Noch nie gesehene, schlangenartige, zelllose, Proteinblutpfropfen töten „Covid19-Geimpfte“

Die Covid19- Geimpften haben eine grosse Übersterblichkeit  verglichen mit Nicht-Geimpftenund hier und hier und hier und hier– sowie hohe Herzmuskelentzündungsfrequenz bei Kindern und Sportlern nach Impfungen.

Dabei spielt mRNA-ausgelöste Antikörper-Abhängige Verstärkung  (AAV) zweifelsohne eine bedeutender Rolle für immunbedingte Gefässzellzerstörung und

Nachdem BioNTech zugestanden hat, gar keine Ahnung von Wirkung oder Sicherheit seines Vakzins zu haben – weil die Zulassungsstudie verpfuscht war – kann das nicht wundern. Um so mehr nicht, wie Statistik der Bundesländer klar beweist, dass je mehr geimpft wird – desto mehr Krankheit

Bei der übersterblichkeit spielen mRNA-Vakzin-ausgelöste
1) Antikörper-Abhängige Verstärkung  (AAV) zweifelsohne eine bedeutender Rolle für immunbedingte Gefässzellzerstörung sowie auch
2) horrende Blutveränderungen.
3) Graphenoxyd Fäden und hier, die sogar durch Shedding übertragen werden
4)“Rasiermesser“-Metallsplittern vom Chemiker Andreas Noack entdeckt (Er wurde dann ermordet, wie so viele Ärzte auch)
5) sowie reaktionsfähige Nanochips und hier in den „Covid-Vakzinen“ sowie 6) schweren Gefässzerstörungen bei Obduktion  geimpfter Toter geschrieben.

Ausserdem ziehen diese mRNA-Impfungen schwere Nebenwirkungen hinter sich und hier. Besonders werden die Gefässzellen geschädigt, und hier, was eben Blutpfropfenden Weg ebnet.

Das Folgende  basiert auf Dr. Jane Ruby, die sich in Impfpathologie spezialisiert hat

Mike Adams, Natural News, 12. Juni hat in Zusammenarbeit mit Dr. Ruby  ihre Funde in Artikelform gebracht

Heute veröffentlichen wir eine Reihe von Labormikroskopiefotos von bizarren Gerinnseln, die jetzt routinemäßig bei Erwachsenen gefunden werden, die „plötzlich gestorben“ sind, normalerweise einige Monate nach Covid-Impfungen.

Sie sind überhaupt nicht wie normale Gerinnsel, und sie bestehen aus weit mehr als bloßen Blutzellen. (So sehen „normale“ Blutpfropfen aus)
Im Gegensatz zu normalen Blutgerinnseln, die gallertartig, fast geleeartig sind, enthalten diese sogenannten „Gerinnsel“ extrem große, komplexe, sich wiederholende Strukturelemente (alles unten gezeigt), die eindeutig im Blut der Opfer, die an diesen Blutgerinnseln gestorben sind, gebildet werden.

Alle diese Gerinnsel wurden den Patienten innerhalb weniger Stunden nach ihrem Tod entnommen. Diese sind nicht das Ergebnis einer postmortalen Blutstauung. Dies sind Strukturen, die in Blutgefäßen und Arterien zu finden sind. Sie sind kein geronnenes Blut.

Wir möchten Dr. Jane Ruby öffentlich dafür danken, dass sie uns mit dem Einbalsamierer (Richard Hirschman) verbunden hat, der diese Gerinnsel bereitgestellt hat. (Telegrammkanal T.ME/DRJANERUBY). Ohne die Beharrlichkeit von Dr. Ruby würden Sie diesen Bericht nicht sehen. Dr. Ruby ist häufig in der Stew Peters Show (StewPeters.TV) zu sehen und wird am Montag auch mein Hauptgast in der Infowars.com-Sendung sein Hier und Hier

Hier ist ein Fläschchen mit diesen rohen Gerinnseln, von Blut gewaschen und konserviert, vor dem Färben:

Diese Strukturen weisen die folgenden schockierenden Eigenschaften auf:
*Sie sind zäh, faserig und belastbar und weisen ähnliche Materialeigenschaften wie kleine Gummibänder auf.
*Sie bestehen aus vielen Strängen kleineren, faserigeren Strängen.
*Diese faserigen Stränge (siehe den allerletzten Fotosatz unten) zeigen sich wiederholende schuppenartige Muster.
*Auf diesen Gerinnseln sind seltsame kristallähnliche Strukturen zu finden, die Transparenz und Beständigkeit gegenüber normalen Gram-Färbetechniken aufweisen (= keine Bakterien).
*Unten finden Sie ein Beispiel für eine Struktur, die einem siliziumartigen Bioschaltkreis oder einer mikrochipartigen Struktur zu ähneln scheint. Wir wissen noch nicht, was es ist (Graphenoxyd?).
*Eines der Fotosets unten zeigt etwas, was wie ein Bioschaltkreis-Draht aussieht, der deutlich sich wiederholende Muster und Grenzflächenstrukturen im Nanomaßstab zeigt, die in einer bestimmten Geometrie für einen unbekannten Zweck zusammengesetzt sind.

Kontext für die Fotos, die Sie sehen werden:
Ich habe diese „Blutgerinnsel“Proben von einem angesehenen Einbalsamierer (Richard Hirschman) erhalten, der auf dem Gebiet der Einbalsamierung tätig ist und der bestätigt, sie sind Strukturen, die während des Einbalsamierungsverfahrens aus dem Inneren der Blutgefäße evakuiert wurden.

Ich färbte diese Proben mit Standard-Gramm-Färbetechniken, die für die Mikrobiologie verwendet werden, um den strukturellen Kontrast während der Mikroskopie zu verbessern. Eine der Proben unten – die eher gelbliche Probe – war nur mit Jod gefärbt, nicht mit violett gefärbten Flecken.
Die Proben wurden dann mit Ethylalkohol gewaschen und unter Verwendung einer standardmäßigen Gewebeprobenvorbereitung für die Mikroskopie auf Objektträgern präpariert.

Meine nachstehenden Beschreibungen sind lediglich meine eigenen Beobachtungen und sollen keine Gewissheit über die identifizierten Substanzen vermitteln.

Mikroskopie-Fotoserie Nr. 1: Seltsame kristallähnliche Nanostrukturen
Dieser erste Satz zeigt seltsame kristallähnliche Strukturen, die Färbetechniken widerstehen und eine Art klarer kristalliner Strukturen im Nanomaßstab zu zeigen scheinen, die normalerweise niemals in Blut oder Blutgerinnseln erscheinen würden.

Alles, was Sie auf diesen Fotos sehen, ist Teil eines Blutgerinnsels, das einem verstorbenen Menschen entnommen wurde. Die hier gezeigten Vergrößerungen sind 20x, 50x, 200x und 500x:

Mikroskopie-Fotosatz #2: Strukturen, Stränge und Partikel
Dieser zweite Satz zeigt sehr nahe Details der Stränge, Strukturen und Partikeln, die in diesen Blutgerinnseln gefunden wurden.

Angezeigte Vergrößerungen sind 20x, 50x, 100x, 200x, 500x, 1000x: (Extreme Vergrößerungen führen zu einem Verlust an Schärfentiefe, weshalb die stark vergrößerten Fotos in bestimmten Bereichen so verschwommen erscheinen)

Mikroskopie-Fotosatz #3: Kristallförmige Strukturen
Kristallähnliche Strukturen sind an der rindenähnlichen Struktur des Blutgerinnsels befestigt. Denken Sie daran, dass dieses Gerinnsel mit einem violetten Farbe gefärbt wird, was für seine dunkelviolette Farbe verantwortlich ist.

Vergrößerungen sind 20x, 50x, 100x, 200x, 500x und 1000x:

Microscopy Fotosatz #4: FibrÖSES material – nicht nur erstarrte Blutzellen
Die folgende Probe wurde mit Jod angefärbt und dann mit Ethylalkohol gewaschen. In Wirklichkeit handelt es sich bei all dem um Gerinnselgewebe, das in Blutgefäßen oder Arterien gefunden wurde.

Wie Sie sehen, handelt es sich dabei keineswegs um „normale“ Blutgerinnsel. Diese haben Struktur und sind faserig. Sie werden eindeutig vom Körper gebaut, indem er Anweisungen zur Proteinsynthese verwendet, um diese große Masse zu erzeugen, die fast Muskelgewebe ähnelt. Dennoch wird es in den Blutgefäßen aufgebaut.

Vergrößerungen sind 20x, 50x, 100x und 200x:

Mikroskopie-Fotosatz Nr. 5: Siliziumähnliche „Chip“-Struktur
Diese Serie zeigt etwas, was siliziumbasierten Mikrochipstrukturen (Graphen?) zu ähneln scheint.

Hier verwendete Vergrößerungen bei 20x, 50x, 100x, 200x und 500x:

Mikroskopie-Fotosatz Nr. 6: Kreideartige weiße Partikel
Ein Einbalsamierer sagte mir, dass Blut, das während der Einbalsamirung aus den Körpern dieser Menschen entleert wird, oft „kreideähnliche“ weiße Partikeln aufweist, die in bestimmten Fällen sogar mit bloßem Auge sichtbar sind.

Meine Mikroskopfotos scheinen einige dieser kreideartigen weißen Partikeln eingefangen zu haben, die sich nicht verfärben lassen und über bestimmte Bereiche dieser Gerinnsel verstreut zu sein scheinen.

Die hier verwendeten Vergrößerungen sind 20x, 50x, 100x, 200x, 500x, 1000x und 1500x:

Mikroskopie-Fotoset Nr. #7: „Nanodraht“-Strukturen und sich wiederholende Strukturschuppen
Was hier folgt, ist ein atemberaubender Blick auf das, was zunächst wie ein Mikrodraht aussieht. Wenn wir hineinzoomen, sehen wir eine Reihe sich wiederholender Strukturen entlang der Oberseite, die scheinbar nanoskalige Drahtschnittstellenübergänge sind. Der gesamte „Draht“ besteht aus sich wiederholenden Segmenten, und seine äußere Schicht ist mit sich wiederholenden „schuppenartigen“ Mustern bedeckt, die tatsächlich mehr der Haut von Reptilien als irgendetwas Menschlichem ähneln.

Fürs Protokoll, wir wissen nicht, was diese Strukturen sind. Es ist jedoch klar, dass dies nirgendwo in das Kreislaufsystem gehört.

Schließlich ist diese Faser nicht einfach ein menschliches Haar (Sieht aber genau wie ein Haar aus). Es ist fest mit dem Blutgerinnsel verbunden und als ich versuchte, es zu entfernen, ließ es sich nicht leicht abreißen. Dies ist kein Kontaminationsproblem, sondern eine Struktur, die vom Gerinnsel selbst ausgeht. Alles, was Sie hier sehen, kam aus den Blutgefäßen eines Menschen.
Die hier verwendeten Vergrößerungen sind 20x, 50x, 100x, 200x, 200x, 500x, 500x, 500x, 1000x und 1500x:

Was ist das alles?

Wir wissen noch nicht, was all diese Strukturen sind. Wir wissen jedoch, was sie nicht sind: Sie sind nicht einfach geronnene Blutkörperchen. Wenn ja, dann könnten wir bei der 1500-fachen Vergrößerung, die auf dem letzten Foto oben gezeigt wird, einzelne Blutzellen sehen. Dies sind keine Blutzellen, sondern Proteinstrukturen.

Solche im Blut zirkulierenden Proteinstrukturen, die sich im Laufe der Zeit aufbauen, werden eindeutig von den Körperzellen aufgebaut. Die Ribosome in den Zellen weisen den Körper an, welche Proteine ​​er bauen soll. Diese Ribosome werden durch mRNA-Gentherapie-Injektionen (Covid19-Impfung) entführt, die neue Anweisungen an die Zellen  überschreiben und sie dazu bringen, etwas anderes als menschliches Protein herzustellen.

Ich glaube, die Strukturen, die Sie oben sehen, sind das Ergebnis von mRNA-Proteinsyntheseanweisungen, die Menschen unter dem falschen Dach von „Impfstoffen“ injiziert wurden.

Zusammenfassend sind sie keine „Blutgerinnsel“. Sie sind Strukturen im Blut. Sie sind „strukturelle Gerinnsel“ oder „faserige Gerinnsel“, die extrem groß sind und im Laufe der Zeit im Körper aufgebaut werden.

Meine große Sorge ist, dass jede Person, in die mRNA-Anweisungen injiziert wurden, diese faserigen Strukturen in genau dieser Minute in ihrem Körper aufbauen könnte, und dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sie große Arterien blockieren oder Herzinfarkte, Schlaganfälle oder andere akute Erkrankungen verursachen, die zum    „Sudden Adult Death Syndrome“ (SADS) führen.

Ich glaube, diese Strukturen können sehr gut  erklären, warum so viele scheinbar gesunde Erwachsene plötzlich sterben.

.

Autor: Anders Bruun Laursen

DEUTSCH Mein Name ist Anders Bruun Laursen und ich bin pensionierter Augenarzt mit einer Lebensposition, die auf der Lehre Christi basiert, wie sie die Evangelien beschreiben. - Ich wohnte und arbeitete 15 jahrelang in Flensburg.- Ich habe zuvor 2 Blogs geführt: euro-med.dk und new.euro-med.dk über die Neue Weltordnung, dh. die Bemühungen der Pharisäer / Talmudisten seit der Antike, die Welt durch den sowjetischen Kommunismus zu regieren. - Am 11. März 2019 wurden die Blogs gehackt und 9 Dateien entfernt - angeblich von einer mysteriösen Organisation namens Concilium Novi Mundi auf ihrer Website: Rat der Neuen Welt. - Ich glaube nicht - ich weiß - dass Christus als Sohn Gottes Realität ist, weil seine Jünger sich wie im Hansumdrehen und wie durch einen Zauber von Feiglingen zu todesverachtenden Missionaren verwandelten und sich den bestialischsten Formen der Hinrichtung unterziehen liessen. Denn sie hatten den Gereuzigten mit seinen Wunden munter und heiter 2 Tage nach seinem Tode gesehen. - Darüber hinaus zeigt das Turiner Grabtuch das dreidimensionale Negativfoto (Kopfzeile) der Vorder- und Rückseite eines römisch gekreuzigten Mannes mit allen Merkmalen der Evangelien in Bezug auf den gekreuzigten Jesus. Die Fotos sind 1800 Jahre älter als die Fototechnik und werden von der italienischen Akademie der Wissenschaften (ENEA) als "übernatürlich" bezeichnet, da die Bildgebungstechnologie nur mit Bestrahlung des stärksten UV-Lasers der Welt möglich ist. Vor 2000 Jahren gab es kein solches Gerät. ______________________________________________________________________________________________ DANSK Mit navn er Anders Bruun Laursen, og jeg er pensioneret læge med en livsholdning baseret på Kristi lære, som evangelierne beskriver den. - Jeg har tidligere drevet 2 blogs: euro-med.dk og new.euro-med.dk om den nye verdensorden, dvs. farisæernes / talmudisternes bestræbelser på siden oldtiden at regere verden gennem sovjetkommunisme. - Den 11. marts 2019 blev bloggene hacket og 9 filer fjernet - angiveligt af en mystisk organisation kaldet Concilium Novi Mundi på deres websted: Den Nye Verdens Råd. - Jeg tror ikke - jeg ved, at Kristus som Guds søn er virkelighed, fordi hans disciple, der som ved et trylleslag på et øjeblik blev omdannet fra feje kujoner til dødsforagtende missionærer, lod sig underkaste de mest bestialske former for henrettelse - fordi de så den korsfæstede med sine sår fro og munter 2 dage efter hans død. - Derudover viser Torio-ligklædet det 3-dimensionelle negative foto (header) af for- og bagsiden af ​​en romersk korsfæstet mand med alle stigmataerne fra evangelierne vedrørende den korsfæstede Jesus. Billedene er 1800 år ældre end fototeknologien og beskrives af det italienske videnskabsakademiske akademi ,ENEA, som "overnaturligt", fordi billeddannelsesteknologien kun er mulig med bestråling af den stærkeste UV-laser i verden. Der fandtes ikke et sådant apparat for 2000 år siden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: