Neu: Massive Kritik an Putins Kriegsführung durch Russlands Militär und Medien-Propagandisten

 

Putins Propagandisten haben damit begonnen, den Zustand des russischen Militärs offen zu kritisieren, da selbst die hartnäckigsten Anhänger des Kremls damit kämpfen, das Ausmass seines Versagens in der Ukraine zu ignorieren. 

Ein Angriff auf Kiew musste aufgegeben werden, nachdem die russischen Streitkräfte zum Stillstand gekommen waren, Mariupol bleibt trotz einer wochenlangen Belagerung unbesiegt, es gab keine grösseren Errungenschaften im Donbass und keinen Auszug aus Cherson nach Mykolaiv oder Odessa, obwohl Putins Generäle die Eroberung der Schwarzmeerküste als eines ihrer Hauptziele bezeichneten.
Die Frontlinie sei weitgehend intakt trotz russischen Grossangriffs

Nach mehr als zwei Monaten einer angeblich tagelangen «Sonderaktion» zum Sturz der ukrainischen Regierung scheinen sogar Putins Handlangern die Ausreden für den mangelnden Fortschritt auszugehen.

Konstantin Siwkov, ein Analyst in Solowjows Show, beklagte, dass die russische Wirtschaft nicht in der Lage sein werde, die Kriegsanstrengungen aufrechtzuerhalten, es sei denn die Regierung die Kontrolle über Schlüsselindustrien übernehme

Wladimir Solowjow, eine der prominentesten Marionetten Putins, stöhnte letzte Woche über die «schändlich» lange Zeit, die es dauere, bis Waffen an die Front gelangen, während Gäste in Talkshows des russischen Staatsfernsehens beklagten, dass Männer «mit Waffen von gestern» in den Kampf geschickt werden, sowie dass  die russische Wirtschaft den Krieg nicht tragen könne.

Inzwischen hat Solowjow geäussert, die russischen Truppen seien nicht in der Lage, Drohnen zu bekommen, weil so wenige produziert würden, und selbst solche, die hergestellt werden, würden zu lange brauchen, um in den Kampf zu gelangen.

Michail Chodaryonok, ein pensionierter russischer Oberst, sagte den Zuschauern, dass selbst eine gefürchtete Generalmobilmachung russischer Streitkräfte wenig dazu beitragen würde, den Krieg zu Gunsten Moskaus zu wenden, weil es an Ausrüstung und Personal zum Bau neuer Einheiten fehle: «Wir haben nicht die Reserven», sagte er den Zuschauern.
Unseren Leuten etwas zu bringen, ist fast unmöglich. Wir haben uns hunderte Male darüber beschwert!»

Unterdessen sprach sich Aleksandr Sladkow, ein so genannter «Kriegskorrespondent», der pro-Kreml-Inhalte in sozialen Medien verbreitet, gegen Russlands Taktik aus. Er sagte, die Kommandeure seien «beschämend unentschlossen.
«Wir können die ukrainischen Streitkräfte nicht aus der Stadt vertreiben. Wir können sie nicht vertreiben»
Er fuhr fort: Wir machen ein Kunststück aus etwas, was Routine sein sollte.

Die Tonverschiebung ist dramatisch für staatliche Mediennetzwerke, die normalerweise darauf aus sind, die Macht der russischen Streitkräfte zu propagieren, Putins Führung als stark und entschlossen zu preisen, die Ukraine als schwach zu brandmarken und Niederlagen, die sie erleiden, als Teil eines Masterplans abzutun – dessen eigentliches Ziel sich erst später herausstellen werde.

Westliche Analysten sagen, dass Moskaus Munitionsvorräte zur Neige gehen.

Zerstörte russische Panzerfahrzeuge werden auf einem Militärfriedhof ausserhalb von Kiew gestapelt, nachdem die ukrainische Armee es geschafft hat,  dwn Angriff auf die Hauptstadt zu vereiteln und einen Rückzug zu erzwingen 

Destroyed Russian armoured vehicles are stacked in a military graveyard outside of Kyiv, after Ukraine's army managed to thwart and attempt to take the capital and force a retreat

Ein hochrangiger US-Beamter sagte am Montag, dass einige russische Offiziere sogar militärische Befehle missachten.
Frustriert auf dem Schlachtfeld greifen die russischen Kommandeure zunehmend auf Langstreckenraketenangriffe zurück.

Ukrainische, britische und amerikanische Beamte warnen davor, dass Russland seine Vorräte an Präzisionswaffen rasch verbrauche und möglicherweise nicht in der Lage sein werde, rasch Neue zu bauen.
Das könnte zu mehr zivilen Todesfällen und anderen Kollateralschäden führen.

«Ohne konkrete Schritte zum Aufbau einer neuen Streitmacht kann Russland keinen langen Krieg führen, und die Uhr beginnt zu ticken wegen des Versagens seiner Armee in der Ukraine», twitterte Phillips O’Brien, Professor für strategische Studien an der Universität St. Andrews in Schottland.

Nigel Gould Davies, ehemaliger britischer Botschafter in Belarus, sagte: «Russland hat diesen Krieg nicht gewonnen. Es fängt an, ihn zu verlieren.»

Ein Berater von Herrn Zelensky hat die 9. Mai Ansprache  von Herrn Putin interpretiert. Diese Rede weise  darauf hin, dass Russland kein Interesse an einer Eskalation des Krieges durch den Einsatz von Atomwaffen oder direktem Engagement mit der NATO habe.

In Washington unterzeichnete Präsident Joe Biden eine parteiübergreifende Massnahme zur Wiederbelebung des «Leasing-Leasing»-Programms aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs,  um Kiew und osteuropäische Verbündete schnell zu stärken.

Russland habe etwa 97.00 Soldaten in der Ukraine, vor allem im Osten und Süden.

 

 

Autor: Anders Bruun Laursen

DEUTSCH Mein Name ist Anders Bruun Laursen und ich bin pensionierter Augenarzt mit einer Lebensposition, die auf der Lehre Christi basiert, wie sie die Evangelien beschreiben. - Ich wohnte und arbeitete 15 jahrelang in Flensburg.- Ich habe zuvor 2 Blogs geführt: euro-med.dk und new.euro-med.dk über die Neue Weltordnung, dh. die Bemühungen der Pharisäer / Talmudisten seit der Antike, die Welt durch den sowjetischen Kommunismus zu regieren. - Am 11. März 2019 wurden die Blogs gehackt und 9 Dateien entfernt - angeblich von einer mysteriösen Organisation namens Concilium Novi Mundi auf ihrer Website: Rat der Neuen Welt. - Ich glaube nicht - ich weiß - dass Christus als Sohn Gottes Realität ist, weil seine Jünger sich wie im Hansumdrehen und wie durch einen Zauber von Feiglingen zu todesverachtenden Missionaren verwandelten und sich den bestialischsten Formen der Hinrichtung unterziehen liessen. Denn sie hatten den Gereuzigten mit seinen Wunden munter und heiter 2 Tage nach seinem Tode gesehen. - Darüber hinaus zeigt das Turiner Grabtuch das dreidimensionale Negativfoto (Kopfzeile) der Vorder- und Rückseite eines römisch gekreuzigten Mannes mit allen Merkmalen der Evangelien in Bezug auf den gekreuzigten Jesus. Die Fotos sind 1800 Jahre älter als die Fototechnik und werden von der italienischen Akademie der Wissenschaften (ENEA) als "übernatürlich" bezeichnet, da die Bildgebungstechnologie nur mit Bestrahlung des stärksten UV-Lasers der Welt möglich ist. Vor 2000 Jahren gab es kein solches Gerät. ______________________________________________________________________________________________ DANSK Mit navn er Anders Bruun Laursen, og jeg er pensioneret læge med en livsholdning baseret på Kristi lære, som evangelierne beskriver den. - Jeg har tidligere drevet 2 blogs: euro-med.dk og new.euro-med.dk om den nye verdensorden, dvs. farisæernes / talmudisternes bestræbelser på siden oldtiden at regere verden gennem sovjetkommunisme. - Den 11. marts 2019 blev bloggene hacket og 9 filer fjernet - angiveligt af en mystisk organisation kaldet Concilium Novi Mundi på deres websted: Den Nye Verdens Råd. - Jeg tror ikke - jeg ved, at Kristus som Guds søn er virkelighed, fordi hans disciple, der som ved et trylleslag på et øjeblik blev omdannet fra feje kujoner til dødsforagtende missionærer, lod sig underkaste de mest bestialske former for henrettelse - fordi de så den korsfæstede med sine sår fro og munter 2 dage efter hans død. - Derudover viser Torio-ligklædet det 3-dimensionelle negative foto (header) af for- og bagsiden af ​​en romersk korsfæstet mand med alle stigmataerne fra evangelierne vedrørende den korsfæstede Jesus. Billedene er 1800 år ældre end fototeknologien og beskrives af det italienske videnskabsakademiske akademi ,ENEA, som "overnaturligt", fordi billeddannelsesteknologien kun er mulig med bestråling af den stærkeste UV-laser i verden. Der fandtes ikke et sådant apparat for 2000 år siden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: