Lawrow sagt die Wahrheit: Hitler war Jude, verfeindet dadurch heuchlerisches Israel und ebnet dem Gog-Angrif den 1. Teil des Weges.

In einem Interview mit italienischen Medien sagte der russische Aussenminister Lawrow: «Und wenn Zelenskyy Jude ist? Diese Tatsache negiert nicht die Nazi-Elemente in der Ukraine. Ich glaube, Hitler hatte auch jüdisches Blut. Es bedeutet absolut nichts. Das kluge jüdische Volk sagte, dass die eifrigsten Antisemiten in der Regel Juden sind.»

Lügnerische Reaktionen der israelischen Führungsschicht
Israelische Führer forderten am Montag eine Entschuldigung und prangerten den russischen Aussenminister Sergej Lawrow an, weil er sagte, der Nazi-Führer Adolf Hitler habe «jüdisches Blut» und Juden gehörten zu den schlimmsten Antisemiten.

«Ich betrachte die Erklärung des russischen Aussenministers mit äusserster Strenge»,, sagte Premier Bennett. «Seine Worte sind unwahr und ihre Absichten sind falsch. Das Ziel solcher Lügen ist es, die Juden selbst der schrecklichsten Verbrechen der Geschichte anzuklagen, die gegen sie begangen wurden.». «Seine Worte sind unwahr und ihre Absichten sind falsch. Das Ziel solcher Lügen ist es, die Juden selbst der schrecklichsten Verbrechen der Geschichte anzuklagen, die gegen sie begangen wurden.»

Aussenminister Yair Lapid:  „Die Äusserungen von Aussenminister Lawrow sind sowohl eine unverzeihliche und empörende Erklärung als auch ein schrecklicher historischer Irrtum. Juden haben sich im Holocaust nicht umgebracht. Die unterste Stufe des Rassismus gegen Juden ist es, Juden selbst des Antisemitismus zu bezichtigen.

«Zu sagen, Hitler sei ein Jude, ist wie zu sagen, die Juden hätten sich umgebracht», sagte  Aussenminister Lapid. «Die Nazis verfolgten die Juden,   nur die Nazis führten eine systematische Vernichtung des jüdischen Volkes durch.»

«Und im weiteren Sinne, lassen Sie uns die Tatsache zugeben, die Russen hassen andere Nationen. Sie glauben an die Vorherrschaft ihrer eigenen Nation über andere. Deshalb muss dieses Regime mit seinen aggressiven Plänen und Aktionen gestoppt werden. Deshalb muss die russische Kriegsmaschinerie besiegt werden.»

«Heute Morgen wurde ein neuer Tiefpunkt des Antisemitismus erreicht», twitterte der stellvertretende Aussenminister Idan Roll.

Kommunikationsminister Yoaz Hendel bezeichnete Lavrovs Äusserungen als «wahnhaft» .

«Für historische Genauigkeit: Hitler hatte kein jüdisches Blut und was in der Ukraine geschieht, ist empörend», sagte er dem Armee-Radio.

Auch der Minister für Diaspora Angelegenheeoten behauptete, Hitler hätte kein jüdisches Blut – das sei „eine schreckliche Unwahrheit. Es sei antisemitisch,  Juden die Schuld  gegen   Juden zuzuschieben.“ (Und schlimmeres als Antisemitimus gebe es gar nicht auf der Welt!).

Ebenfalls am Montag bezeichnete Dani Dayan, Leiter des israelischen Holocaust-Museums Yad Vashem, Lavrovs Äusserungen als «gefährlich“. Lawrow habe «Opfer zu Kriminellen gemacht, auf der Grundlage einer völlig falschen Behauptung, Hitler sei jüdischer Abstammung.»

Nun wollen wir mal sehen wer lügt
Hitler war kein Arier!

The Telegraph 21 Dez. 2018: Speichelproben von 39 Verwandten des Nazi-Führers zeigen, dass er biologische Verbindungen zu den «untermenschlichen» Rassen hatte, die er während des Holocaust auszurotten versuchte.

Ein Chromosom namens Haplogruppe E1b1b1, das in ihren Proben gefunden wurde, ist in Westeuropa selten und findet sich am häufigsten bei Berbern aus Marokko, Algerien und Tunesien, sowie bei aschkenasischen und sephardischen Juden.

«Man kann davon ausgehen, dass Hitler mit Menschen verwandt war, die er verachtete», schrieb Mulders im belgischen Magazin Knack.

Die Haplogruppe E1b1b1, die etwa 18 bis 20 Prozent der Aschkenasier und 8,6 bis 30 Prozent der sephardischen Y-Chromosomen ausmacht, scheint eine der wichtigsten Gründungslinien der jüdischen Bevölkerung zu sein.

Ein hochrangiger SS-Offizier, Hansjürgen Köhler, beschrieb 1941, wie er vom österreichischen Bundeskanzler Schuschnigg Papiere zurückbekommen sollte, die der ermordete ehemalige Bundeskanzler Dollfuss gefunden hatte und die sein Chef Heydrich für richtig hielt. Sie erklärten, dass Hitlers Grossmutter, Maria Anna Schicklgruber, mit Hitlers Vater schwanger wurde, während sie in Salomon Rothschilds Haus in Wien diente.

Verfeindung Russlands – Stufen

1) The Jerusalem Post 2. Mai 2022: Ungeachtet des aufrichtigen Interesses Israels, sich Russland nicht widersetzen zu wollen, weil dies in Syrien, wo die Russen die Macht haben, Israel beträchtlichen Schaden zufügen könnte,   haben die alltäglichen Schrecken in der Ukraine, Bewegungen auf der internationalen Bühne, die Nationen , Partei zu ergreifen, und Worte wie die von Lawrow  es Israel unmöglich gemacht, «neutral» zu bleiben.

2) Darüber hinaus hat das Interesse von Premierminister Naftali Bennett, den Konflikt zu vermitteln, zu nichts geführt; Israel hat weder Druckmittel gegen die Russen noch Sicherheitsgarantien, die es den Ukrainern geben könnte.

3) Bennetts Reaktion auf Lawrovs Worte signalisierte, dass Israel vom Zaun auf die ukrainische Seite abrutscht.
Infolgedessen muss Jerusalem sich davor hüten, Moskau völlig zu entfremden, denn Russland hat immer noch die Fähigkeit, durch seine Aktionen in Syrien die Dinge für Jerusalem erheblich zu erschweren.

4) In einer Erklärung des russischen Aussenministeriums nach der israelischen Abstimmung gegen die russische Mitgliedschaft der UN Menschenrechtskommission wurde Aussenminister Lapid eines «antirussischen Angriffs» beschuldigt.

5) Die Erklärung verurteilte Israel wegen «illegaler Besetzung und schleichender Annexion des Westjordanlandes.»Das war ein deutliches Zeichen der Unzufriedenheit aus Moskau.

6) Ein weiteres Zeichen der Unzufriedenheit kam einige Tage später, als Putin einen Brief an Bennett schickte, in dem er Israel aufforderte, die Kontrolle über das Alexander-Hof-Kirchengelände in der Altstadt Jerusalems  an Russland zu übergeben, das der ehemalige Premierminister Benjamin Netanjahu den Russen versprochen hatte, das aber vom Jerusalemer Bezirksgericht blockiert wurde.

7) Daraufhin erklärte Verteidigungsminister Benny Gantz am 20. April, Israel werde Helme und Westen an zivile medizinische und Rettungskräfte in der Ukraine liefern. Russlands Botschafter in Israel teilte dem russischen Fernsehen mit, dass Moskau darauf «entsprechend reagieren» würde, wenn es bestätigt würde.

8) Währenddessen sind Putins Gespräche mit Premier  Bennett immer seltener geworden.

9) Jetzt kommt Lawrows Kommentar, Bennetts und Lapids wütende Reaktionen und langsam wurden  Jerusalems  Pläne, sich irgendwie über dem Krieg zwischen Russland und der Ukraine zu halten,  zunichte gemacht.

10) Haaretz 24 Febr. 2022:  Russland schilt  israelische Besetzung  von Golan-Höhen, nachdem Jerusalem die Ukraine unterstützt und gegen Russlands Mitgliedschaft  der UN Menschenrechtskommission stimmte . Russland habe  diese Annektierung nie anerkannt.

11) Putin sieht den isralisch-palæstinensichen Konflikt als Bedrohung gegen Russlands Sicherheit!!

Bemerkung
Warum so böse israelische Politiker, weil Lawrow ausnahmsweise die Wahrheit sagt – und zwar über Hitler?
Lawrow hat mit wenigen Worten das ganze Lügennnetzwerk hinter dem 2. Weltkrieg und die Grundlage für die UN-Anerkennung Israels mit wenigen Worten weggrerissen!

Die Juden sollten froh sein, dass Lawrow es nicht wag, die volle wahrheit zu sagen: Dass auch Putin Jude ist, was Lawrows Aussage noch mehr stärkt

Der 2. Weltkrieg hatte 2 Zwecke: 1)Deutschland für immer militärisch herunterzukriegen 2) Den Staat Israel zu errichten.
Darauf hin arbeitete die ganze jüdische NWO-Verschwörung mit Hitler aller Wahrscheinlichkeit nach als britischem Agenten hin

Der Holocaust war eine durch und durcheine  jüdisch-zionistische inspirierte Angelegenheit mit dem Zweck, Europas unwilligen Juden nach Palästina zu vertreiben. Und die jüdische Elite weiss das sehr wohl.

Die Errichtung des Staates Israel  war sogar ein Hauptzweck des 2. Weltkrieges – die Synthese der These Russland und der Antithese Deutschland  wie mit der Balfour-Erklärung 1917 geplant. Daher formte Jude Edward Mandel-House mit den Protokollen der Weisen von Zion bei der Hand den Versailles Frieden so, dass der 2. Weltkrieg gegebene Sache war. 

1897 fand der lange vorbereitete 1. zionistische Kongress in Basel statt: Zweck war es, die Juden der Welt dazu zu bewegen, nach   James de Rothschilds neueingerichteten jüdischen Kolonien in Palästina zu reisen.
Das wollten sie nicht. Aber der Sekretär Rothschilds, Theodor Herzl, brütete  eine Idee aus“: Wir wollen unds mit den Antisemiten anfreunden und sie die Juden verfolgen und ihre Reichtümer beschlagnahmen lassen.“

Aus Theodor Herzls Tagebuch
(S. 84 :“The anti-Semites will become our most dependable friends, the anti-Semitic countries our allies“.
S. 132:  We shall solve the Jewish  Question by either safeguarding or liquidating the fortune of  the wealthy Jews.  If we cannot do it with the help of the
wealthy Jews, we shall do it in spite of them“).

Diese Strategie verfolgten nun die Zionisten: Durch die IG Farben finanzierten (Kap 2) die Juden John D. Rockefeller, Rothschild (FED und Bank of England)  Paul Warburg Hitler und regierten den angelsächsischen  Vorstand der IG Farben, während   Max Warburg  ein grosses Sagen in der deutschen Hälfte hatte.

IG Farben  liess sich in Auschwitz nieder, betrieb seine Fabrik zur Herstellung von Kautschuk für Kriegsflugzeuge sowie künstliches Benzin auf Lizenz von Jude Rockefellers Standard Oil mit jüdischen Sklavenarbeitern aus dem benachbarten Konzentrationslager!!
Für das Konzentrationslger entwickelte eine IG Farben-Firma, Degesch, das Zyklon B für Vergasung ausgedienter Juden.

Dies steigerte bei den verbliebenen Juden die Lust, nach Israel zu reisen, gewaltig!

Eine Nachkriegsuntersuchung des US-Kriegsministeriums kam zu dem Schluss, dass:
„Ohne die immensen Produktionsanlagen von I.G., ihre intensive Suche und ihre gewaltigen internationalen Zugehörigkeiten wäre Deutschlands Durchführung des Krieges undenkbar und unmöglich“.


Links: Der Haavara-Vertrag:

In Berlin waren Zionisten beste Freunde mit Hitler, arbeiteten 1933-1941 mit dem Zionisten Hitler zusammen um die Ausreise der deutschen Juden nach Palästina anzukurbeln.
Ein Ergebnis war der Haavara-Vertrag: Freie Ausreisen mit dem meisten Hab und Gut sowie deutscher Etablierungshilfe in Palästina

Die Verfolgung setzte nach Theodor Herzls These gegen die Ausreiseunwilligen ein. Jedoch, da die 150.000 Juden, die Soldaten in Hitlers Armee waren, sowie ihre Familien gefriedet waren, waren 1941 von Deutschlands 500.000 Juden nicht viele reif für die KZ-Lager

Laut Benjamin Netanjahu wollte Hitler   Juden nicht  ausrotten – er wollte sie vertreiben.

Autor: Anders Bruun Laursen

DEUTSCH Mein Name ist Anders Bruun Laursen und ich bin pensionierter Augenarzt mit einer Lebensposition, die auf der Lehre Christi basiert, wie sie die Evangelien beschreiben. - Ich wohnte und arbeitete 15 jahrelang in Flensburg.- Ich habe zuvor 2 Blogs geführt: euro-med.dk und new.euro-med.dk über die Neue Weltordnung, dh. die Bemühungen der Pharisäer / Talmudisten seit der Antike, die Welt durch den sowjetischen Kommunismus zu regieren. - Am 11. März 2019 wurden die Blogs gehackt und 9 Dateien entfernt - angeblich von einer mysteriösen Organisation namens Concilium Novi Mundi auf ihrer Website: Rat der Neuen Welt. - Ich glaube nicht - ich weiß - dass Christus als Sohn Gottes Realität ist, weil seine Jünger sich wie im Hansumdrehen und wie durch einen Zauber von Feiglingen zu todesverachtenden Missionaren verwandelten und sich den bestialischsten Formen der Hinrichtung unterziehen liessen. Denn sie hatten den Gereuzigten mit seinen Wunden munter und heiter 2 Tage nach seinem Tode gesehen. - Darüber hinaus zeigt das Turiner Grabtuch das dreidimensionale Negativfoto (Kopfzeile) der Vorder- und Rückseite eines römisch gekreuzigten Mannes mit allen Merkmalen der Evangelien in Bezug auf den gekreuzigten Jesus. Die Fotos sind 1800 Jahre älter als die Fototechnik und werden von der italienischen Akademie der Wissenschaften (ENEA) als "übernatürlich" bezeichnet, da die Bildgebungstechnologie nur mit Bestrahlung des stärksten UV-Lasers der Welt möglich ist. Vor 2000 Jahren gab es kein solches Gerät. ______________________________________________________________________________________________ DANSK Mit navn er Anders Bruun Laursen, og jeg er pensioneret læge med en livsholdning baseret på Kristi lære, som evangelierne beskriver den. - Jeg har tidligere drevet 2 blogs: euro-med.dk og new.euro-med.dk om den nye verdensorden, dvs. farisæernes / talmudisternes bestræbelser på siden oldtiden at regere verden gennem sovjetkommunisme. - Den 11. marts 2019 blev bloggene hacket og 9 filer fjernet - angiveligt af en mystisk organisation kaldet Concilium Novi Mundi på deres websted: Den Nye Verdens Råd. - Jeg tror ikke - jeg ved, at Kristus som Guds søn er virkelighed, fordi hans disciple, der som ved et trylleslag på et øjeblik blev omdannet fra feje kujoner til dødsforagtende missionærer, lod sig underkaste de mest bestialske former for henrettelse - fordi de så den korsfæstede med sine sår fro og munter 2 dage efter hans død. - Derudover viser Torio-ligklædet det 3-dimensionelle negative foto (header) af for- og bagsiden af ​​en romersk korsfæstet mand med alle stigmataerne fra evangelierne vedrørende den korsfæstede Jesus. Billedene er 1800 år ældre end fototeknologien og beskrives af det italienske videnskabsakademiske akademi ,ENEA, som "overnaturligt", fordi billeddannelsesteknologien kun er mulig med bestråling af den stærkeste UV-laser i verden. Der fandtes ikke et sådant apparat for 2000 år siden.

Ein Gedanke zu „Lawrow sagt die Wahrheit: Hitler war Jude, verfeindet dadurch heuchlerisches Israel und ebnet dem Gog-Angrif den 1. Teil des Weges.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: