Grosser Tag gedemütigten Putins. Der KGB Agent zeigt bei Siegesparade seine und Russlands Seele: Mörderisches kommunistisches Hammer und Sichel Abzeichen

Bei einer amputierten 9.-Mai-Siegesparade in Moskau zeigte sich Putin agil, sah nicht sterbend aus. Und er unterhielt sich freundlich mit seinem herzkranken Busenfreund, Kriegsminister Shoigu.

Auf den wenigen Videobildern eines zivilen Publikums (zwangsausgechrieben wie früher?) sieht man sehr wenig Begeisterte.

Von Atomdrohungen war natürlich keine Rede mehr!

Bei der Parade wurde Russlands/Putins Seele klar: Kommunismus – wohl der Grund, warum Putin „Neonazis“ wie seinen jüdischen Stammesgenossen Zelenski so sehr „hasst“, dass er die Ukraine von dieser Plage befreien wolle.

The Daily Mail 9. Mai 2022: Wladimir Putin hielt heute während der Moskauer Siegesparade eine stolze Rede vor seinen Truppen.

In dem Bemühen, seinen Krieg in der Ukraine als Krieg zwischen Russland und dem Westen wieder zu beleben, erklärte er die NATO zum Aggressor und erklärte, er versuche, die Situation mit einer «Sonderaktion» gegen ein «Neonazi»-Regime in Kiew zu deeskalieren.

Er versuchte auch, die Wahrheit über das, was vor Ort in der Ukraine geschieht, zu verdrehen, indem er trotz der Niederlagen Russlands auf dem Schlachtfeld einen Tag des «grossen Sieges» feierte und seinen Männern sagte, dass sie einen gerechten Krieg führen, obwohl es zahlreiche Beweise für Kriegsverbrechen in den besetzten Gebieten gebe.

«Alles deutete darauf hin, dass ein Zusammenstoss mit den Neonazis, den Banderiten [Sympathisanten der ukrainischen Nazis], unterstützt von den Vereinigten Staaten und ihren Juniorpartnern, unvermeidlich war», sagte er.

«Wir haben gesehen, wie die militärische Infrastruktur ausgebaut wurde, Hunderte von Militärberatern arbeiteten und regelmässig moderne Waffen von der NATO geliefert wurden. (Das Niveau der) Gefahr nahm jeden Tag zu. Russland wies den Aggressor präventiv zurück. Es war notwendig, zeitgemäss und … richtig. Die Entscheidung eines souveränen, starken und unabhängigen Landes.»

Russische Truppen im Donbass kämpfen in «ihrem Land», behauptete er und verkaufte seine verzerrte Weltanschauung, wonach die Ukraine kein echtes Land sei und die Ukrainer nur Russen seien, die darauf warten, wieder in ihr Heimatland integriert zu werden.

Doch er verzichtete auf das, was viele befürchtet hatten: Eine offizielle Kriegserklärung an Kiew, die es ihm ermöglicht hätte, die militärischen Reserven Russlands zu mobilisieren und Zivilisten einzuziehen, um die Kämpfe jenseits der Grenze zu eskalieren.

Die Parade war im Vergleich zu den Vorjahren stark verkleinert.Eine Luftvorführung, die sein «Weltuntergangs-Düsenflugzeug» zeigen sollte, der es ihm ermöglicht, Russland im Falle einer Atombombe weiter zu regieren, wurde in letzter Minute wegen «schlechten Wetters» abgesagt (strahlender Sonnenschein), obwohl Gerüchte und leichte Wolken in Moskau vermuten lassen, dass dies auf Angst vor Sabotage zurückzuführen sein könnte.

Auch die Fahrzeugparade wurde gegenüber den Vorjahren verkleinert und war fast ein Drittel weniger vertreten als im Jahr 2020, weil Russland so viele seiner Bodentruppen (und Eisenwaren) in der Ukraine eingesetzt – und verloren hat.

Putin hat – zumindest bisher – kein Signal für die nächste Phase des Konflikts gegeben und auch nicht die vollständige Eroberung von Mariupol verkündet, die seine Truppen seit Wochen bombardieren und belagern.

Das britische Verteidigungsministerium warnte in einem täglichen Nachrichtendienstbericht auf Twitter, dass Russland an präzisionsgeführter Munition ausgehe und zunehmend ungenaue Raketen und Bomben einsetze, wodurch ukrainische Städte «intensiven und wahllosen Bombenangriffen unterworfen werden, bei denen die zivilen Opfer kaum oder gar nicht berücksichtigt werden.»

Aber die Moskauer Streitkräfte zeigten keine Anzeichen eines Rückzugs im Süden. Satellitenfotos zeigen, dass Russland gepanzerte Fahrzeuge und Raketensysteme auf einer kleinen Basis auf der Krim stationiert hat.

Das ukrainische Militär warnte auch, dass etwa 19 russische Bataillons-Gruppen direkt hinter der Grenze in der russischen Region Belgorod stationiert seien. Diese Gruppen bestehen wahrscheinlich aus etwa 15.200 Soldaten mit Panzern, Raketenbatterien und anderen Waffen (Sowie viele anwesende russische Soldaten von wenigen Hunderten ausgehungerten und verwundeten ukrainischen Soldaten im Avazow-Stahlwerk gebunden, wobei Ostfront entlastet wird!!)

Die heftigsten Kämpfe der letzten Tage fanden in der Ostukraine statt. Eine ukrainische Gegenoffensive im Nordosten in der Nähe von Charkiw, der zweitgrössten Stadt des Landes, machte «bedeutende Fortschritte», so das Institute for the Study of War, ein Think Tank in Washington.

Die ukrainische Armee zog sich jedoch nach zwei Monaten erbitterter Kämpfe aus der umkämpften Stadt Popasna zurück.

Autor: Anders Bruun Laursen

DEUTSCH Mein Name ist Anders Bruun Laursen und ich bin pensionierter Augenarzt mit einer Lebensposition, die auf der Lehre Christi basiert, wie sie die Evangelien beschreiben. - Ich wohnte und arbeitete 15 jahrelang in Flensburg.- Ich habe zuvor 2 Blogs geführt: euro-med.dk und new.euro-med.dk über die Neue Weltordnung, dh. die Bemühungen der Pharisäer / Talmudisten seit der Antike, die Welt durch den sowjetischen Kommunismus zu regieren. - Am 11. März 2019 wurden die Blogs gehackt und 9 Dateien entfernt - angeblich von einer mysteriösen Organisation namens Concilium Novi Mundi auf ihrer Website: Rat der Neuen Welt. - Ich glaube nicht - ich weiß - dass Christus als Sohn Gottes Realität ist, weil seine Jünger sich wie im Hansumdrehen und wie durch einen Zauber von Feiglingen zu todesverachtenden Missionaren verwandelten und sich den bestialischsten Formen der Hinrichtung unterziehen liessen. Denn sie hatten den Gereuzigten mit seinen Wunden munter und heiter 2 Tage nach seinem Tode gesehen. - Darüber hinaus zeigt das Turiner Grabtuch das dreidimensionale Negativfoto (Kopfzeile) der Vorder- und Rückseite eines römisch gekreuzigten Mannes mit allen Merkmalen der Evangelien in Bezug auf den gekreuzigten Jesus. Die Fotos sind 1800 Jahre älter als die Fototechnik und werden von der italienischen Akademie der Wissenschaften (ENEA) als "übernatürlich" bezeichnet, da die Bildgebungstechnologie nur mit Bestrahlung des stärksten UV-Lasers der Welt möglich ist. Vor 2000 Jahren gab es kein solches Gerät. ______________________________________________________________________________________________ DANSK Mit navn er Anders Bruun Laursen, og jeg er pensioneret læge med en livsholdning baseret på Kristi lære, som evangelierne beskriver den. - Jeg har tidligere drevet 2 blogs: euro-med.dk og new.euro-med.dk om den nye verdensorden, dvs. farisæernes / talmudisternes bestræbelser på siden oldtiden at regere verden gennem sovjetkommunisme. - Den 11. marts 2019 blev bloggene hacket og 9 filer fjernet - angiveligt af en mystisk organisation kaldet Concilium Novi Mundi på deres websted: Den Nye Verdens Råd. - Jeg tror ikke - jeg ved, at Kristus som Guds søn er virkelighed, fordi hans disciple, der som ved et trylleslag på et øjeblik blev omdannet fra feje kujoner til dødsforagtende missionærer, lod sig underkaste de mest bestialske former for henrettelse - fordi de så den korsfæstede med sine sår fro og munter 2 dage efter hans død. - Derudover viser Torio-ligklædet det 3-dimensionelle negative foto (header) af for- og bagsiden af ​​en romersk korsfæstet mand med alle stigmataerne fra evangelierne vedrørende den korsfæstede Jesus. Billedene er 1800 år ældre end fototeknologien og beskrives af det italienske videnskabsakademiske akademi ,ENEA, som "overnaturligt", fordi billeddannelsesteknologien kun er mulig med bestråling af den stærkeste UV-laser i verden. Der fandtes ikke et sådant apparat for 2000 år siden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: