Warum Putin den Ukraine-Krieg verliert: Seine wichtigsten Waffenteile und Raketen werden in der Ukraine hergestellt! Und die Soldaten wollen bloss weg!

Der Hauptgrund, warum Putin den Ukraine-Krieg nicht gewinnen kann, ist, dass er das Volk und die Soldaten nicht hinter sich hat – im Gegensatz zu Hitler, der einen viel „besseren“ Gehirnwäscheapparat und Propagandaminiser sowie persönliches Charisma als Putin hatte.  

In Übereinstimmung mit Mitteilung des russischen Kriegsministeriums (Video unten) ziehen sich russische Truppen nun von der Kiew-Region zurück – und aus gutem Grund: Putins Armee wird kaputt gemacht und würde bei einem Stadt-Krieg a la Stalingrad mit seinen unmotivierten Soldaten ohne Kampfmoral wahrscheinlich zusammenbrechen.

Putins kann  neue Waffen als Ersatz für die grossen Verluste in der Ukraine nicht mehr beschaffen.

Metro 2. April 2022: Wladimir Putin werden die Raketen, Panzer und Flugzeuge ausgehen, weil die Teile, auf die er sich stützt, in der Ukraine hergestellt werden!!

Die Triebwerke russischer Militärhubschrauber und Schlüsselkomponenten für Kriegsschiffe, Marschflugkörper und die Mehrzahl der Kampfjets des Landes werden in ukrainischen Fabriken hergestellt, berichtet The Telegraph.

Die Fabriken, die auch Teile für Panzer und Boden-Luft-Raketen herstellen, beliefern Putins Armee nicht mehr.

Quellen, die mit The Telegraph sprachen, sagten, dass die aktuellen Lagerbestände des russischen Militärs «ziemlich schlecht» seien, nachdem Putin es versäumt habe, die Ukraine so schnell einzunehmen, wie er es sich vorgestellt hatte.

Auch gehen nach fünf Wochen anhaltender Bombardierung ukrainischer Städte  der Armee die Waffen aus.

Als sich die russischen Truppen aus Kiew zurückgezogen haben, haben sie Dutzende von verlassenen Panzern zurückgelassen.

Der Kampfpanzer T-72 ist eines der wichtigsten gepanzerten Fahrzeuge der russischen Armee, aber Teile davon sollen in Izyum hergestellt werden, einer ostukrainischen Stadt, die Putins Streitkräfte nicht einnehmen konnten.

Während des gesamten Konflikts kursierten Berichte, dass Ukrainer russische Panzer eroberten oder die gepanzerten Fahrzeuge mit Drohnen ausschalteten.

Offenen Quellen zufolge hat Russland mindestens 2.000 Panzer und gepanzerte Fahrzeuge verloren, obwohl die wahren Zahlen vermutlich noch höher liegen.

Es wird auch angenommen, dass Russland nicht in der Lage sein wird, seine Kh-55-Marschflugkörper aufzufüllen, die aus der Luft abgefeuert werden und nukleare Sprengköpfe tragen können, weil auch sie auf importierte Komponenten angewiesen sind.

Der Kh-55 wird von Russland, China und dem Iran eingesetzt und verwendet ein in Charkiw/Ukraine hergestelltes Triebwerk, berichteten hochrangige Verteidigungsquellen dem Telegraph.

Die westlichen Sanktionen gegen Russland bedeuten auch, dass Putin nicht in der Lage ist, Waffen von Frankreich zu kaufen, das Russland seit der Invasion der Krim im Jahr 2014 Ausrüstung im Wert von Millionen Pfund geliefert hat.

Während Berichten zufolge Russland an Waffenmangel leidet, werden die Ressourcen der Ukraine von ihren Verbündeten aufgestockt.

Der folgende Artikel ist so voll von zerstörtem angebl. russischem Kriegsmaterial – dass Putin es unmöglich viel länger ertragen kann.

Die Ukrainer sagen, ihr grösster Waffenlieferant sei Russland: Junge russische Wehrpflichtige verlassen ihre Panzer, Kanonen usw. und ergeben sich den Ukrainern oder schiessen sich gegenseitig mit gefundener ukrainischer Ammunition in die Beine, um ins Lazarett – weg von der Kriegszone – zu kommen.

Die unheimlich grossen russischen Velusten an Kriegsmaterial
The Daily Mail 2. März 2022:   Die Ukraine nimmt «ganzes Gebiet von Kiew» zurück, sagte die stellvertretende Verteidigungsministerin des Landes Hanna Maliar.
Kolonnen russischer Panzerfahrzeuge säumen die Autobahnen in «Panzerfriedhöfen», während vorrückende Ukrainer Zivilisten erschossen finden, deren Hände auf dem Rücken gefesselt sind

Der Rückzug scheint aber eher eine Umgruppierung zu sein, um den Einsatz im Osten und Süden zu verstärken

Russische gepanzerte Fahrzeuge am Stadtrand von Kiew wurden während ukrainischer Gegenangriffe in Schutt und Asche gelegt.
Dutzende ausgebrannter Panzer, Truppentransporter und gepanzerte Fahrzeuge säumen die einst geschäftigen Autobahnen.
Ukrainische Einheiten melden weitere mögliche Kriegsverbrechen, nachdem sie die gefesselten Leichen von toten Zivilisten in Bucha gefunden haben
Präsident Zelensky beschuldigte Moskaus Truppen, eine «katastrophale» Situationen und verminte Häuser zurückgelassen haben.

Lange Bahnen von zerstörten russischen Panzern

Britischer Soldat in ukrainischem Dienst: Die Kampfmoral der Ukrainer ist sehr stark. Sie wollen sich den Russen nicht unterwerfen. Für die Zivilisten in Mariupol  ist die Lage entsetzlich: Die Russen schiessen absichtlich auf zivile Wohnungen

Bemerkung
Makler Abramovitsch überbrachte Putin einen handgeschriebenen Brief von Zelensky mit Friedensbeingungen. Putins Antwort: „Ich werde sie zerdeppern“.

Was meint nun Putin damit? Mit seiner schwachen Armee kann er nichts ausrichten: Er wird verlieren. Wie Putins  Gehirn, Aleksandr Dugin  gesagt hat: „Russland kann diesen Krieg nicht verlieren. Wenn das geschiegt wird es keinen  Putin, kein Russland, keine Menschheit mehr geben“!!!

Putin hat festgestellt, dass er Atomwaffen einsetzen würde, wenn die Existenz Russlands bedroht würde. Und er hat diese Waffen auf höchste Alarmstufe beordert.

Dazu ist zu sagen, dass Putin sich derart mit Russland idntifiziert, dass er in seinem Hybris-Syndrom meint, das Russland Putin sei. Wenn also Putin sich vor einem Sturz vom Gipfel der Macht fürchtet – sieht er also Russland  in Gefahr – und hat den Anlass auf die Ukraine wohl ein paar taktische Atomwaffen (Grössenordnung Nagasaki und Hiroshima abzufeuern. Das werde wohl die Ukrainer auf „bessere“ Gedanken bringen – und der Westen würde es kaum wagen, militärisch einzugreifen.

Eine andere Möglichkeit wäre ein Ablenkungskrieg in Nahost. Das würde Putin  die Möglichkeit geben, mit seinem aufgerissenen Armee die Ukraine zu verlassen und gleichzeitig das „Gesicht zu wahren“.

Die Möglichkeit könnte bald aufkommen: Times of Israel 31. März 2022:
«Israel kann tun und dazu ergreifen, was immer es tun muss», sagt der US- Botschafter in Jerusalem auf Channel 12; Aussenminister Blinken bittet Bennett angeblich um einen «alternativen» Iran-Deal.

In Syrien hat Putin unverbrauchte, kampfgeübte Soldaten in Bündnis mit den Iranern 

Ein neuer Atomvertrag mit dem Iran mit Aufhebung der Restiktionen ist sehr nahe. 
Israel ist damit sehr unzufrieden – und spricht schon lange über militärischen Angriff gegen die Atomanlagen des Iran – hat auch mit Arabländern ein diesbezügliches Bündnis geschmiedet

 

Autor: Anders Bruun Laursen

DEUTSCH Mein Name ist Anders Bruun Laursen und ich bin pensionierter Augenarzt mit einer Lebensposition, die auf der Lehre Christi basiert, wie sie die Evangelien beschreiben. - Ich wohnte und arbeitete 15 jahrelang in Flensburg.- Ich habe zuvor 2 Blogs geführt: euro-med.dk und new.euro-med.dk über die Neue Weltordnung, dh. die Bemühungen der Pharisäer / Talmudisten seit der Antike, die Welt durch den sowjetischen Kommunismus zu regieren. - Am 11. März 2019 wurden die Blogs gehackt und 9 Dateien entfernt - angeblich von einer mysteriösen Organisation namens Concilium Novi Mundi auf ihrer Website: Rat der Neuen Welt. - Ich glaube nicht - ich weiß - dass Christus als Sohn Gottes Realität ist, weil seine Jünger sich wie im Hansumdrehen und wie durch einen Zauber von Feiglingen zu todesverachtenden Missionaren verwandelten und sich den bestialischsten Formen der Hinrichtung unterziehen liessen. Denn sie hatten den Gereuzigten mit seinen Wunden munter und heiter 2 Tage nach seinem Tode gesehen. - Darüber hinaus zeigt das Turiner Grabtuch das dreidimensionale Negativfoto (Kopfzeile) der Vorder- und Rückseite eines römisch gekreuzigten Mannes mit allen Merkmalen der Evangelien in Bezug auf den gekreuzigten Jesus. Die Fotos sind 1800 Jahre älter als die Fototechnik und werden von der italienischen Akademie der Wissenschaften (ENEA) als "übernatürlich" bezeichnet, da die Bildgebungstechnologie nur mit Bestrahlung des stärksten UV-Lasers der Welt möglich ist. Vor 2000 Jahren gab es kein solches Gerät. ______________________________________________________________________________________________ DANSK Mit navn er Anders Bruun Laursen, og jeg er pensioneret læge med en livsholdning baseret på Kristi lære, som evangelierne beskriver den. - Jeg har tidligere drevet 2 blogs: euro-med.dk og new.euro-med.dk om den nye verdensorden, dvs. farisæernes / talmudisternes bestræbelser på siden oldtiden at regere verden gennem sovjetkommunisme. - Den 11. marts 2019 blev bloggene hacket og 9 filer fjernet - angiveligt af en mystisk organisation kaldet Concilium Novi Mundi på deres websted: Den Nye Verdens Råd. - Jeg tror ikke - jeg ved, at Kristus som Guds søn er virkelighed, fordi hans disciple, der som ved et trylleslag på et øjeblik blev omdannet fra feje kujoner til dødsforagtende missionærer, lod sig underkaste de mest bestialske former for henrettelse - fordi de så den korsfæstede med sine sår fro og munter 2 dage efter hans død. - Derudover viser Torio-ligklædet det 3-dimensionelle negative foto (header) af for- og bagsiden af ​​en romersk korsfæstet mand med alle stigmataerne fra evangelierne vedrørende den korsfæstede Jesus. Billedene er 1800 år ældre end fototeknologien og beskrives af det italienske videnskabsakademiske akademi ,ENEA, som "overnaturligt", fordi billeddannelsesteknologien kun er mulig med bestråling af den stærkeste UV-laser i verden. Der fandtes ikke et sådant apparat for 2000 år siden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: