Putinstütze in Russlands beliebtestem TV-Program: Berlin, Paris, London, die britischen Inseln innerhalb von 200 Selunden vernichten

 

The Daily Mail 30 April 2022: So droht schreiender, wütender, gedemütigter russischer Putinstütze uns mit Totaler vernichtung. Wie der Moderator des beliebtesten TV-Programs Russlands aber sagt: Keiner wird diesen Krieg überleben!

Vorsitzender der russschen nationalistischen Partei:
„Sie nennen uns „Staatsterroristen; Bombt sie. Innerhalb von 200 Sekunden können wir Grossbritannien dem Erdboden gleich Machen. Innerhalb von 200 Sekunden können wir Berlin, Paris, London ausradieren“

Bemerkung:
Putins einzige Waffe gegen den Westen ist nun die Furcht. Noch ist die geplante Zeit seiner Meister niht gekommen. Die wird sich in und aus Israel einfinden. Wahrscheinlich im Jahr 2025  und hier. Jedoch Putin ist verrückt und sterbend – so man kann nie ganz sicher sein.   Wahrsager Zhirinowsky sagte: „2024 wird es keine USA mehr geben“

Putins RT-Propagandistin in Staats-TV: „Russland verliert den Krieg, und wie ich Putin kenne, will er NATO mit Atombomben angreifen“

 Offenbarung 18: „2 Sie ist gefallen, sie ist gefallen, Babylon, die große, 5
denn ihre Sünden reichen bis in den Himmel, und Gott denkt an ihren Frevel
8 Darum werden ihre Plagen auf einen Tag kommen: Tod, Leid und Hunger; mit Feuer wird sie verbrannt werden; denn stark ist Gott der HERR, der sie richten wird. 9 Und es werden sie beweinen und sie beklagen die Könige auf Erden, die mit ihr gehurt und Mutwillen getrieben haben, wenn sie sehen werden den Rauch von ihrem Brand;
10 und werden von ferne stehen vor Furcht ihrer Qual“.

The Daily Mail 28. April 2022: Wladimir Putin werde einen totalen Atomkrieg gegen den Westen starten, anstatt eine Niederlage in der Ukraine zu akzeptieren, hat Russlands Chefpropagandisten gerade in der jüngsten erschreckenden Drohung aus Moskau erklärt.

Margarita Simonyan, Redakteurin des staatlichen Rundfunks RT und eine der profiliertesten Sprecherinnen des Kremls, erklärte gestern Abend im Fernsehen: «Entweder verlieren wir in der Ukraine, oder der Dritte Weltkrieg beginnt. Ich denke, der Dritte Weltkrieg ist realistischer, wenn wir unseren Anführer kennen. 

«Das unglaublichste Ergebnis, dass all dies mit einem Atomschlag enden wird, erscheint mir wahrscheinlicher als der andere Verlauf der Ereignisse.

«Das ist einerseits zu meinem Entsetzen», sagte sie vor einer Gruppe von Sachverständigen, die nervös auf ihren Plätzen herumrutschten, «aber andererseits ist es das, was es ist.

Wir kommen in den Himmel, während sie nur krächzen… Wir werden alle eines Tages sterben.»

Simonyans ruhige Vorstellung eines nuklearen Holocaust ist nur die jüngste Bedrohung, die von den höchsten Ebenen des russischen Staates ausgeht, nachdem der Propagandist Wladimir Solowjow sowie  Aussenminister Sergej Lawrow und Putin selbst in den letzten 48 Stunden Drohungen ausgesprochen hatten.

Bemerkungen
Simonyan erklärt hier vor offenem Staats-TV-Schirm, dass Russland den krieg verliere – und dass Putin daher nur die Möglichkeit eines Atomschlags bleibe, wie Putin auch selbst sagt.

Die Niederlage Russlands steht schon fest -wird mit schlechter Moral der Armee sowie  mit selbstmörderischen Panzerwagen  immer schwächer – während die Ukraine mittels westlicher Waffen immer stärker wird – Die Ukraine beherrscht noch den Luftraum und hat britische Genehmigung, mit britischen Waffen russische Transportkonvoys in Russland zu bombardieren – NATO-Angriff auf Russland? Schwere westliche Panzer und Haubitzen sind unterwegs.

 Diese  Simonyan meint also, dass sie  und die Russen, mit ihren Voraussetzungen in den Himmel kommen – und im Westen werde man  nach dem Atomangriff heiser schreien – sicherlich genauso wie in Russland!.

Nun, in den Himmel kommen nur die Nachfolger Christi (u.a. Matth. 25).
Welche Qualifikationen haben nun Simonyan und die anderen miesen  russischen Diener und Anbeter des gesalbten Antichristen der Illuminaten, Putin und hier?

A. Sie verehren Putin wie einen Gott (aka Hitler): Christus bestätigte die 10 Gebote (Matth. 5:17-20), und das Erste lautet: „Du darfst keine anderen Götter haben als mich“.
B. Christus sagte:  Matth.23:“9 Und sollt niemand Vater heißen auf Erden, denn einer ist euer Vater, der im Himmel ist. 10 Und ihr sollt euch nicht lassen Meister nennen; denn einer ist euer Meister, Christus“.
C: 4 Sehet zu, daß euch nicht jemand verführe. 5 Denn es werden viele kommen unter meinem Namen, und sagen: „Ich bin Christus“ und werden viele verführen“. Putin ist der gesalbte Antichrist.
D: Das 5. Gebot heisst: „Du sollst nicht töten“. Simonyan betet einen Götzen an, der sagt, er wolle die Welt mit einem Atomkrieg vernichten. Und er hat schon eine Vielzahl seiner Kritiker ermordet.
E: Das 7. Gebot besagt: „Du darfst nicht stehlen“. Mit der Billigung der Simonyan versucht Ihr Herr und Meister, sein Nachbarland zu stehlen und die Menschen dort zu knechten.

Links: Putin zeigt die Satanshörner

F: Putin nennt seine Lieblingsmordwaffe „Satan“. Das besagt schon wo der und alle, die ihm folgen, hingehören.
Die uralte christliche Formel heisst: „„Wir entsagen uns dem Teufel und all seinen Werken und all seinem Wesen“Putin bekennt sich zum Satan.
G: Beim Ostergottesdienst bekräftigt Putin nicht, dass Christus auferstanden ist
H: Christus sagte: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“. Putin sagt: „Liebet mich wie euch selbst!Menschen sind mir egal“
I: Putin ist Schamanist – und gehört somit  nicht in den Himmel
J: Putin ist Superreimaurer  – also Satanist  aka Luziferiker.
K: Putin ist chabad lubawitscher – und somit Christi ärgster Feind
L: Putin ist Jude – sogar König der Juden, die Christus kreuzigen liessen – und es nochmals tun würden.

Nein, Simonyan. Sie sind weit weg vom Himmel – es sei denn Sie kehren um.

Denn ich rate, Putin hat einen anderen Auftrag in Israel (Hesekiel 38,39), bevor er uns bombt: Der erste Weltkrieg war ein 4-jähriger Stellungskrieg – wie in  der Ukraine. Die britische Verteidigungsministerin Truss denkt, der Krieg könnte 5 Jahre dauern.
Ich rate auf das Jahr 2025 als das Endjahr

Gängige NWO-Lehrsätze von Goebbels´ jüdischem Propagandameister, Bernays: Sie seien nicht-denkende Gruppentiere, die man im Namen der Demokratie manipulieren und gehirnwaschen muss

Wenn wir den Mechanismus und die Motive des Gruppengeistes verstehen, ist es dann nicht möglich, die Massen nach unserem Willen zu kontrollieren und zu reglementieren, ohne dass sie es wissen? (Edward Bernays)

*

Edward L. Bernays ist der jüdische  Vater der Propaganda. Er arbeitete u.a für John D. Rockefeller. Sein Onkel mütterlicherseits war der allmählich berüchtigte Jude Sigmund Freud, der zum Aufbau des Gehirnwäscheinstituts Tavistock in Zusammenarbeit mit einem anderen Juden, Kurt Lewin, mit seiner Massenpsychologie beitrug. In den USA werden hohe Stellungen erst nach einer Tavistock-Gehirnwäsche besetzt.

Obwohl Bernays  Jude war, wurde Joseph Goebbels  ein begeisterter Bewunderer seiner literarischen Arbeit. Als Goebbels Propagandaminister für das Dritte Reich wurde, versuchte er, Bernays Ideen und Werk zu nutzen.

Bernays bedauert es, dass Joseph Goebbels ein Exemplar von «Crystallizing Public Opinion» in seinem Bücherregal aufbewahrte. «Ich konnte nichts dagegen tun.»

Burning Platform 27. April 2022:  Edward L. Bernays war ein US-amerikanischer Unternehmensberater, der weithin als Vater der Public Relations bekannt ist. Bernays war einer der Männer, die dafür verantwortlich waren, den Ersten Weltkrieg der amerikanischen Öffentlichkeit zu «verkaufen»: Der wäre notwendig, um «die Welt für die Demokratie zu sichern.»

In den 1920er Jahren konsultierte Bernays für eine Reihe von grossen Konzernen, um die öffentliche Meinung zu beeinflussen.

1928 veröffentlichte Edward Bernays sein berühmtes Buch „Propaganda„, in dem er die Theorien seiner erfolgreichen «Public Relations»-Bemühungen skizzierte. Das Buch gibt Einblicke in das Phänomen der Massenpsychologie und skizziert effektive Methoden zur Manipulation der Gewohnheiten und Meinungen der Menschen.

Eine der wichtigsten Aussagen des Buches ist, dass Gedankenkontrolle ein wichtiger Aspekt jeder demokratischen Gesellschaft sei. Sonst würde die Demokratie nicht funktionieren!

Wir werden regiert, unser Geist geformt, unser Geschmack geformt, unsere Ideen vorgeschlagen, grösstenteils von Männern, von denen wir noch nie gehört haben.

Laut Bernays bilden die «Regierenden» eine unsichtbare herrschende Klasse, die «die mentalen Prozesse und sozialen Muster der Massen versteht.»

In „Propaganda“  skizziert Bernays die Macht der Massenpsychologie und wie sie genutzt werden kann, um den «Gruppengeist» zu manipulieren.

Der Verfasser habe dieses Thema kürzlich in einem Essay untersucht, wie okkulte Rituale und vorhersagende Programmierung verwendet werden, um das kollektive Bewusstsein zu manipulieren, die Gedanken, Überzeugungen und Handlungen grosser Gruppen von Menschen zu beeinflussen.

Hier hatder Verfasser  einige wichtige Erkenntnisse aus Bernays Propaganda extrahiert, um zu zeigen, wie dieses Buch in vielerlei Hinsicht das Spielbuch ist, das von der globalistischen Kryptokratie benutzt wird, um den Gruppengeist der Massen zu verarbeiten.

1) Wenn man den Anführer einer Gruppe manipuliert, werden die Leute folgen.
Tatsächlich ist eines der fest etabliertesten Prinzipien der Massenpsychologie, dass der «Gruppenverstand» nicht «denkt», sondern nach Impulsen, Gewohnheiten und Emotionen handelt. Und der erste Impuls sei, dem Beispiel eines vertrauenswürdigen Führers zu folgen.

Als Neil Ferguson Premierminister Johnson von der Notwendigkeit überzeugt hatte , sich abzusperren und zu maskieren, folgten die Leute gerne in die Lockdowns.

„Führer befiehl – wir folgen“!

2) Worte sind mächtig: Der Schlüssel zur Beeinflussung einer Gruppe ist der geschickte Gebrauch der Sprache
Bestimmte Wörter und Sätze werden mit bestimmten Emotionen, Symbolen und Reaktionen assoziiert.

Der geschickte Sprachgebrauch wurde während der gesamten Covid-19-Pandemie mit grosser Wirkung angewandt. Ein offensichtliches Beispiel hierfür war die Änderung der Definition des Begriffs «Impfstoff» dahingehend, dass auch Injektionen mit experimenteller mRNA-Technologie als „Impfstoff“ einbezogen werden.

Das Wort «Impfstoff» wird in der Öffentlichkeit mit einem sicheren, nachgewiesenen medizinischen Eingriff  assoziert, der nicht nur lebensrettend, sondern absolut notwendig sei.
Hätte man es stattdessen „Gentherapie“ genannt, hätten sich viele zurückgehalten.

Dasselbe gilt für das Wort «Pandemie», dessen Definition ebenfalls geändert wurde. Das Wort «Pandemie» wird im kollektiven Bewusstsein allgemein mit Angst, Tod, Chaos und Not assoziiert.

3) Jedes Medium der Kommunikation ist auch ein Medium der Propaganda

4. Immer wieder dieselbe Idee zu wiederholen, schafft Gewohnheiten und Überzeugungen

5) Dinge werden nicht wegen ihres intrinsischen Wertes erwünscht, sondern wegen der Symbole, die sie repräsentieren.
Beispielsweise sind Masken ein Symbol für Einhaltung. Jeder weiss, dass sie nicht wirken, aber sie tragen sie, weil sie sich «einpassen» und als aufrichtige Bürger gesehen werden wollen, die sich an die Regeln halten.

Covid-19 Injektionen sind auch ein Symbol und viele Menschen entscheiden sich dafür, weil sie vermeiden wollen, als «Anti-Vaxxer» oder «Verschwörungstheoretiker» bezeichnet zu werden.

6) Man kann einzelne Aktionen manipulieren, indem man Umstände schafft, die Gruppengewohnheiten verändern
Die Manipulation derjenigen, die am meisten Einfluss haben, sickert schliesslich in die öffentliche Meinung. Das ist es, warum über Nacht ein ganz neuer Trend entstehen kann, wenn eine Berühmtheit beschliesst, etwas Extravagantes auf dem roten Teppich zu tragen.

In ähnlicher Weise verbreiteten die Medien zu Beginn der Covid-Saga  schnell Geschichten von Prominenten, die «Covid bekommen» und Menschen auffordern, zu Hause zu bleiben

Bemerkungen
Bernays hat es richtig gesehen: Solche Herdentiere sind die Menschen. Hitler und Goebbels verstanden das – Putin weniger.

Vor vielen Jahren machte ich jeden Freitag eine lange Zugreise. Unterwegs stiegen immer eine Schar von wehrpflichtigen Soldaten in den Zug. Da konnte man Gruppenpsychologis studieren: Alle versuchten, dem Anführer zu gefallen: Einer erzähltem ihm Witze und spielte Clown, andere fragten ihn immer, bevor sie etwas sagten, einige schmeichelten ihm und andere wiederum schleppten einen Bierkasten und reichten dem grossen Mann Biere!
Ich habe das gleiche widerliche Benehmen auch in anderen Zusammenhängen gesehen.

Putin sagt seinen Wunschtraum an: Er wolle seine Satan II Atomrakete mit 10 Sprengköpfen gegen uns verwenden, sollten wir intervenieren

 

The Daily Mail 27 April 2022: Putin lobte die russischen Truppen, von denen er sagte, sie kämpfen, um «einen grossen Konflikt» zu verhindern, der genau der Art ist, die  zu verursachen er angeschuldigt werde (!!!)

Putin spricht dann von Vaterlandsliebe als wichtigsten Wert und Basis für
Staatsbildung – und ist am Brechen des Genicks gegen eben dieses Bollwerk in der Ukraine!!

Putin: „Eine Intervention von außen ist für uns strategisch inakzeptabel. Sie sollten wissen, dass wir sofort reagieren werden. Wir haben Werkzeuge, mit denen sich niemand sonst rühmen kann (SatanII). Aber wir werden nicht nur mit ihnen prahlen. (Putin wiederholt das)

Am Montag hat Aussenminister Sergej Lawrow gewarnt, Russland führe derzeit einen Stellvertreterkrieg mit der gesamten NATO, und die Gefahr einer nuklearen Entwicklung sei «real.»

Im Gespräch mit dem staatlichen Fernsehen sagte Lawrow, die gegenwärtige Situation sei schlimmer als die kubanische Raketenkrise auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges.

Auf die direkte Frage nach der Möglichkeit eines Atomkrieges antwortete er: «Die Risiken sind sehr gross. Ich will nicht, dass die Gefahr künstlich aufgebläht wird [aber] sie ist ernst, real. Sie darf nicht unterschätzt werden.»

Paxlovid-Pille gegen leichte Erkältungs-„Covid“: Krankheitsrückkehr nach Aufhör. Nochmals Pfizerpfusch mit Zahlen

Ich habe schon mal über Paxlovid geschrieben, Pfizers Pille zum Nehmen, wenn man eine leichte Erkältung hat, die evt. eine Covid19-Infektion sein könnte!! Wie bei dem Covid-Vakzin verlässt sich die US-FDA mit eine Notzulassung ausschliesslich auf Pfizers Aussagen überdie Arznei!

Paxlovid ist zu verabreichen, wenn „Personen in den Risikogruppen“eine leichte Erkältung bekommen (Denn sie könnte ebenso gut eine anfangende „Covid19“-Grippe sein!).

Die FDA-Paxlovid-Notzulassung wurde auf der Grundlage einer STUDIE PHASE 1/3 an hochrisikopatienten mit leichtem „Covid19“ ( = Erkältungssymptomen)  ausgestellt

Yale Medicine: Die Food and Drug Administration (FDA) erteilte Paxlovid    eine Notfallzulassung (EUA)
Paxlovid ist eine orale antivirale Pille, die zu Hause eingenommen werden kann, um zu verhindern, dass Hochrisikopatienten so krank werden, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen.

The Boston Globe 21 April 2022: Als das antivirale Medikament COVID-19, Paxlovid, im Dezember auf den Markt kam, wurde es als als ein bahnbrechendes, wirksames Medikament  gefeiert, das Risikopatienten vor dem Krankenhaus bewahrt.

Doch nun berichten einige Patienten in den sozialen Medien von einem ungewöhnlichen und beunruhigenden Phänomen: Ihre COVID-Symptome scheinen nach der Einnahme des Medikaments wieder aufzutauchen.
Viele berichten, dass sie nach Abschluss ihrer fünftägigen Behandlung, nachdem sie sich besser gefühlt haben, und ein Schnelltest zu Hause negativ ausgefallen ist, noch ein paar Tage später wieder positiv getestet werden.

Auf Twitter  und Reddit tauschten Patienten und Ärzte in den letzten Tagen ihre Erfahrungen und Hypothesen aus, darunter auch John Donoghue, ein 71-jähriger emeritierter Physikprofessor aus Amherst.

«Wir hatten drei Fälle im Haus mit dem gleichen Muster», sagte Donoghue in einem Interview.

Er, seine Frau und ihre 95-jährige Mutter wurden alle im letzten Monat mit COVID infiziert. Alle drei erhielten Paxlovid, fühlten sich besser und wurden vier oder fünf Tage lang negativ in Schnelltests getestet. Dann kehrten ihre Symptome zurück und jeder war wieder positiv.

«Die Symptome beim zweiten Mal waren milder», sagte Donoghue (wie immer bei Erkältungen!).

In seiner klinischen Studie meldete Pfizer, der Pharmakonzern, der Paxlovid herstellt, bei Patienten, die innerhalb von drei Tagen nach Symptomen Paxlovid  erhielten, einen Rückgang der COVID-bedingten Krankenhauseinweisungen oder Todesfälle jeglicher Ursache um 89% im Vergleich zu Patienten, die ein Placebo erhielten – unten mehr.

Einige Spezialisten haben Bedenken geäussert, dass die Rückfälle  die sie sehen, und von denen sie hören, darauf hindeuten könnten, dass Patienten nach Abschluss der Behandlung – mit negativem und dann erneut positivem Test – immer noch ansteckend sein und das Virus auf andere übertragen könnten.

«Wenn man nach 12 Tagen eine Rückkehr  hat, wieder arbeitet und keine Maske trägt,ist man dann immer noch ansteckend?» «Wenn man positiv auf einen schnellen Antigen-Test testet, dann hat man eine anständige Menge an Virus und wahrscheinlich eine ansteckende Menge an Virus», sagte eine Forscherin.

Das Folgende basiert auf Pfizers Phase I Untersuchung.
Die Paxlpovid Phase II wurde erst am 9. März 2022 begonnen – und wird auf den Patienten ausgetragen!!!

Yale Medicine:  Die FDA erteilte im Dezember auch eine Notlösung für eine Pille von Merck namens Molnupiravir (Lagevrio), aber einige Studien deuten darauf hin, dass Molnupiravir das Risiko für Krankenhausaufenthalte und Tod durch COVID-19 nur um 30 % reduziert.

Nebenwirkungen
Veränderter oder beeinträchtigter Geschmackssinn
Diarrhöe
Erhöhter Blutdruck
Muskelschmerzen
Nierenbeeinträchtigung
Weitere Nebenwirkungen können mit der Zeit auftauchen
Weitere Informationen von Pfizer

Phase I concluded – latest figures:
Pfizer Dezember 2021: Etwa 0,8% der Probanden, die das Studienmedikament 5 Tage nach Auftreten der Symptome erhielten, wurden ins Krankenhaus eingeliefert oder verstarben bis zum 28. Tag nach Randomisierung im Vergleich zu 6,3% der Probanden, die das Placebo erhielten. Pfizer:  1,109 Covidpatienten wurden mit Plaxovid – und  1,115 Covidpatenten mit Placebo.

 Am 5 Nov.2021 schrieb Pfizer:  0,8 % der Patienten, die PAXLOVID™ erhielten, wurden bis zum Tag 28 nach der Randomisierung ins Krankenhaus eingeliefert (3/389 Krankenhausaufenthalte ohne Todesfälle), verglichen mit 7,0 % der Patienten, die Placebo erhielten und ins Krankenhaus eingeliefert wurden oder starben (27/385 Krankenhausaufenthalte mit 7 Todesfällen).

Bemerkungen
Wie soll man sich zu diesen Pfizer-Auskünften verhalten?
Im November 8 placebo patienten gestorben – 11/2 Monate später, am Ende der Phase I keine Sterbefälle angegeben?

Nun nehmen wir an, es gäbe 7 Todesfälle unter den Placebopatienten: 7 von 1115 Patienten = 0,6% gegenüber keinem unter den Palovid-Geimpften. 

In Dänemark ist vom 10 März 2021 bis zum 24. April 2022 die Sterberate MIT Covid = 0,19% –  im Jahr 2020 war die Sterberate MIT Covid 0,16%.

Pfizer teilte am 23 März 2021 mit, man habe die Phase I Paxlovid-Studie begonnen. Die hörte 9 Monate später auf – und ist die magere Basis für die unsichere Noterlaubnis.

Die verstorbenen Plaxovid-Patienten auf Placebo hätten statistisch höchstens nur 2,1  Patienten sein!. D. h. Der Sterblichkeitsunterschied zwischen Geimpften und Ungeimpften kann höchstens 1% sein – d.h. unsicher.

Das erhebt  Fragen:
1) Warum diese Studie-Übersterblichkeit unter den Placebos?
2) Wurum schreibt Pfizer 6,3% Nebenwirkungen in einem Studie1-Endreport und 7% in einem anderen? Sind die Fakten gleichgültig?
3) was bedeutet  „bei Paxlovidpatienten 3/389 Krankenhausaufenthalte …, verglichen mit 27/385  der hospitalisierten Placebo-Patienten“?? Wurden in Wirklichkeit 35,5% der geimpften und 34,5% der nichtgeimpften Hochrisikoprobanden in der 9-monatigen Periode hospitalisiert?
4) Wir erinnern uns an den vom BMJ nachgewiesenen Pfusch bei Pfizers Covid19-Vakzin studie.
6) Wir erinnern uns an all die Lügen über die „unglaubliche Sicherheit und Effektivität“ des Pfizer-Covid19-Vakzins: Nicht einmal 4 Stiche reichen aus –  junge Athlethen sterben, Nebenwirkungen gibt es in Millionenhöhe.

6) Ist ein Unterschied zwischen der Hospitalisierungszahlen der Geimpften (0,8%) und der Nichtgeinpften (6,3%) = 5,5% das Risiko für erneute unbekannte Pfizer Nebenwirkungen wert?

Wenn  Big Pharma ein neues, nicht in 3 Phasen ( Phase II begann vor 1 1/2 Monaten!) untersuchtes Medikament  mit nur von Pfizer empfohlener Forschung herausgibt, gibt es allen grund, vorsichtig zu sein. Das wissen wir von Pfizer/Biontechs skandalösem Lug und Trug und hier bezüglich ihres Covid19-Vakzins  und vieler anderer Arzneien.

Aber eines ist sicher: Die Arznei ist hervorragend, um Pfizer vor dem Bankrott zu sichern

Warum lässt Pfizer pötzlich und im Geheimen die Auflistung und Registrierung von Pfizer-Aktien an der New Yorker Börse streichen? 

WARUM WERDEN DIE STAMMAKTIEN EINER FIRMA VON DER bÖRSENLISTE GESTRICHEN?

Folgerung
Ich befürchte, dass Pfizer aus pekuniären Gründen  nochmals mit den Zahlen pfuscht und den Menschen  ein unbekanntes Präparat mit schweren Nebenwirkungen gegen eigenes besseres Wissen sowie auf völlig unzureichender Grundlage  aufzwingen werde. Denn Mediziner und Politiker sind weiterhin gleich begierlich nach dem vielen Geld Pfizers und seiner Hintermänner/Eigner.

Putins Goebbels erklärt in Staats-TV NATO den Atomkrieg mit „Zermahlung der NATO-Bürger“. Aber Chabadnik Putin hat vorher einen aufkommenden Auftrag: Nun verfeindetes Israel!

Immer lauter wird die Angst vor dem 3. Weltkrieg in der westlichen Blogosphäre. Und der Grund wird wegen der Waffenlieferungen an die Ukraine  immer mehr wütend der NATO in die Schuhe geschoben !
Keiner tadelt den Auslöser der Gefahr: Russland/den Juden Putin!!

In wessen Auftrag arbeitet Putin eigentlich?
Sehen Sie dieses Video, wo ein Pharisäer-Rabbiner erklärt, die Juden haben zur Aufgabe alle Länder zu infiltrieren und für ihre Rasse die Weltherrschaft zu gewinnen, indem die Juden von einer anderen Galaxe, ja. einem anderen Universum herrühren als die Gojim/Vieh unter denen sie leben müssen

Auf russischer Seite werden die Atomdrohungen immmer lauter – und in der Putin-kontrollierten russischen Staats-TV  werden törichte Rufe nach Grosskrieg ausgeschrien, nachdem die angegriffene Ukraine es wagte, das zerstörende  Kriegsschiff Moskwa zu senken.

Im russischen Staatsfernsehen schreit man hysterisch nach Krieg mit der NaATO, mit deren Missil das russische Flaggenkriegsschiff Moskwa gesenkt wurde

 

Wladimir Putin ist nicht mehr offen für Diplomatie, um den Krieg in der Ukraine zu beenden, was darauf hindeutet, dass er sich stattdessen auf eine «Landraub»-Strategie konzentriert, so die  Financial Times, wobei man drei Personen zitiert, die über Gespräche mit dem russischen Präsidenten informiert wurden.

Ein Attentat  auf Putins Lieblingspropagandist, Wladimir Soloviev, wurde laut Putin  durch Kyiv-Neonazis   und westlichen Agenten versucht – und verhindert. Putin ruft das als einen westlichen terroristischen Versuch aus, Russland von innen zu zerstören.

Der Propagandist sagte:“ «Bezüglich des Einsatzes von Atomwaffen lassen Sie mich an den Satz unseres Oberbefehlshabers erinnern … «Warum brauchen wir eine Welt, in der es kein Russland gibt?»
Wenn jemand denkt, wir bluffen, sollte er auf das Verhalten unseres Oberbefehlshabers achten. Putin blufft nie.»

  «Warum brauchen wir eine Welt, in der es kein Russland gibt?»
Hat Putin die Aufgabe, die Welt durch einen Atomkrieg zu vernichten – wie Hitler beauftragt war, Deutschland zu vernichten. Hat er den Nero-Befehl im Sinn? NATO würde nie Russland angreifen, wenn nicht zuerst angegriffen,

Links Putin und Nachplapperer Soloviev mit dem verliehenen Malzeichen des Antichristen Putin: Im Namen Putins sagt er nun Krieg mit NATO an:
The Daily Mail 25. April 2022In den letzten Wochen sagt Putins Lieblingspropagandist, Soloviev,  dass Russland bald die gesamte NATO bekämpfen werde.
«De-facto fangen wir an, Krieg gegen NATO-Länder zu führen. Wir werden sowohl die Kriegsmaschinerie der NATO als auch die Bürger der NATO-Länder zermahlen.»

Jo, die Blöde Kriegsstimmung ist in der russischen Elite dabei – und obige öffentliche Aussagen in diesem Diktaturland finden nur mit Putins Billigung statt.

Russland hat schon baldigen Atomwaffeneinsatz angesagt,  und Putinexpertin der USA, Fiona Hill, die Putin persönlich kennt, sowie Haaretz bezweifeln nicht, dass Putin zu Atomwaffen greifen werde, wenn er seinen Sieg nicht bekommt (vor dem 9. Mai – Siegestag des 2. Weltkriegs). Militärische Experten halten einen Putinsieg im festgefahrenen  Ukrainekrieg für nicht möglich  – und der US Verteidigungsminister Austin meint, die Ukraine werde den Krieg gewinnen!

Bemerkungen
Sicherlich haben die Russen die NATO im Sinn, die diese effektiven Waffen liefert und somit dem verbrecherischen russichen Kriegsplan im Wege steht.

Putin bringt immer seinen Atom“Fussballauslöser“ mit sich (unten)

In Russland hat ein sterbenden, schizophrenen, isolierten Massenmörder mit sehr gefährlichem Hybrissyndrom, Putin, der immer um seine Sicherheit bangt, den Finger auf dem Atomauslöser – in erhöhter Alarmbereitschaft. Und er sei bereit, dies Atomhölle loszutreten.

Auf der westlichen Seite hat ein zutiefst seniler Joe Biden den Finger am Atomauslöser  – und der tiefe Staat will schon lange einen Grosskrieg mit Russland. Zu dem Zweck habe diese Gespenster den Kongress bestochen.

Gut, dass diese Marionetten von oben gesteuert werden,
schlecht, dass  noch schlimmere Verbrecher die Strippenzieher sind.

Ein sterbender, schizophrener desillusionierter Putin, der weiss, er kann den Ukraine-Krieg mit konventionellen Waffen nicht gewinnen!
Sowie, dass er danach von der Macht  gestürzt wird und Russland nur Schande gebracht hat.

Eine de facto Kriegserklärung Putins an die NATO.
Ein Putin, der immer wieder von Atombombeneinsatz spricht.

Ein seniler Präs. Biden.

WANN FÄNGT PUTINS ATOMKRIEG GEGEN DIE NATO AN?

Vielleicht nicht morgen oder übermorgen!

Höhere Mächte lenken den Marionetten Putin, der auch selbst eine höhere Mission sieht als Krieg mit der NATO.

PUTIN IST EIN RELIGIÖSER CHABAD LUBAWITSCHER ROBOTER. UND  SUPERLOGENFREIMAURER,  PROGRAMMIERT, UM WENIGSTENS DEM FÜRSTEN GOG VON ROSCH UND MAGOG DEN ÜBERFALL AUF ISRAEL – UND DADURCH DEM 3. WELTKRIEG DEN WEG ZU BEREITEN – WENN PUTIN NICHT SOGAR SELBST GOG SEIN SOLLTE UND HIER.
Das ist Putins geistiges Hauptziel – von Gott festgelegt und von Chabad Lubawitsch gelenkt (Hesekiel 38,39)

PUTIN MACHT ISRAEL ZUM FEIND
 Die folgenden Töne aus Russland gegen Israel sind völlig neu – und versprechen Übles

Haaretz 24 Febr. 2022  Russland schilt  israelische Besetzung  von Golan-Höhen, nachdem Jerusalem die Ukraine unterstützt. Russland habe  diese Annektierung nie anerkannt.

Russlands UNO Botschafter äussert ‚Sorge‘ über Israels Pläne für Erweiterung im Norden, sagt Russland erkenne nicht Israels Souveränität  in der Region an. 

The Middle East Monitor 22. April 2022: Russlands Botschafter in Israel, Anatoly Viktorov, warnte gestern, dass Moskau „entsprechend“ reagieren werde, wenn Tel Aviv Kiew angesichts der Invasion seines Landes in der Ukraine mit Verteidigungsausrüstung versorgt, berichteten israelische Medien.

Die israelische Zeitung Yedioth Ahronoth zitierte politische Quellen in Tel Aviv mit den Worten, dass die israelischen Sicherheits- und Militärkreise Russlands Reaktionen in Syrien fürchten, die die Koordination und Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern beeinträchtigen und die israelischen Operationen in dem vom Krieg zerrütteten Land behindern.

Am Mittwoch gab der israelische Verteidigungsminister Benny Gantz bekannt, dass Israel der Ukraine Helme und Splitterschutzwesten zur Verfügung stellen wird.

„Gantz hat dem Kauf von Schutzausrüstung zugestimmt … die an die ukrainischen Rettungskräfte und zivilen Organisationen übergeben wird“, teilte sein Büro in einer Erklärung mit.

Dies geschah Tage, nachdem Russland den israelischen Botschafter in Moskau, Alexander Ben Zvi, vorgeladen hatte, um ihn zu tadeln, nachdem Israel die Suspendierung Moskaus aus dem UN-Menschenrechtsrat wegen seiner Invasion in der Ukraine unterstützt hatte.

Als Reaktion darauf veröffentlichte das russische Außenministerium eine Erklärung, in der es „Israels illegale Besetzung und schleichende Annexion palästinensischer Gebiete“ verurteilte.

AA 14, Mai 2021Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Freitag davor gewarnt, dass die aktuelle Eskalation zwischen Israel und Palästina eine direkte Bedrohung für die Sicherheit Russlands darstelle. „Ich möchte meine Kolleginnen und Kollegen des russischen Sicherheitsrates bitten, sich zur aktuellen Situation im Nahen Osten zu äußern, ich meine zum eskalierten palästinensisch-israelischen Konflikt – das passiert in unmittelbarer Nähe unserer Grenzen und betrifft direkt unsere Sicherheitsinteressen“, sagte er.

Bemerkung
Wenn aber Putin dem Chabad-Plan folgt, müsse Netanjahu zuerst Ministerpräsident in Israel werden. Und der sitzende Ministerpräsidt
Denn:
Viele jüdische Chabad Lubawitscher Rabbiner behaupten, Netanjahu sei der Messias ben Joseph, der die Schlüssel an den Messias ben David abgeben soll, wenn Netanjahus Regierungszeit zusammenbricht! Chabad Lubavitcher „Rabbi Schneerson sagte Netanjahu, er würde Melech HaMoshiach (messianischer König, dh Moshiach ben David) das Zepter geben“ – berichtet Rabbi Levi Sudri.
Der sitzende israelische Ministerpräsident Bennett hat soeben sien parlamentarische Mehrheit verloren

Der israelische Premierminister Netanjahu versprach 1984 Chabads Guru, Rebbe Menahem Schneerson, auf dessen Auforderung, die Rolle von Ben Joseph zu übernehmen.

 Hat aber der sterbende Putin die Zeit, all das auszurichten?

Multireligiöser Antichrist der Illuminaten, Putin, scheint bei Osterfeier sehr gestresst, verquält, betrübt

Dem Putin geht es schlecht: Dieser Antichrist der Illuminaten nahm an der Osterfeier der  jüdisch gesteuerten russisch orthodoxen Kirche teil, obwohl er Jude ist sowie Zugehörigkeit zur jüdischen Weltuntergangssekte Chabad Lubawitsch, der jüdischen  menschen-gemachten Freimaurerei  und hier angehört sowie Illuminaten-Satanshörner zeigt.

Das untere Video ist von der westlichen Presse auf Zeichen von Krankheit eifrig studiert worden

The Daily Mail 24. März 2022   Reuters berichtete, dass Putin sich nicht an der Reaktion der Gemeinde beteiligte und sich mit dem Rest der Gemeinde weigerte, zu antworten: «Er ist wahrhaftig auferstanden.»(Sowas einzugestehen darf ein Antichrist natürlich nicht)

Putin gibt sich selbst das Kreuzzeichen, aber scheinbar mit absichtlicher Langsamkeit.

Die schlechte Haltung des russischen Führers und sein anscheinend aufgeblähtes Gesicht und Nacken lösten Spekulationen über den Gesundheitszustand des russischen Führers aus, der sich seit der Invasion der Ukraine angeblich verschlechtert habe.

Putins Beine schienen auch ziemlich dünn zu sein, was darauf hindeutet, dass er unter Gewicht- oder Muskelverlust leiden könnte, sagte Professor Bucy.

Wladimir Putin sah auf Aufnahmen schwach und unruhig aus , die angeblich von einer Mitternachtsmesse zur orthodoxen Osterfeier stammen, und schürte damit Gerüchte über die kranke Gesundheit des russischen Präsidenten.

Wie er in der Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale neben dem Bürgermeister der Stadt Sergej Sobjanin stand, schien er unsicher zu sein.

Ein nervös aussehender Putin biss sich beim Gottesdienst auf die Lippe, zappelte und schien abgelenkt, während er dem Gottesdienst zusah.

Er schien das Innere seines Mundes zu kauen.

Die Messe wurde vom russisch-orthodoxen Patriarchen Kyrill geleitet, der seinen Einmarsch in die Ukraine unterstützt.

Bemerkung:
Es sieht aus, als ob sich Putin Schmerzen verbeisst. Er ist anscheinend verquält.

Putin ist offensichtlich in schwerem Stress, sieht betrübt aus, deperat und dabei sehr gefährlich.

Kirill ist auch Jude wie Putin. Diese ganze Mette ist ein  irreführendes Paradeschauspiel mit Pomp und Pracht für das gemeine Volk. Allein diese Pracht hat mit dem armen Christus nichts zu tun. Sie ist ein Werkzeug der zaristichen Machthaber, einschliessend   Zar Wladimir Putin den Kleinen
.
Putin hat wiederholt Kirill gelobt, auch nach dieser Osterfeier. Seine Vorstellungen seien untbehrlich für den Zusammenhalt und Patriotismus der Russen.
Von Christus – seinem Gegenstück und Gegenstand der Osterfeier – matürlich keine Rede. Das Volk soll glauben, dass Putin der Antichrist, Nachfolger Christi sei – und daher Nachfolger Putins in die Hölle werden.

Russland sagt baldigen „NATO“- d.h. russischen – Atomwaffeneinsatz in der Ukraine an

Man muss   Russlands folgende Aussagen als Vorwarnung eines baldigen Einsatzes   russischer taktischer Atonmwaffen in der Ukraine sehen.

Links: Putin hager, mager, schwer krank.
Er hat nur noch kurze Zeit zu leben. Wie will er seine letzten Wochen nutzen, um sein Ziel zu erreichen: Sich eine unübersehbre Spur in der Gechichte zu hinterlassen? 

Putin hat seine Atombomben auf höchste Alarmstufe beordert – und sowohl Putin als auch sein Aussenminister Lawrow drohen laufend mit Atomkrieg. Wird der sterbende und psychisch kranke, beschlussinkompetente  Putin das wirklich wagen?
Die Bemerkung eines US-Obersts, dass Westwinde das Fallout über Russland treiben würden, ist hinsichtlich des kranken rücksichtslosen Massenmörders Putin ohne Belang.

Unten brüstet sich Putin seines neuen hypersonischen Atomraketen, Satan II, die alle Verteidigung mit seinen 10 Atomsprengköpfen durchbreche. Eine solche Satan II-  Rakete könne Grossbritannien oder Frankreich  in Schutt und Asche legen! Einsatzfähig wird die Rakete im Herbst!

Putin hat selbst einen Termin für seine Siegesparade für seinen Ukraine-Sieg am Jahrestag für den Sieg über Nazi-Deutchland fest gelegt: Den 9. Mai!

Der Termin naht

Wenn Putin  bis dahin keinen Sieg in der Ukraine zeigen kann, könnte er taktische Atombomben einsetzen.

Hier ist das, was Putin zu drastischen Mitteln zwingt: Ausser Spesen – nichts gewesen. Putins enorme Verluste  an Soldaten und Kriegsmaterial in der Ukraine. So kann das nicht weitergehen – das bringt nur mehr Schande. Putins Ehre ist nicht mehr zu retten, der Tod steht ihm unmittelbar bevor.  Also warum nicht zur Atomwaffe greifen? Laut Kennern habe er diesbezügl. keine Skrupel.

Oben rechts scheint der heuchlerische Satanist Putin fromm das Kreuzzeichen zu machen, links macht er das Satanszeichen!

Nun warnt Moskau vor dem Einsatz von taktischen Atombomben in der Ukraine – natürlich als NATO-Falschflagge.

TASS 23. April 2022: «Die heute veröffentlichten Informationen des russischen Verteidigungsministeriums belegen eindeutig: Washington ist in enger Abstimmung mit den NATO-Partnern zu einer letzten Phase der Provokationen in der Ukraine übergegangen, die die Weltgemeinschaft davon überzeugen sollen, dass ’Russland giftige  und biologische Kampfstoffe verwende’», bemerkte ein russischer Diplomat.

Die russische aussenministerielle Sprecherin, Maria Sacharowa, betonte, dass der ursprüngliche Plan Washingtons wirtschaftlichen Druck auf Russland beinhalte, um Moskau dazu zu bringen, «die legitimen Interessen im Sicherheitsbereich vollständig zu überdenken.» «Es hat nicht geklappt. Jetzt gehen die USA dazu über, Massenvernichtungswaffen (MVW) praktisch miteinzubeziehen zu den Spielen jenseits der «roten Linie», sagte die Sprecherin.

«Wenn das passiert, wird es unzählige Opfer geben. Und jeder von ihnen ist auf dem Gewissen der amerikanischen Strategen in den Büros des Weissen Hauses, des Aussenministeriums und des Pentagons und, wenn davon noch etwas übrig ist, auf dem Gewissen ihrer Marionetten in Kiew», fügte sie hinzu.

Zuvor sagte Igor Kirillow, Chef der russischen Strahlenschutztruppe, dass die USA Provokationen vorbereiten, um Russland des Einsatzes chemischer, biologischer oder taktischer Atomwaffen zu beschuldigen.

Ihm zufolge bereite Washington drei Szenarien vor: Das erste Szenario sei «ein inszenierter Zwischenfall unter falscher Flagge», das zweite – «ein verdeckter Einsatz von Massenvernichtungswaffen (MVW) in kleinen Mengen» und das dritte,  das am wenigsten wahrscheinlich – « der offene Einsatz von Massenvernichtungswaffen im Kampf.»

Das Folgende ist ein Interview mit dem Harvard-Professor Abdelal über die Aussicht, dass Putin taktische Atombomben (Nagasaki/Hiroshima Volumen) einsetzen könnte. Interessant sind die ersten 18 Minuten

Prof. Abdelal verweist auf die nicht festgelegten roten Linie  – und die NATO bewege sich schon auf dieser roten Linie, besonders mit der Senkung   des russischen Flaggenschiffs, Moskwa, mit NATO-Waffen.
Putin sei aber sehr isoliert – und wir wissen nicht, ob er reale Informationen erhalte.
Die Ukraine habe sich zu einem Stellungskrieg entwickelt. Russland könne anscheinend nicht durchbrechen – und der Westen liefere nur so viele Waffen, dass die Ukraine es mit den Russen aufnehmen – aber nicht siegen könne. Der Westen wünsche , dass Putins Armee in der Ukraine verblute.
Abdelal meint bestimmt, dass Putin taktische Atomwaffen einsetzen werde, wenn er keinen Sieg in der Ukraine erringen könne.

CNN 16.April 2022: Der ukrainische Präsident Wolodymyr Zelensky sagte der CNN, dass «alle Länder der Welt» darauf vorbereitet sein sollten, dass der russische Präsident Wladimir Putin in seinem Krieg gegen die Ukraine taktische Atomwaffen einsetzen könnte.

CIA-Direktor Bill Burns sagte am Donnerstag, dass die CIA diese Möglichkeit „sehr aufmerksam“ beobachte, betonte aber gleichzeitig, dass die USA bisher keine Anzeichen dafür gesehen hätten, dass Russland einen solchen Schritt vorbereite.

„Angesichts der  potenziellen Desperation Präsident Putins  und der russischen Führung, angesichts der Rückschläge, die sie bisher militärisch hinnehmen mussten, kann niemand von uns die Bedrohung durch einen möglichen Rückgriff auf taktische Atomwaffen oder Atomwaffen mit geringer Reichweite auf die leichte Schulter nehmen“.

Kommentare
Auch die Putinexpertin der USA, Fiona Hill, die Putin persönlich kennt, und Haaretz sind der Auffassung, dass der rücksichtslose Putin  keinen Bedenken habe, Atomwaffen zu verwenden.

In dem politischen NATO-Rat würde  niemals Einigkeit über Atombombeneinsatz in der Ukraine erreicht werden können. Deutschland will  der Ukraine nicht einmal Panzer liefern. Der einzige Nutzniesser eines solchen Verbrechens wäre Putin.

Russland und der Westen/die Ukraine sind alle 3  in hegelsche Dialektik zutieftst verwickelt. Es gibt keine Guten (NATOs Massenmorde inder arabischen Welt und Serbien und aktuell jedenfalls einen Bösewicht, Russland.
Keiner reagiert af eigene Faust – nur auf Befehle vom Freimaurerzentrum der City of London und im Fall Putin,  Chabad Lubawitsch. Was passieren wird, wird normalerweise dort entschieden.

Jedoch, Putin ist sterbend ud muss also keine Bestrafung von seinen Meistern befürchten. Zudem ist er psychisch gestört mit Wahnvorstellungen und Hybris sowie  Mordlust gegen seine Gegner. Was ihm einfällt, weiss nur Gott und Putins „Got“, Satan/Luzifer.

Bloss kann man sagen dass es nicht Gottes Plan ist, dass der 3. Weltkrieg von der Ukraine ausgehe. Der werde von Israel auausgehen, wenn ein russischer alleinherrscher Israel angreift (Hesekiel 38,39, Jeremia 25, Matth. 24, Lukas 21 Chabad Lubawitsch, Satanist Albert Pike).
Jedoch, sowohl Fiona Hill als auch Prof. Abdelal meinen, der 3. Weltkrieg laufe schon!

MEP: Kommender Pandemievertrag macht WHO zur diktatorischen Weltregierung. WHO in Tasche von Rothschild/Rockefeller/Bill Gates. Pfizer mit unwirksamer, nochmals unglaublich „sicherer“ Covidtablette – bei Erkältung einzunehmen

Ich habe früher über den entstehenden Pandemievertrag von Rockefellers und Bill Gates´ marxistische Weltgesundheitsorganisation, WHO, geschrieben, Dieser Vertrag wird alle Regierungen der Welt entmündigen und der WHO bindnede diktatorische Macht in Sachen Pandemie – darunter Zwangsimpfungen bescheren Ich versprach dabei darauf zurückzukommen. Elektronische ID (Chipping) ist die Voraussetzung – un die Nanochips der „Covid19“-Vakzine und hier ist der erste Schritt in die Richtung.

Nun wird dieser Pandemievertrag ins Leben gerufen

Dette billede har ingen alternativ tekst; filens navn er inb-1.png

Die WHO ist eine private korrupte Illuminaten-Organsiation. Bill Gates ist der zweitgrösste WHO-Finanzier – Deutschland der Grösste

EU-Parlament 17. April 2020:  Acht der 15 wissenschaftlichen Mitglieder des Strategischen Beratungsgremiums der WHO haben sich gesetzlich verpflichtet, der Gates Foundation oder anderen Giganten des Pharmasektors anzugehören.  Nur  20% des who budgets werden durch Mitgliedsstaten-Umlagen finanziert.
Seit der Schweinegrippe-Epidemie 2009 fragen sich Persönlichkeiten aller Richtungen, wie einflussreich Lobbyisten für «Big Pharma» und private Stiftungen bei der Entscheidungsfindung und Politikgestaltung der WHO sein können.

Zu den Interessenträgern zählen in diesem Zusammenhang nichtstaatliche Akteure mit nachweislichem Interesse an Pandemievorsorge und -reaktion, wie internationale Organisationen, (NWO) Organisationen der Zivilgesellschaft, privatwirtschaftliche Organisationen, philanthropische Organisationen (NWO-Illuminaten-Clique), wissenschaftliche, medizinische und öffentliche Einrichtungen, akademische Einrichtungen und andere solche Einrichtungen, die über einschlägige Kenntnisse, Erfahrungen und/oder Fachkenntnisse im Zusammenhang mit Pandemievorsorge und -reaktion verfügen.

Deutsche MEP Christine Anderson erklärt die diktatoriske Eine-Welt-Absicht der WHO durch dieses Vorhaben

Dies bloss, um an  die katastrofale Abhängigkeit der WHO von Bill Gates, dem verrückten Impfprofeten hinzuweisen: „Die WHO empfiehlt eine sehr erfolgreiche COVID-19-Therapie und fordert eine weite geografische Verteilung und Transparenz vom Originator“ (Plaxovid).

Die WHO stützt die Verbrecherorganisation Pfizer, die auch eine kriminelle Vergangenheit hat.

Nun hat Pfizer eine Tablette, Plaxovid vermarktet, um sie  zu  nehmen, wenn man leichte „Covid19“ (= Erkältung) hat, damit die Krankheit sich nicht zum schweren Zustand entwickeln soll. Es  sei eine Mirakelkur – für die bedrängte Pfizer Geldkasse, nachdem man gestehen musste, dass Biontechs Covid-Impfstoff  grosser Lug und Trug sei: Wirkungslos und gefährlich sowie durch Pfusch-Forschung vermarktet sei – mit Verschweigung der der vielen Todesfälle und schweren Nebenwirkungen. Nun befürchtet Pfizer, man müsse den Impfstoff zurückziehen

Die US FDA hat nun Notzulassung für dieses Mittel gegeben: D.h. Man hat nur Pfizerd eigene unzuverlässige Aussage  in Bezug auf  Wirkung und Sicherheit. Vergessen ist jedoch noch nicht der Covidvakzin-Skandal mit der verbrecherischen Unterdrückung der hohen Sterbe – und Nebenwirkungsfällen in den ersten 3 Monten  nach der Notzulassung des Vakzins. Es benötige ein Richterureteil, um das ans Licht zu bekommen. Pfizer wollte das Skandal 55 Jahre lang vertuschen!!  Dazu kommt noch die nachgewiesene Forschugspfuscharbeit.

Und was ist dann der Gewinn?
0,8%  der Covid19-Tablettenschlucker und 6,3% der Covid-Nicht-Schlucker wurden hospitalisiert.

Ob das das Risiko wert ist ist eine individuelle Geschmackssache.

Aber auf dieser Grundlage wegen einer Grippe mit geringer Sterblichkeit armen Leuten Geld abzuknapsen kommt mir nicht nur unverantwortlich – sondern auch ebenso korrupt vor wie damals 2009, als die WHO plötzlich die Pandemiedefinition verändete, so dass die mildeste Grippe (Schweinegrippe) seit Menschendenkens nun Vakzin-Kaufzwang aller Länder auslöste – mit kolossalem Gewinn der Vakzinhersteller, die  im WHO-Vorstand das Sagen haben.

Die WHO ist also unsachlicher Werbungsagent für die Big Pharma, die übrigens im Besitz von Rotschild-Rockefellers Blacrock und Vanguard sind – in deren Namen Pfizer heute das Geld und die Nachrichten der Welt steuert.

Die FDA schreibt in der Notzulassung: Die in diesen klinischen Studien beobachteten Nebenwirkungsraten lassen sich nicht direkt auf
im Vergleich zu den Raten in klinischen Studien mit einem anderen Arzneimittel und spiegeln möglicherweise nicht die Raten wider, die bei
 klinische rPraxis auftreten. Zusätzliche Nebenwirkungen, die mit PAXLOVID assoziiert sind, können bei einer breiteren Anwendung vorkommen.

Die Sicherheit von PAXLOVID basiert auf Daten der Studie C4671005 (EPIC-HR), einer  randomisierten, placebokontrollierte Phase-2/3-Studie  bei erwachsenen Probanden ohne Krankenhausaufenthalt mit einer im Labor bestätigten Diagnose der SARS-CoV-2-Infektion (unbrauchbarem PCR-Test).

Unerwünschte Ereignisse (alle Grade unabhängig von der Kausalität) in der PAXLOVID-Gruppe (≥1%), die bei einem
häufiger (≥5 Probanden Unterschied) als in der Placebogruppe waren Geschmacksstörung(6% und <1%), bzw.), Durchfall (3 % und 2 %), Bluthochdruck (1 % und <1 %) und Myalgie (1 % und <1 %).

Paxlovid interagiert mit einer Reihe von anderen Medikamenten.

Ja, so reden die Füchse an die Gänse – und die Gänse werden nie klüger – was sie nach alle den Impflügen hätten werden sollen.

Es gibt übrigens die Impfmöglichkeit mit Pflaster auch, wie Jim Corbett in diesem Video zeigt. Davon hat man aber sonst nichts Weiteres gehört. Ich habe am 25. Juli 2020 auf Dänisch darüber geschrieben (Google Übersetzer am rechten Rand benutzen)

Pentagon: Putin ist sterbend und Kriegsminister Shoigu auch sehr krank. Noch ein Nero-Erlass?

Ich habe früher geschrieben, dass Putin schwer physisch und psychisch krank ist. Nun ist er klinisch auch sterbend

The Daily Star 22 April 2022: Wladimir Putin stirbt laut Geheimdienstberichten des Pentagons und der Ukraine qualvoll an Darmkrebs im Endstadium.

Es wird angenommen, dass sein «aufgedunsenes Gesicht» ein Zeichen ist, dass er Chemotherapie-Medikamente oder Steroide nehme.

Sein nicht-lächelnder Ausdruck zeige, dass er ständige Schmerzen habe, sagen US-Quellen.

Das hätte ihn aggressiver machen können oder er greift die Ukraine an, weil er wisse, dass er im Sterben liege und ein Vermächtnis hinterlassen wolle.

Ein ehemaliger militärischer Geheimdienst-Offizier, der jetzt im Pentagon arbeitet, sagte, dass Analysten Putin, 69, studiert haben und glauben, dass er schwer krank sei.

«Sein Blick deutet darauf hin, dass er Schmerzen hat und unsere Leute meinen, dass sein wütender Blick höchstwahrscheinlich darauf zurückzuführen sei, dass er sich in Qual befinde.

Unsere Leute sind zuversichtlich, dass er krank sei – er macht sich Sorgen um Covid, während er seine Mitarbeiter auf Distanz hält.» (Furcht wegen steroidbedingter aufgehobener Immunabwehr)

The Daily Mail 22. März 2022 bringt ein TV-Video mit einem Treffen  zwischen Putin und Kriegsminister Shoigu: Man merkt nichts von der früheren Freundschaft zwischen den beiden. Es sind 2 kranke alte Männer mit schwachen undeutlichen schlecht artikulierten Stimmen.

Putin wirkt sehr schwach mit gebückter Haltung und ausdrucksleerem, aufgedundenem  Gesicht. Er klammert sich verkrampft an die Tischkante, sieht verquält aus, als ob er Schmerzen hat.

Schoigu muss Putin seine Kommentare vorlesen und artikuliert schlecht, was darauf schließen lässt, dass die Gerüchte über seinen Herzinfarkt wahrscheinlich sind. Er sitzt schlecht. Schlechte Leistung‘

Unten ein 2 Monate altes Video: Putin sieht viel entspannter aus, sitzt rank, spricht klar und deutlich mit  gewisser Gestik und entschlossenem Gesichtsaudruck

Newsweek 21 April 2022: Am 1. April veröffentlichte die russische Nachrichtenagentur Proekt einen investigativen Artikel, in dem behauptet wird, dass Putin routinemässig von einem Ärzteteam untersucht werde. Die Website behauptet, dass zwei Ohren-, Nasen- und Hals-Spezialisten regelmässig Putin besucht haben, ebenso wie ein Onkologe, der auf Schilddrüsenkrebs spezialisiert ist. Proekt’s Bericht behauptete auch, Putin habe eine alternative Therapie angewendet, die das Baden in Blutextrakt aus abgetrennten Hirschgeweihen beinhaltet (Schamanismus). Sehen sie diese Barbarei hier.

Wladimir Putins fünf medizinisch bedingte Verschwindungsperioden:

November 2012: Geschäftsreisen und Langstreckenflüge des Präsidenten werden abgesagt, einige von Putins Treffen, die vom Kreml gezeigt werden, entpuppen sich als «Dosenfutter»

5. – 15. März 2015: Putin tritt nicht in der Öffentlichkeit auf, alle Treffen sind „Dosenfutter“ – d.h. vorgezeichnete Ereignisse wurden unter dem Vorwand gezeigt, sie seien in Echtzeit.

9.-16. August 2017: Der Präsident besucht mit Journalisten Abchasien und Sotschi, und dann veröffentlicht der Kreml eine Woche lang nur «Dosenfutter.»

Februar 2018: Mitten im Wahlkampf sagt der Präsident öffentliche Veranstaltungen ab. Peskow gibt zu, dass der Staatschef „erkältet“ sei.

13. bis 29. September 2021: Putin geht in die „Selbstisolation„, alle Veranstaltungen werden per Videolink übertragen

Professor Erik Bucy, ein Experte für Körpersprache von der Texas Tech University, sagte gegenüber The Sun Online: „Es ist ein erstaunlich geschwächter Putin im Vergleich zu dem Mann, den wir noch vor ein paar Jahren beobachtet haben.

«Ein fähiger Präsident bräuchte nicht, sich mit einer Hand gestützt zu halten, um Druck auszuüben, und wäre nicht besorgt, beide Füsse auf dem Boden stehen zu lassen.»

«Dies ist kein Porträt eines gesunden Putin, sondern eines, der immer schwächer erscheint und kaum in der Lage ist, sich an einem kleinen Konferenztisch aufrecht zu halten», fügte Bucy hinzu.

Putins aufgedunsenes Gesicht und Hals hat Behauptungen ausgelöst, dass er sich einer Steroidbehandlung unterzieht, während Berichten zufolge Putin «fortwährend» von einem Arzt begleitet wird, der auf Schilddrüsenkrebs spezialisiert ist.
Die Doktorarbeit des angesehenen Arztes, die sein medizinisches Fachgebiet zeigte, trug den Titel: «Besonderheiten der Diagnostik und der chirurgischen Behandlung von älteren und senilen Patienten mit Schilddrüsenkrebs.»

Die Beziehung zwischen dem  Verteidigungsminister und Putin ist angespannt, nachdem Russlands Militäroperation in der Ukraine mehr als 20.000 russische Soldaten getötet hat.

Ein russisch-israelischer Geschäftsmann sagt, Shoigu habe einen Herzinfarkt erlitten, von dem er vermutet, dass er durch Foul Play verursacht wurde. Leonid Nevzlin sagte, dass Putins langjähriger Verbündeter das Ziel eines Attentats auf Befehl seines Chefs gewesen sein könnte.

Einige haben behauptet, Shoigu und Putins schlechte Gesundheit sei auf die zögerliche Invasion der Ukraine zurückzuführen.

Bemerkung
Ja, Putin scheint klinisch wirklich sterbend zu sein und ist  in den letzten 2 Monaten deutlich schwächer geworden.

Schilddrüsenkrebs  und besonders dessen Behandlung führt oft zum Myxödem mit aufgedunsenem Gesicht. Jedoch man muss wohl damit rechnen, dass dieses Phänomen bei Putin mit Zufuhr von Schilddrüsenhormon dann behoben werden würde?

Bei behandeltem Schilddrüsenkrebs würde man erwarten, dass Putin heiser wäre und evt. Atemnot hätte.

Früher wurde Parkinsons Krankheit vermutet  – aber Putin zeigt kein Händezittern.
Die Vermutung des Darmkrebses oder eines anderen inneren Krebses ist daher wohl wahrscheinlicher.

Was man befürchten kann, ist dass dieser psychisch kranke und sterbende Diktatorpsychopat und Illuminaten-Antichrist in Hitlers Fusstapfen treten könnte und auch einen Nero-Befehl erlassen könnte: Diesmal die Ganze Welt und nicht nur sein eigenes Land mit in die Vernichtung zu reissen!