Nach skandalösem Ärzteschaftsbenehmen während Covid-Plandemie/Impfkampagne: Rügende und mahnende Heidelberger Ärzteerklärung auf Wiederherstellung des Patientenvertrauens

 

Laut Dr. Peter F. Meyer war das Vertrauen in österreichische  Ärzte wegen schlechter Ausbildung schon vor der Covid-Plandemie auf niedrigem Niveu – und sank während Korruption und Kritiklosigkeit in der Plandemie/Impfkampagne noch tiefer.

Ich muss sagen, dass  jedenfalls bis 2004, als ich aufhörte, in Flensburg als Augenarzt zu praktizieren – und nachdem ich selbst als Krebspatient in Flensburg behandelt wurde,  ein sehr hoher ärztlicher Standard in Schleswig-Holstein herrschte, ein  Standard, dem ich mein nunmehr 19-jähriges Überleben verdanke.

Deutsche  Ärzte legen nach Beendung ihrer Universitätsausbildung das (modifizierte) Genfer Gelöbnis ab:

„Bei meiner Aufnahme in den ärztl. Berufsstand gelobe ich feierlich, mein Leben in den Dienst derMenschlichkeit zu stellen.
Ich werde meinen Beruf mit Gewissenhaftigkeit und Würde ausüben. Die Erhaltung u. Wiederherstellung der Gesundheit meiner Patienten soll oberstes Gebot meines Handelns sein.
Ich werde alle mir anvertrau
ten Geheimnisse auch über den Tod des Patienten hinaus wahren. Ich werde mit allen meinen Kräften die Ehre und die edle Überlieferung des ärztlichen Berufes aufrechterhalten und bei der Ausübung meiner ärztlichen Pflichten keinen Unterschied machen weder nach Religion, Nationalität, Rasse noch nach Parteizugehörigkeit oder sozialer Stellung.
Ich werde jedem Menschenleben von der Empfängnis an Ehr
furcht entgegenbringen und selbst unter Bedrohung meine ärztlichen Kunst nicht in Widerspruch zu den Geboten der Menschlichkeit anwenden.
Ich werde meinen Lehrern u. Kollegen die schuldige Achtung
erweisen. Dies alles verspreche ich feierlich auf meine Ehre.“

Inzwischen scheint aber die Achtung vor dem Ärztestand so tief gesunken zu sein, dass Heidelberger Ärzte und Zahnärzte sich nun gezwungen sehen, gemeinsam   auf die ärztlichen Ungeheuerlichkeiten während der Corona-Plandemie sowie auf anständiges Ärztliches Benehmen in Übereinstimmung mit diesem dieses Gelöbnis aufmerksam zu machen:

HEIDELBERGER ÄRZTEERKLÄRUNG 11. OKTOBER 2022

Die Grundsätze verantwortungsvoller Medizin und guten ärztlichen Handelns wurden unserer Meinung nach in der Corona Krise 2020 – 2022 gebrochen, obwohl sie im Nürnberger Kodex und im allgemeinen Völkerrecht verbindlich festgelegt sind. 

Insbesondere wurden unserer Meinung nach:

  • wissenschaftliche Standards ignoriert, um ohne objektive Prüfung der Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit, Maßnahmen mit staatlichem Zwang durchzusetzen, die in ihrer Schutzwirkung begrenzt sind, jedoch durch ihre negativen Wirkungen überdurchschnittlich viele Menschen physisch, psychisch und ökonomisch schädigten.
  • bewährte Zulassungsstandards nicht beachtet, um neuartige wie potentiell gefährliche Arzneimittel, vor allem mRNA-Covid-Impfstoffe, ohne ausreichende Sicherheitsprüfung auf der Basis einer Notfallzulassung (USA) oder einer bedingten Zulassung (Europa) an Milliarden Menschen zu verabreichen, oft indem sie dazu unter Druck gesetzt wurden und ohne sie, wie vorgeschrieben, über die nichtreguläre Zulassung aufzuklären.
  • die vorgeschriebenen Maßnahmen zur fachgerechten Erfassung deren Nebenwirkungen und ihres tatsächlichen Ausmaßes unterlassen und sogar aktiv unterdrückt. Inzwischen gibt es weltweit viele Millionen Covid-Geimpfte, die durch dieses medizinische Systemversagen schwere Schäden erleiden; die meisten dieser Geschädigten waren aufgrund ihres Alters nicht relevant durch eine Corona-Infektion bedroht.
  • Menschen ohne Covid-Impfnachweis in der ärztlichen Behandlung benachteiligt oder nicht selten sogar davon ausgeschlossen. Krankenhausleitungen ließen Menschen, insbesondere solche ohne Impfnachweis, nicht zu ihren sterbenden Angehörigen und manche erwogen gar Patienten auf Grundlage ihres Impfstatus eine Intensivbehandlung zu verweigern.
  • Ärzte, Wissenschaftler, Journalisten und Patienten, die sich gegen diese schweren medizinischen Missstände auflehnen, ausgegrenzt und teilweise mit staatlicher Verfolgung bedroht. Viele verloren ihren Job. Dadurch wurde das Vertrauen in eine freie, nur dem Patienten verpflichtete Medizin in tiefgreifender Weise beschädigt.

Von diesem Bruch guten ärztlichen Handelns, bewährter wissenschaftlicher Standards und des zivilisierten gesellschaftlichen Miteinanders distanzieren wir, die unterzeichnenden Ärztinnen und Ärzte, Psychotherapeutinnen und – therapeuten, Zahnärztinnen und -ärzte, uns in entschiedener Weise.

Wir erklären stattdessen:

  • dass wir jeden Patienten mit dem gleichen Respekt behandeln, unabhängig von seiner Hautfarbe, seiner Religion und seinem Impfstatus, oder anderer persönlicher Merkmale und Lebensentscheidungen.
  • dass die letzte Entscheidung über eine Behandlung immer beim Patienten liegt. Wir begegnen Patienten auch dann mit Respekt, wenn wir persönlich der Meinung sind, dass sie sich für eine schlechtere Behandlung oder Nicht-Behandlung entschieden haben.
  • dass wir jede staatliche, religiöse, parteipolitische oder andere fachfremde Einmischung zur Durchsetzung finanzieller oder weltanschaulicher Fremdinteressen bei der Behandlung von Patienten ablehnen.
  • dass jeder Mensch das Recht hat, frei über seinen Körper zu entscheiden, und wenn er dieses Recht in Anspruch nimmt, dafür nicht bedroht werden darf.
  • dass kein Arzt bedroht werden darf, wenn er bei der Behandlung und Beratung von Patienten sowie in seinem berufspolitischen Engagement seinem Gewissen folgt.
  • dass wir uns für einen offenen, fachlichen Streit um die besten Lösungen in der Medizin einsetzen, und dass wir Meinungsunterdrückung, eine einseitige, dogmatische Wissenschaft, das übergriffige Durchsetzen von finanziellen oder weltanschaulichen Fremdinteressen und jede Form von Diskriminierung ablehnen.

Die Würde jedes einzelnen Menschen ist und bleibt, ganz besonders auch in Krisenzeiten, für uns das oberste Gebot unserer ärztlichen Berufsausübung.

Heidelberg, den 01.10.2022

 

Autor: Anders Bruun Laursen

DEUTSCH Mein Name ist Anders Bruun Laursen und ich bin pensionierter Augenarzt mit einer Lebensposition, die auf der Lehre Christi basiert, wie sie die Evangelien beschreiben. - Ich wohnte und arbeitete 15 jahrelang in Flensburg.- Ich habe zuvor 2 Blogs geführt: euro-med.dk und new.euro-med.dk über die Neue Weltordnung, dh. die Bemühungen der Pharisäer / Talmudisten seit der Antike, die Welt durch den sowjetischen Kommunismus zu regieren. - Am 11. März 2019 wurden die Blogs gehackt und 9 Dateien entfernt - angeblich von einer mysteriösen Organisation namens Concilium Novi Mundi auf ihrer Website: Rat der Neuen Welt. - Ich glaube nicht - ich weiß - dass Christus als Sohn Gottes Realität ist, weil seine Jünger sich wie im Hansumdrehen und wie durch einen Zauber von Feiglingen zu todesverachtenden Missionaren verwandelten und sich den bestialischsten Formen der Hinrichtung unterziehen liessen. Denn sie hatten den Gereuzigten mit seinen Wunden munter und heiter 2 Tage nach seinem Tode gesehen. - Darüber hinaus zeigt das Turiner Grabtuch das dreidimensionale Negativfoto (Kopfzeile) der Vorder- und Rückseite eines römisch gekreuzigten Mannes mit allen Merkmalen der Evangelien in Bezug auf den gekreuzigten Jesus. Die Fotos sind 1800 Jahre älter als die Fototechnik und werden von der italienischen Akademie der Wissenschaften (ENEA) als "übernatürlich" bezeichnet, da die Bildgebungstechnologie nur mit Bestrahlung des stärksten UV-Lasers der Welt möglich ist. Vor 2000 Jahren gab es kein solches Gerät. ______________________________________________________________________________________________ DANSK Mit navn er Anders Bruun Laursen, og jeg er pensioneret læge med en livsholdning baseret på Kristi lære, som evangelierne beskriver den. - Jeg har tidligere drevet 2 blogs: euro-med.dk og new.euro-med.dk om den nye verdensorden, dvs. farisæernes / talmudisternes bestræbelser på siden oldtiden at regere verden gennem sovjetkommunisme. - Den 11. marts 2019 blev bloggene hacket og 9 filer fjernet - angiveligt af en mystisk organisation kaldet Concilium Novi Mundi på deres websted: Den Nye Verdens Råd. - Jeg tror ikke - jeg ved, at Kristus som Guds søn er virkelighed, fordi hans disciple, der som ved et trylleslag på et øjeblik blev omdannet fra feje kujoner til dødsforagtende missionærer, lod sig underkaste de mest bestialske former for henrettelse - fordi de så den korsfæstede med sine sår fro og munter 2 dage efter hans død. - Derudover viser Torio-ligklædet det 3-dimensionelle negative foto (header) af for- og bagsiden af ​​en romersk korsfæstet mand med alle stigmataerne fra evangelierne vedrørende den korsfæstede Jesus. Billedene er 1800 år ældre end fototeknologien og beskrives af det italienske videnskabsakademiske akademi ,ENEA, som "overnaturligt", fordi billeddannelsesteknologien kun er mulig med bestråling af den stærkeste UV-laser i verden. Der fandtes ikke et sådant apparat for 2000 år siden.

4 Kommentare zu „Nach skandalösem Ärzteschaftsbenehmen während Covid-Plandemie/Impfkampagne: Rügende und mahnende Heidelberger Ärzteerklärung auf Wiederherstellung des Patientenvertrauens“

  1. Vielen Dank für Ihren Kommentar Anders. Mir ist klar, dass es Ärzte gibt, die sich Ihrer Verantwortung bewusst sind und ethisch handeln. Leider sind es aber nicht sehr viele; meiner Meinung nach weniger als 10 Prozent.

    Dr. Vernon Coleman zum Beispiel, den ich gerne als den letzten Mohikaner bezeichne und der auf der Insel als Institution betrachtet wird, hat selber zugegeben, wie er in einem Artikel geschrieben hat, dass er lange geglaubt hat, dass die Pocken durch die Impfung ausgerottet wurden. Dr. Coleman hat seinen Fehler korrigiert und betonte dass keine Impfung etwas taugt, nicht eine. Dem stimme ich selbstverständlich zu. Zu den Pocken nur drei Bemerkungen:

    1.) Bevor die erste Giftspritze zum Einsatz kam, waren die Pocken bereits auf dem Rückzug.
    2.) Jenner hat einen seiner Söhne durch die Impfungen verloren (und natürlich auch der berühmte Phipps-Junge). Er erkannte, dass die Impfungen nichts taugten und wollte sie einstellen und nicht als Monster in die Geschichte eingehen. Das rief die Ärzte auf den Plan, die Angst hatten wenn die Wahrheit das Tageslicht erblickte mit all seinen Konsequenzen und dass Impfungen ein gutes Geschäft waren, dass man nicht verlieren wollte.
    3.) Dr. Charles Creighton hat sich ausführlich mit Jenner in zwei Büchern auseinandergesetzt. Des Weiteren wurde er als Autorität gebeten, einen Artikel über das Impfen in der Encyclopedia Britannica (Ausgabe 8, die heutzutage ein Sammlerstück präsentiert) zu zu schreiben, wobei diejenigen die ihn baten den Artikel zu schreiben, davon ausgingen dass der Artikel positiv ausfallen würde. Da Dr. Creighton Wissenschaftler war, fühlte er sich ausschließlich der Wissenschaft verpflichtet und so kam es, dass er nichts Positives über das Impfen berichtete. Dieser Vorfall und seine 2 Bücher über Jenner wurden Dr. Creighton zum Verhängnis. Er wurde in der Ärzteschaft geächtet und zog sich zurück, fand aber einen Gönner und lebte bis zu seinem Tode sehr zurückgezogen und half den Menschen in seinem Umfeld. Das war jetzt in aller Kürze zu Dr. Charles Creighton.

    Gefällt mir

    1. Man muss sich mal den ersten Satz auf der Zunge zergehen lassen:

      „Die Grundsätze verantwortungsvoller Medizin und guten ärztlichen Handelns wurden unserer Meinung nach in der Corona Krise 2020 – 2022 gebrochen, obwohl sie im Nürnberger Kodex und im allgemeinen Völkerrecht verbindlich festgelegt sind.“

      Und was war vor der Corona Krise? Gab es da die verantwortungsvolle Medizin und gutes ärztliches Handeln? Und die Pharmaindustrie jammert schon über ein mögliches Ende der Pandemie.
      Das erinnert mich an Charles M. Higgins aus seinem Buch „Horros of vaccination exposed“ , das vor über 100 Jahren erschienen ist, in seinem nachfolgenden Unterkapitel, das ich einstelle:

      MEDIZINISCHER DESPOTISMUS SCHLIMMER ALS RELIGIÖSER
      DESPOTISMUS. DIE ALTE RELIGIÖSE IRRLEHRE „LASST UNS
      SÜNDIGEN, DAMIT DIE GNADE REICHLICH SEI“, VERGLICHEN MIT
      DEM MODERNEN IMPF-FANATISMUS, „LASST UNS DEN MENSCHEN
      KRANKHEITEN AUFZWINGEN UND VERBREITEN DAMIT GESUNDHEIT IM ÜBERFLUSS VORHANDEN IST!“

      In den vergangenen Jahrhunderten, bevor unsere großen amerikanischen Institutionen der bürgerlichen und religiösen Freiheit gegründet wurden, waren es die Doktoren der Göttlichkeit, die vollständig für die Erfindung und Aufrechterhaltung jener großen bösen Zwangsreligion verantwortlich waren, bei der eine Art von Religion oder eine Vorstellung von der Gottheit der gesamten Bevölkerung unter Androhung von Folter, Entstellung, Verstümmelung oder Tod aufgezwungen wurde; und diese fehlgeleiteten Männer scheinen tatsächlich die absurde und teuflische Idee gehabt zu haben – für uns heute unglaublich -, dass sie durch diese Verstümmelung und diesen Mord die Gesamtsumme der Moral in der gesamten Gemeinschaft erhöhen könnten!
      In ähnlicher Weise sind unsere modernen Mediziner und unsere medizinischen Gesellschaften voll verantwortlich für die Erfindung und Durchsetzung des schrecklichen medizinischen Schemas der Zwangskrankheiten, und mit einer ähnlichen Logik, dass sie, indem sie diese Impfungen und Krankheiten der gesamten Bevölkerung aufzwingen, die Gesamtsumme der Gesundheit in der gesamten Gemeinschaft stark erhöhen können!
      Dieses Dogma der Zwangskrankheit ist natürlich genauso falsch und böse wie das Dogma der Zwangsreligion; aber von den beiden Übeln ist die Zwangskrankheit weitaus gefährlicher für das Recht und die Sicherheit, die Gesundheit und das Leben des Menschen, und es wäre wohl nicht schwer zu beweisen, dass dort, wo in der barbarischen Vergangenheit ein Mensch durch die Zwangsreligion verstümmelt oder ermordet wurde, heute zehn durch die moderne medizinische Barbarei der Zwangskrankheit verletzt oder getötet werden.

      Ende des Unterkapitels

      Die Abhandlung von Dr. Nancy T. Banks „The Brothers Flexner“ zeigt wohin uns die allopathische Medizin gebracht hat. Meiner Meinung nach ein MUST READ! Die Abhandlung wurde, wenn ich mich erinnere, um 2008 geschrieben.

      Auch hier ein Auszug:

      Allopathische Medizin

      Die von Flexner beworbene Art von Medikamenten ist kaum mehr als ein sehr cleveres Marketinginstrument, um die patentierten überteuerten und toxischen Pharmazeutika zu verkaufen, die heute weitgehend von der Ausgeburt der Rockefeller-Interessen kontrolliert werden. Sie ist die vorherrschende Medizin, die in den Vereinigten Staaten praktiziert wird, und ist, wie Ivan Illich vor dreißig Jahren bemerkte,… ein radikales Monopol, das sich von sich selbst ernährt (sic). Die Iatrogene Medizin verstärkt eine morbide Gesellschaft, in der die soziale Kontrolle der Bevölkerung durch das medizinische System zu einer grundlegenden wirtschaftlichen Aktivität wird…“. Die Ausgaben für die Gesundheitsfürsorge machen derzeit 16% des BIP aus und werden voraussichtlich bis 2016 auf 4,2 Billionen USD oder 20% des BIP steigen.

      Es handelt sich um ein System, das Krankheiten* (Selling Sickenss) herstellt, die Verbreitung falscher Informationen unter der Rubrik der wissenschaftlichen Methode fördert und davon lebt, die Symptome chronischer Krankheiten mit toxischen Chemikalien zu behandeln, während die natürliche Biochemie, der Biorhythmus und die elektrische Leitfähigkeit des Körpers ignoriert werden. Es handelt sich um ein System, das mit den Erkenntnissen eines der ersten großen globalen Konzerne, der British East India Company, geschaffen wurde.

      Ende des Auszugs

      Zur Erinnerung:

      Impfstoffe sind nichts anderes als toxische Medikamente (wie die FDA auch zugegeben hat). Mit anderen Worten sie vergiften den Körper; ergo sind Impfungen eine Blutvergiftung (und technisch gesehen eine Operation) und wie Dr. J. M. Peebles bereits im Jahre 1900 feststellte:

      „Die Impfung ist die unverschämteste Beleidigung, die man einem rein denkenden Mann oder einer rein denkenden Frau entgegenbringen kann. Sie ist der kühnste und pietätloseste Versuch, die Werke Gottes zu verunstalten, der seit Jahrhunderten unternommen wurde. Der dumme Fehler der Ärzteschaft hat all das Übel angerichtet, das er anrichten sollte, und es ist an der Zeit, dass freie amerikanische Bürger sich in ihrer Macht erheben und das ganze Blutvergiftungsgeschäft ausrotten.“ – Dr. J.M. Peebles, MD, MA, PhD, „Impfung: Ein Fluch und eine Bedrohung für die persönliche Freiheit“, 1900

      Die Impfung ist meiner Meinung nach eine Theorie, die in der Praxis nicht funktioniert und aus Mythen besteht.

      Das soll genügen.

      Gefällt mir

      1. Danke Kim,

        du hast leider weitgehend Recht – und doch nicht‘

        Vakzine als solche: Geschwächte Keime, die Antistoffbildung bewirken, ist als einen Fortschritt zu sehen.
        Die „Covid-Vakzine“ sind dagegen Perversionen: Sie sind eben nicht Vakzine, weil sie keine geschwächte Keime enthalten – sondern Gen-modifikationen mit schweren Folgen bewirken .

        Die echten Vakzine haben indiskutabel die Häufigkeit schwerer Krankheiten fast eliminiert (Pocken, Starrkrampf, Tuberkulose (die mit der Massnimmigration nun in resistenter Form wieder auftritt) usw. https://www.cdc.gov/vaccines/pubs/surv-manual/chpt21-surv-adverse-events.html

        Die Nebenwirkungen waren begrenzt – bis man den Vakzinen Squalen hinzufügte (Golfkriegssyndrom, Schweinegrippe 2009, Grippe-Vakzin (Fluad)

        „Wir haben mit den Ereignissen im Zusammenhang mit BCG (Bacillus Calmett-Guérin), HB (Hepatitis B), DTwP/Hib (Diphtherie-Tetanus-Pertussis+Hemophillus Influenza B), DTP (Diphtherie-Tetanus-Pertussis), MMR (Mumps, Masern , Röteln) und YF (Gelbfieber)-Impfstoffe gearbeitet, da sie Teil des empfohlenen Schemas waren. Die Anzahl der verabreichten Impfstoffdosen betrug 3.231.567 mit einem durchschnittlichen AEFI von 57,2/Jahr während des untersuchten Zeitraums. DTwP/Hib war für 298 (57,8 %), DTP 114 (22,9 %), HB 31 (6 %), MMR 28 (5,4 %), BCG 24 (4,7 %) und YF 20 (3,9 %) der gemeldeten Nebenwirkungsfälle verantwortlich AEFI.
        https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3586457/.

        Keiner kann bestreiten, dass die Antibiotika Milliarden von Menschenleben gerettet haben

        Wenn es nicht für die Medikamente Bicalutamid und Ketoconazol wäre, wäre ich vor 16-17 Jahren wegen Prostatakrebs unter starken Schmerzen gestorben.

        Und was ist mit den Diabetiker-Medikamenten? Ohne die wären eine Unmenge von Diabetikern abgelebt, die mit diesen Medikamenten nun viele Dekaden leben.

        In meinem Fachgebiet wären ohne Glucommittel – und nun ohne Antivascular Growth Factor gegen Maculaflüssigkeut bei Verkalkung und Diabetes – unzählige Menschen erblindet.

        Usw. usw.

        Dass die Ärzteschaft nach dem Covid-Gentherapieskandal wegen Schweigens, Lügens, Pression und Hysterie das Verbrechen mitgemacht hat und in Verruf geratwn ist, ist berechtigt.

        Auf der anderen Seite muss man sich fragen, ob man selbst an ihrer Stelle den Mut hätte aufbringen können, die Wahrheit zu sagen und das Impfen am eigenen Körper und denen der Patienten abzulehnen. Denn das hat für viele den Lizenzentzug bedeutet – und somit die Existenzgrundlage.

        Was das bedeutet weiss ich aus persönlicher Erfahrung: Ich wurde aus Gewissensgründen wegen „Zusammmenarbeitsschwierigkeiten“ von meinem Chefarztamt entlassen und stand ohne Existenzgrundlage für mich und meine Famile – eine scheussliche Situation, kann ich sagen: In DK ist man danach verbannt.
        Durch Gottes Beistand bekam ich dafür sofort eine Stellung in der ehemals dänischen Stadt, Flensburg.

        Aber nicht alle haben soviel Glück.

        Für die Ärzte war die Situation wie im 3. Reich.

        Freundlicher Gruss

        Anders

        Gefällt mir

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: