Das Covid-Virus der WEF-Korruption: Abgekartete Profi-Radsport/Fussball-Ergebniskontrolle als Weg zur Bevölkerungskontrolle

Professioneller Sport in Stadien und besonders in TV ist das beste Mittel, um die Massen von dem abzulenken, was korrupte und unmoralische Politiker mit ihnen machen. Mitunter braucht die Elite dann noch eine Katastrophe dazu, um da Volk besser zu kontrollieren: Plandemien, Kriege z.B.

„Brot und Spiele“ genügten im alten Rom, um die Bevölkerung ruhig zu halten.  4 farbige  Rennwagen auf dem Circus Maximus hatten  ihre fanatischen Fans: Gelb, blau, grün und rot. Es gab blutige Kämpfe zwischen den Fans der  unterschiedlichen Wagen- wie heute nach Fussballkämpfen. Alle möglichen schmutzigen Tricks wurden auf der Rennbahn praktiziert, um zu gewinnen.

Es gab nämlich Wetten auf den möglichen Gewinner – so das knappe Geld des Prolets war auf dem Spiel.

Und wissen Sie: Es ist heute genauso – auch auf höherer Ebene. Spiel-Absprachen werden von den Reichen  gemacht – die dadurch Gewinne durch Wetten einkassieren. Und das Volk ist wegen eines Outsider-Gewinners glücklich  -und ruhig, abgelenkt.

Kolossal viele haben in diesem Sommer nochmals die korrupte Tour de France (TdF) verfolgt – sowohl vor den Fernsehern als auch am Sreassenrand.

Nur das interessierte grosse Teile der Bevölkerungen. In Dänemark wurde der Tour-Geweinner, Jonas Vingegård, in einem nationalen  Rausch  vom offiziellen Dänemark und Hunderttausenden Bürgern gefeiert.  Die Seelen waren voller Stolz und Glück, die Idemtitätslosen identifizierten sich mit dem Gewinner, ihre sinnlosen Leben hatten plötzlich einen geborgenen Sinn bekommen. Und vergessen war die misslungene Covid-Plandemie. Die verbrecherischen Politiker und Ärzte dahinter hatten Ablass bekommen. 

Professionelle Fussball-Korruption
Basierend auf mehr als 220 Interviews mit Spielern, Schiedsrichtern, Sportfunktionären und Strafverfolgungsbeamten, der Glücksspielindustrie und Korrumpierern wurden drei Faktoren präsentiert, wenn ein hohes Maß an Spielabsprachen beobachtet wurde: 1. Starke illegale Glücksspielnetzwerke, 2. ein hohes Maß an relativer Ausbeutung von Spielern, und vermeintlich 3. korrupte Beamte.
Im Internet finden Sie unzählige ähnliche Berichte.

Professioneller Rennradsport-Korruption
Die Tour de France (TdF) brachte wie in den letzten Jahren keine Berichte über Doping mehr – obwohl die Leistungen mit den Leistungen in den berüchtigten 1990´er Jahren vergleichbar waren.

Ein Däne trug das getüpfelte Tricot des Bergbesten, gewann   eine Etappe, war  kerngesund, testete dann „Covid-positiv“ und wurde aus dem Rennen genommen! Nun  wurde überraschenderweise ein anderer, unbekannter Däne Tourgewinner.

Es gibt   Wetten auf den Gewinner  – mit grossen Geinnen für die Spieler. Wenn ein Unbekannter gewinnt, ist der Gewinn am Grössten.

Bevor wir weitergehen: Im folgenden Artikelauszug wird  Wang Jianlin  erwähnt. Er ist der Rechteinhaber der Tour de Suisse (TdS) – und somit der Hintermann hinter den folgenden unglaublichen Ereignissen in der diesjährigen TdS. Er war früher Aktonär beim Atletico Madrid Fussball-Club

Dieser Jianlin ist ein chinesischer Multimilliardär – und trotzdem Mitglied des stehenden Gremiums der Kommunistischen Partei Chinas – sowie Mitglied des Globalen Beratergremiums der Harvard University.
Und er ist am WEF beteiligt.

Unten zeigt Jianlin das 666-Handzeichen die Zahl des roten Offenbarungstieres (Offenbarung 13:18) – kein Zweifel, wer ihn bewegt

Das Folgende steht also mit dem satanischen WEF und seinem Grossen Reset sowie seiner geräumigen Brieftasche in Verbindung, wie im folgenden Artikel erwähnt.

Die TPK bringt am 30. August 2022 Aufsehen erweckende Ereignisse aus der Schweiz, wobei der Verdacht auf abgekartetes Spiel verstärkt wird – durch  Chemiker Dieter Quarz  erläutert.

Ist es Ihnen aufgefallen mit welcher Intelligenz die als SARS-CoV-2 deklarierte, bioinformatisch kreierte und bis dato physisch als Isolat in keiner weltweiten Publikation belegte Mikrobe (S. 39) [1] in den letzten zweieinhalb Jahren agiert hat?

2020 bspw. beim Grand Départ der Tour de France (TdF) in Nizza, wütet der possierliche Erreger (Covid19) angeblich genau dort an der Cote d´Azur, die vom RKI zum Virusvariantengebiet erklärt und vom Mainstream konditionierten Gutmenschen entsprechend gemieden wurde.

Direkt daneben, hinter der Grenze, an der italienischen Riviera, ballten sich die Touristen hingegen völlig ungeniert, weil sie sich wohl ob der Sprachbarriere des Virus sicher waren, dass dieses sie dort nicht belästigen würde.

In der Gastronomie gefährdete der Mikroorganismus auch immer nur dann, wenn man aufrecht die Lokalität betrat, sobald man sitzend Platz nahm, war die Gefährdung gemäß den Restriktionsvorschriften hingegen nicht mehr latent.

Und damit wären wir bei der diesjährigen epidemiologischen Entartung des Jahres angekommen, die sich während der Tour de Suisse (TdS) abgespielt und keinerlei kritisches Echo im Mainstream hervorgerufen hat, wobei die Umstände und Fakten geradezu hanebüchen sind.

Im Peloton der TdS gab es einen massiven „Corona Ausbruch“, der medizinisch und logisch relativ unerklärlich ist. Es wurde fast das halbe Fahrerfeld mit positiven Testergebnissen (ein Großteil wohl PCR basiert) aussortiert [2]. Kurioserweise v.a. Fahrer die in der Gesamtwertung weit vorne lagen (sogar der Gesamtführende Russe Vlasov wurde rausgenommen [3]) oder Etappensieger wie bspw. Peter Sagan [4].
Es ist wohl kaum möglich das Weltklasseathleten in offensichtlicher Topform, bei einer der renommiertesten Landesrundfahrten des Profiradsports, an einer Atemwegserkrankung leiden.

In den diversen Pressemitteilungen wird auch unisono offenbart dass die Fahrer fast alle symptomfrei waren [5].

Unverständlicherweise sind keine Teambetreuer aus dem Staff betroffen.
Das ist schon alleine statistisch unmöglich.

Bei der im Juli ausgetragenen TdF ergab sich nach der ersten Rennhälfte die exakt zu erwartende Normalverteilung in der Grundgesamtheit [6], zusammengesetzt aus 176 Rennfahrern und ca. 450 Betreuern. 6 Fahrer  werden testpositiv aussortiert und heimgeschickt [7]. Also 46% aus der Rennfahrer- und 54% aus der Betreuerteilmenge.

Dazu steht in völliger Diskrepanz das Verhältnis von 100% testpositiven Rennfahrern und 0% Betreuern bei der TdS

Bei den Damen wird kein einziger positiver „Corona“ Test registriert [8], weder im Peloton noch im Staff. Die „Krankheit“ grassiert  offensichtlich nur im Männerfeld. (Denn wer wettet auf die Frauen?)

Fraglich zudem warum bei den zeitgleich stattgefundenen Rundfahrten und Eintagesrennen, in derselben Klimazone mit den gleichen Randbedingungen, keinerlei Auffälligkeiten bei den Routinetests festgestellt wurden. Wenn man von rein falsch positiven Testergebnissen ausgeht , stellt sich erneut die Frage warum das nur bei der Tour de Suisse zu Signifikanzen bei den Testergebnissen geführt hat.

Der Autor nimmt dann alle möglichen epidemiologischen Möglichkeiten durch – und verwirft logisch alle!

Dieser Tour de Suisse Mikrobenexkurs belegt jedenfalls eindeutig, die ganze SARS-CoV-2 Hysterie ist nichts weiter als eine reine Testpandemie mit einer unbrauchbaren PCR-Testmethode  hier und hier – sowie hier und hier.
Die meisten testpositiven Fahrer haben keinerlei Symptome, sind kerngesund und bringen sportliche Höchstleistungen. Diejenigen die Symptome zeigen wissen nicht einmal, ob diese infektionsbedingt sind oder von der Exposition durch Klimaanlagen stammen [32].

Dieser ganze Mikrobenzirkus ist so offensichtlich inszeniert, dass selbst dem verblendetsten Zeugen Coronas so langsam ein Licht aufgehen müsste.

Auf welcher Ebene könnte die Inszenierung des medizinisch und logisch nicht nachvollziehbaren Coronaspuks bei der TdS stattgefunden haben und welche Verbindung existiert zu den Akteuren der Great Reset Agenda?

Wenn man dies alles aus der Perspektive betrachtet, das sämtliche zuvor angeführten Nebelkerzenprojekte (von der Plandemie bis zur Ukrainekrise) letztendlich nur dazu dienen einen Neustart des völlig bankrotten Finanzwesens zu ermöglichen, mit dem Ziel ein weltweit totalitäres Überwachungssystem sowie einen digitalen Finanzfaschismus zu etablieren [22], dann muss man nur die Eigentümerverhältnisse hinter den Sportevents analysieren. Also „follow the money“ und prompt landet man bei den einschlägigen Protagonisten des digital finanziellen Komplexes und dem involvierten Zirkel jener selbsternannten Machteliten der Finanzaristrokratie, die hinter den Kulissen die Hebel der Macht für ihre Zwecke bedienen.

Üblicherweise beeinflussen sie über NGOs oder Think Tanks die Handlungsabläufe, im Sportsektor bietet sich ihnen eine wesentlich direktere Beeinflussung.

Der Ausrichter und Rechteinhaber der TdS ist die Infront Ringier [23], diese wurde von der chinesischen Wanda Sports Group übernommen welche dem Multimilliardär Wang Jianlin gehört [24], womit wir wieder in der Heimat der asiatischen Mikrobe angelangt wären, welche die Welt seit Frühjahr 2020 in Atem hält (bzw. angeblich an selbigem hindert).

Die Teilzeit „Coronapandemie“ bei der Tour de Suisse könnte damit zwei wesentliche Gründe haben.
1. Zum einen konnte man im Sommerloch das Mikrobenthema über diese Plattform wieder medienwirksam in der Öffentlichkeit platzieren. Als Konsequenz der vielen Testpositiven liefen ja plötzlich in der Race Bubble erneut die ganzen Maskenzombies herum (und das in der inzwischen völlig von Masken befreiten Zone der Schweiz), also die
2. Aufrechterhaltung des entscheidenden (unwirksamen und hier) Unterdrückungssymbole der gesamten Agenda (Um die Bevölkerung zu unterdrücken und hier) hinter der inszenierten P(l)andemie, die Masken.

Wem diese Hypothese zu gewagt erscheint, dem sei nahegelegt wie perfide man die Maskenkonditionierung ebenfalls aufrechterhalten kann, bspw. durch die scheinbare Inflationsentlastungsmaßnahme des 9€ Tickets im ÖPNV Deutschlands. Die Nachfrage dieser extrem verbilligten Mobilitätsalternative ist enorm, der Zugang allerdings nur möglich mit, ja genau, Maske.

Die Denkweise der hochgradig psychopathischen, kriminellen und gewissenlosen Machteliten ist für einen anständigen Normalbürger dermaßen abwegig, dass die zuvor geschilderten Zusammenhänge leider nie auf Anhieb ersichtlich und nicht mal ansatzweise in Erwägung gezogen werden. Deshalb funktionieren diese Strategien auch so perfekt bei den meisten Gutmenschen, die nicht im Geringsten ahnen dass sie selbst das Ziel der Agenda und Maßnahmen sind, die einzig dafür geschaffen wurden exakt diese Zielgruppe weitestgehend zu eliminieren

Leider fehlt den Sportjournalisten der Mut, die durchaus vorhandenen Erkenntnisse frei zu publizieren, da sie die Zensur und persönlichen Restriktionen fürchten, die inzwischen an zahlreichen Beispielen mit Hausdurchsuchungen, Kontensperrungen, Inhaftierungen und Berufsverboten durchexerziert wurde [36].

Lange Hinweisliste folgt

Autor: Anders Bruun Laursen

DEUTSCH Mein Name ist Anders Bruun Laursen und ich bin pensionierter Augenarzt mit einer Lebensposition, die auf der Lehre Christi basiert, wie sie die Evangelien beschreiben. - Ich wohnte und arbeitete 15 jahrelang in Flensburg.- Ich habe zuvor 2 Blogs geführt: euro-med.dk und new.euro-med.dk über die Neue Weltordnung, dh. die Bemühungen der Pharisäer / Talmudisten seit der Antike, die Welt durch den sowjetischen Kommunismus zu regieren. - Am 11. März 2019 wurden die Blogs gehackt und 9 Dateien entfernt - angeblich von einer mysteriösen Organisation namens Concilium Novi Mundi auf ihrer Website: Rat der Neuen Welt. - Ich glaube nicht - ich weiß - dass Christus als Sohn Gottes Realität ist, weil seine Jünger sich wie im Hansumdrehen und wie durch einen Zauber von Feiglingen zu todesverachtenden Missionaren verwandelten und sich den bestialischsten Formen der Hinrichtung unterziehen liessen. Denn sie hatten den Gereuzigten mit seinen Wunden munter und heiter 2 Tage nach seinem Tode gesehen. - Darüber hinaus zeigt das Turiner Grabtuch das dreidimensionale Negativfoto (Kopfzeile) der Vorder- und Rückseite eines römisch gekreuzigten Mannes mit allen Merkmalen der Evangelien in Bezug auf den gekreuzigten Jesus. Die Fotos sind 1800 Jahre älter als die Fototechnik und werden von der italienischen Akademie der Wissenschaften (ENEA) als "übernatürlich" bezeichnet, da die Bildgebungstechnologie nur mit Bestrahlung des stärksten UV-Lasers der Welt möglich ist. Vor 2000 Jahren gab es kein solches Gerät. ______________________________________________________________________________________________ DANSK Mit navn er Anders Bruun Laursen, og jeg er pensioneret læge med en livsholdning baseret på Kristi lære, som evangelierne beskriver den. - Jeg har tidligere drevet 2 blogs: euro-med.dk og new.euro-med.dk om den nye verdensorden, dvs. farisæernes / talmudisternes bestræbelser på siden oldtiden at regere verden gennem sovjetkommunisme. - Den 11. marts 2019 blev bloggene hacket og 9 filer fjernet - angiveligt af en mystisk organisation kaldet Concilium Novi Mundi på deres websted: Den Nye Verdens Råd. - Jeg tror ikke - jeg ved, at Kristus som Guds søn er virkelighed, fordi hans disciple, der som ved et trylleslag på et øjeblik blev omdannet fra feje kujoner til dødsforagtende missionærer, lod sig underkaste de mest bestialske former for henrettelse - fordi de så den korsfæstede med sine sår fro og munter 2 dage efter hans død. - Derudover viser Torio-ligklædet det 3-dimensionelle negative foto (header) af for- og bagsiden af ​​en romersk korsfæstet mand med alle stigmataerne fra evangelierne vedrørende den korsfæstede Jesus. Billedene er 1800 år ældre end fototeknologien og beskrives af det italienske videnskabsakademiske akademi ,ENEA, som "overnaturligt", fordi billeddannelsesteknologien kun er mulig med bestråling af den stærkeste UV-laser i verden. Der fandtes ikke et sådant apparat for 2000 år siden.

Ein Gedanke zu „Das Covid-Virus der WEF-Korruption: Abgekartete Profi-Radsport/Fussball-Ergebniskontrolle als Weg zur Bevölkerungskontrolle“

  1. „Professionelle Fussball-Korruption“: ein auffälliges Muster: immer mehr Spitzensportler brechen bei der Ausübung ihres Sportes „plötzlich und unerwartet zusammen“ und haben danach mit schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen zu kämpfen.
    http s://unser-mitteleuropa.com/update-v-14-08-die-neue-corona-impfnormalitaet-deutschland-fussballspieler-faellt-minuten-nach-fuehrungstor-im-kreispokalspiel-um-tod-nach-herzinfakt/

    Gefällt mir

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: