich von einer mysteriösen Organisation namens Concilium Novi Mundi auf ihrer Website: Rat der Neuen Welt. - Ich glaube nicht - ich weiß - dass Christus als Sohn Gottes Realität ist, weil seine Jünger sich wie im Hansumdrehen und wie durch einen Zauber von Feiglingen zu todesverachtenden Missionaren verwandelten und sich den bestialischsten Formen der Hinrichtung unterziehen liessen. Denn sie hatten den Gereuzigten mit seinen Wunden munter und heiter 2 Tage nach seinem Tode gesehen. - Darüber hinaus zeigt das Turiner Grabtuch das dreidimensionale Negativfoto (Kopfzeile) der Vorder- und Rückseite eines römisch gekreuzigten Mannes mit allen Merkmalen der Evangelien in Bezug auf den gekreuzigten Jesus. Die Fotos sind 1800 Jahre älter als die Fototechnik und werden von der italienischen Akademie der Wissenschaften (ENEA) als "übernatürlich" bezeichnet, da die Bildgebungstechnologie nur mit Bestrahlung des stärksten UV-Lasers der Welt möglich ist. Vor 2000 Jahren gab es kein solches Gerät. ______________________________________________________________________________________________ DANSK Mit navn er Anders Bruun Laursen, og jeg er pensioneret læge med en livsholdning baseret på Kristi lære, som evangelierne beskriver den. - Jeg har tidligere drevet 2 blogs: euro-med.dk og new.euro-med.dk om den nye verdensorden, dvs. farisæernes / talmudisternes bestræbelser på siden oldtiden at regere verden gennem sovjetkommunisme. - Den 11. marts 2019 blev bloggene hacket og 9 filer fjernet - angiveligt af en mystisk organisation kaldet Concilium Novi Mundi på deres websted: Den Nye Verdens Råd. - Jeg tror ikke - jeg ved, at Kristus som Guds søn er virkelighed, fordi hans disciple, der som ved et trylleslag på et øjeblik blev omdannet fra feje kujoner til dødsforagtende missionærer, lod sig underkaste de mest bestialske former for henrettelse - fordi de så den korsfæstede med sine sår fro og munter 2 dage efter hans død. - Derudover viser Torio-ligklædet det 3-dimensionelle negative foto (header) af for- og bagsiden af ​​en romersk korsfæstet mand med alle stigmataerne fra evangelierne vedrørende den korsfæstede Jesus. Billedene er 1800 år ældre end fototeknologien og beskrives af det italienske videnskabsakademiske akademi ,ENEA, som "overnaturligt", fordi billeddannelsesteknologien kun er mulig med bestråling af den stærkeste UV-laser i verden. Der fandtes ikke et sådant apparat for 2000 år siden.

Ein Gedanke zu „Israel bereitet künftigen Angriff auf Iran vor“

  1. Und Russland soll dann seinen Verbündeten, Iran, verteidigen, um diesen halb-christlichen Lubawitsch-Plan umzusetzen.

    Ich selbst mochte Israel als Staat übrigens noch nie, ohne mich überhaupt für Anti-/Semitismus zu interessieren. Mir wirkt da Vieles autoritär, anmaßend, übergriffig und menschenrechtsverletzend.

    Gefällt mir

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: