Weltführender Vakzinentwickler van den Bossche: Warum Durchbruchinfektionen nach Covid19/Omicron-Wiederimpfungen schädliche Auswirkungen auf die Gesundhit des Einzelnen und der Bevölkerung haben

Wie ich früher geschrieben habe, ist Dr. Geert van den Bossche weltführender Impfstoff-Entwickler-Manager, sowohl ehemaliger Insider der Bill Gates Foundation als auch Chef-Programm-Manager der GAVI, Univac, Novartis als auch des deutschen DZIF und der Vareco.
Er behauptet, dass Geimpfte Nährboden für Viren seien, indem Impfung die natürliche Immunabwehr unterdrücke.

Des Weiteren schreibt er, dass wiederholte Impfungen zunehmende schwere Resistenz und am Ende ein unbehandelbares Supermonstervirus nach sich ziehen werden.

Nun hat er in Fortsetzung des Obigen beschrieben, wie Auffrischungsimpfungen zu schwereren Krankheitsverläufen und längerer Ansteckungsfähigkeit als bei Nicht-Geimpften führen

Voice for Science 4. Mai 2022 von Geert vanden Bossche:
Ich reagiere hiermit auf die wissenschaftlich vereinfachten und naiven Schlussfolgerungen einiger neuerer wissenschaftlicher Publikationen hier und
hier.

Man hat keine andere Wahl, als auf diese Beiträge zu reagieren, da ihre Autoren einige gefährliche, aber falsche Schlussfolgerungen ziehen, wie:

«Die Impfung erhöht jedoch die Neutralisationsfähigkeit gegen diese neuen Varianten (Omicron) und würde wahrscheinlich einen guten Schutz gegen schwere Erkrankungen bieten» oder:

«Insgesamt deuten unsere Ergebnisse darauf hin, dass trotz möglicher Prägung der Immunantwort durch eine vorherige Impfung der präformierten B-Zell-Speicherpool (Immungedächtnis) durch Exposition mit fremden Spike-Proteinen refokussiert und quantitativ umgestaltet werden kann, um Varianten zu neutralisieren, die sich einer zuvor etablierten neutralisierenden Antikörperantwort entziehen» oder:

«…..unsere Beobachtungen deuten darauf hin, dass ein an das Omicron-Spike-Protein angepasster Impfstoff das B-Zell-Gedächtnis-Repertoire ähnlich umgestalten könnte und daher vorteilhafter sein könnte als eine erweiterte Reihe von Auffrischimpfstoffen mit den bestehenden Wuhan-Hu-1-Spike-Basis.»

Warum haben Durchbruchinfektionen mit Omicron schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit des Einzelnen und der Bevölkerung?

Warum wird die Wiederimpfung von C-19-Geimpften mit einem aktualisierten Spike (Omicron) -basierten C-19-Impfstoff während einer Pandemie die Wahrscheinlichkeit von Durchbruchinfektionen noch erhöhen und den Immundruck auf die Virulenz in der Bevölkerung weiter erhöhen?

Durchbruchinfektionen mit Omicron rufen gleich  bei zuvor mit C-19 geimpften Personen nicht-neutralisierende, infektionsfördernde Antikörper ins immunologiche Gedächtnis und ermöglichen somit eine überproportionale Bindung dieser Antikörper an die Kernspikes, wo sich das Virus-Spike (S) -Protein bindet. Dabei Änderungen, die verhindern, dass unterschiedliche neutralisierende  Antistoffe gebunden werden können.

Nach Durchbruch-Infektion, nehmen diese Antikörper  viel mehr Zeit zu reifen und zu hohen Konzentrationen zu steigen in Anspruch.

Beschreibung komplizierter Mechanismen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die schlechte Neutralisationsfähigkeit von Anti-Spike-Antikörpern bei Geimpften nicht nur deren Anfälligkeit für eine Durchbruchinfektion mit Omicron erhöht, sondern dass auch der Verdacht besteht, dass die Virusclearance  verzögert wird.

Die Wahrscheinlichkeit von Durchbruchinfektionen bei C-19-Geimpften wird nach einer erneuten Impfung mit einem aktualisiertem Spike (Omicron) -basierten C-19-Impfstoff während der Pandemie noch weiter zunehmen.

Das liegt daran, dass eine Wiederimpfung die infektionsverstärkende Anti-S Antikörper verstärkt und damit die Anfälligkeit der Geimpften für Durchbruchinfektionen weiter erhöht.

Je höher die Prävalenz erhöhter Titer von nicht-neutralisierenden infektionsfördernden Antistoffen ist, desto höher ist der auf Populationsebene wirkende Immuntdruck auf virale Virulenz und Virusübertragung in der Wirtspopulation.

Andererseits verkürzen erhöhte Titer von nicht-neutralisierenden Antistoffen die Dauer des individuellen Schutzes nach einer Durchbruchinfektion und erhöhen das Risiko für eine geimpfte Person, Langzeit-Covid zu entwickeln.

Daraus folgt, dass
a) stark geimpfte Populationen nun Zuchtvarianten den Weg ebnen, die bei Geimpften nicht nur hochinfektiös, sondern auch hochvirulent sind  und
b) dass der Schutz der Geimpften nach einer Durchbruchinfektion nur von kurzer Dauer sein wird, während ihre
c) Anfälligkeit für Langzeit-Covid dramatisch zunehmen wird.

Nichts davon gilt für nicht geimpfte Personen, da ihre Erholung von der symptomatischen Covid-Erkrankung 
1. zu einer verbesserten angeborenen Immunität führt, die – dank des genetischen Mechanismus der angeborenen Immunanpassung (Training!) – bei zukünftiger Exposition eine effektivere sterilisierende Immunität verleiht und
2.  Spike-Antikörper erzeugt, die das Virus wirksam neutralisieren.

Aufgrund all dessen ist es wissenschaftlich naiv und falsch, einen «Augenblickbild der Überlegenheit» individueller In-vitro-Daten aus virenneutralisierenden Tests auf einen vermeintlichen klinischen und epidemiologischen Gesamtvorteil einer C-19-Impfung vor einer Durchbruchinfektion mit Omicron zu schliessen.

Mangelndes Verständnis der Immunologie und des Einflusses von nicht-neutralisierenden Antikörpern auf das infektiöse und krankheitserregende Verhalten von SARS-CoV-2 führt unsere Gesundheitsbehörden zu falschen und sehr gefährlichen Schlussfolgerungen:  Sie betrachten Wiederimpfung von C-19-Impfstoffen mit einem aktualisierten S (Omicron) -basierten C-19-Impfstoff als vielversprechenden Weg, um die Pandemie einzudämmen, obwohl sie die Entstehung von SARS-CoV-2-Varianten beschleunigen, die bei Geimpften eine hohe Infektiosität mit hoher Virulenz und vollständiger Resistenz gegen fremdzentrierte C-19-Impfstoffe kombinieren.

Autor: Anders Bruun Laursen

DEUTSCH Mein Name ist Anders Bruun Laursen und ich bin pensionierter Augenarzt mit einer Lebensposition, die auf der Lehre Christi basiert, wie sie die Evangelien beschreiben. - Ich wohnte und arbeitete 15 jahrelang in Flensburg.- Ich habe zuvor 2 Blogs geführt: euro-med.dk und new.euro-med.dk über die Neue Weltordnung, dh. die Bemühungen der Pharisäer / Talmudisten seit der Antike, die Welt durch den sowjetischen Kommunismus zu regieren. - Am 11. März 2019 wurden die Blogs gehackt und 9 Dateien entfernt - angeblich von einer mysteriösen Organisation namens Concilium Novi Mundi auf ihrer Website: Rat der Neuen Welt. - Ich glaube nicht - ich weiß - dass Christus als Sohn Gottes Realität ist, weil seine Jünger sich wie im Hansumdrehen und wie durch einen Zauber von Feiglingen zu todesverachtenden Missionaren verwandelten und sich den bestialischsten Formen der Hinrichtung unterziehen liessen. Denn sie hatten den Gereuzigten mit seinen Wunden munter und heiter 2 Tage nach seinem Tode gesehen. - Darüber hinaus zeigt das Turiner Grabtuch das dreidimensionale Negativfoto (Kopfzeile) der Vorder- und Rückseite eines römisch gekreuzigten Mannes mit allen Merkmalen der Evangelien in Bezug auf den gekreuzigten Jesus. Die Fotos sind 1800 Jahre älter als die Fototechnik und werden von der italienischen Akademie der Wissenschaften (ENEA) als "übernatürlich" bezeichnet, da die Bildgebungstechnologie nur mit Bestrahlung des stärksten UV-Lasers der Welt möglich ist. Vor 2000 Jahren gab es kein solches Gerät. ______________________________________________________________________________________________ DANSK Mit navn er Anders Bruun Laursen, og jeg er pensioneret læge med en livsholdning baseret på Kristi lære, som evangelierne beskriver den. - Jeg har tidligere drevet 2 blogs: euro-med.dk og new.euro-med.dk om den nye verdensorden, dvs. farisæernes / talmudisternes bestræbelser på siden oldtiden at regere verden gennem sovjetkommunisme. - Den 11. marts 2019 blev bloggene hacket og 9 filer fjernet - angiveligt af en mystisk organisation kaldet Concilium Novi Mundi på deres websted: Den Nye Verdens Råd. - Jeg tror ikke - jeg ved, at Kristus som Guds søn er virkelighed, fordi hans disciple, der som ved et trylleslag på et øjeblik blev omdannet fra feje kujoner til dødsforagtende missionærer, lod sig underkaste de mest bestialske former for henrettelse - fordi de så den korsfæstede med sine sår fro og munter 2 dage efter hans død. - Derudover viser Torio-ligklædet det 3-dimensionelle negative foto (header) af for- og bagsiden af ​​en romersk korsfæstet mand med alle stigmataerne fra evangelierne vedrørende den korsfæstede Jesus. Billedene er 1800 år ældre end fototeknologien og beskrives af det italienske videnskabsakademiske akademi ,ENEA, som "overnaturligt", fordi billeddannelsesteknologien kun er mulig med bestråling af den stærkeste UV-laser i verden. Der fandtes ikke et sådant apparat for 2000 år siden.

Ein Gedanke zu „Weltführender Vakzinentwickler van den Bossche: Warum Durchbruchinfektionen nach Covid19/Omicron-Wiederimpfungen schädliche Auswirkungen auf die Gesundhit des Einzelnen und der Bevölkerung haben“

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: