Oligarchjude Putin: „Wir klauten ein bisschen Geld“- und die Ukraine? Putins Soldaten: Wir müssen auch klauen

The Daily Mail bringt ein Video von Alexander Navalnys Mitarbeitern: Das ist Satire vom Feinsten.

Sie beschreiben, wie Putin der Jude alles an Westeuropa und besonders Frankreich hasse. Dennoch sagt er aber, dass er sein Geild in ausländischen Banken aufbewahre. Seine Tochter wohnt in Frankreich – wie auch seine Ex-Frau Lyudmilla, beide in Luxusvillen.  Das Geld sei vom russsichen Volk gestohlen: Versäumte Krankenhäuser usw. für Putins Luxusleben und einen Krieg, den nur Putin wolle.
Starke Gerüchte wollen wissen, dass seine Liebhaberin und ihre Kinder ind einem Palast in der Schweiz wohnen (Valery Soleyv sagt aber, dass sie in einer unterirdischen Stadt in Sibirien wohnen). Die Ukraine verlangt sie an die Ukraine ausgeliefert!

Aber sonst gehen die Sprecher auf Putins Luxus-Yacht ein, die Teuerste der Welt, entsprechend 75 Milliarden Rubel: Sie liegt sicher vor Anker in Italien – und ist mit den staatlichen Sicherheitswachen von der FSO, die auch sein Luxusschloss in Sochi, bewachen. Sie fliegen regelmässig von und zurück nach Sochi. Betätigen Sie Untertitel des Videos auf Englisch

Im Video sagt Putin: „Na, ja wir klauten ein bisschen Geld, aber nicht so viel!“

Diese russischen Video-Sprecher haben wirklich Mut!

Putins Yacht steht infolge der Sanktionen nun zur Beschlagnahme. Aber das wagt Italien kaum. Draghi will wohl einen Freimaurerbruder nicht all zu streng behandeln? Der Teufel hütet seine Schäflein!

Ausserdem hatte die Mail die letzten paar Tage Einlagen über Putins teure Armbanduhren. Seine Sammlung ist 700 Millionen Dollar wert.
Das Kronjuwel scheint der Tourbograph zu sein, ein 500.000 Dollar teures Meisterwerk der deutschen Uhrmacherei A Lange & Söhne. Es verfügt über ein Platingehäuse, vergoldete Zeiger, Saphirglas und ein handgenähtes Krokodilllederarmband. 

Ausserdem trug Putin bei seiner Kriegsansprache neuerlich einen Mantel, der in Geld  dem Jahreslon eines russischen Arbeiters entspricht.

Putins steinreiche jüdische Oligarchenfreunde haben ähnliche Lebensstandarde. Ihr Geld haben auch sie dem Russischen Volk geklaut.
Abramovich, z.B. hat auch sein Luxusyacht in Italien angebracht.

In der Ukraine kennen die armen, hungernden  russischen Soldaten schon   das Motto: Wer Klaut, der kaut – und wie der Meister – so die Gesellen
Also:

Und

Na, ja. Der Sold der meisten Soldaten war ja immer: Freie Plünderung, Freie Vergewaltigung  und freie Hinfahrt in die Hölle.

Denn Putin kann sie sowieso weder bezahlen noch ernähren. Der Gedanke, dass er diesbezüglich seine Uhren und seine Yacht verkaufen könnte fällt ihm gar nicht ein!
Also gilt noch das alte Landsknecht-Motto: „Terra alit“: Das Land (in dem Krieg geführt wird ernährt (die Soldaten).

Autor: Anders Bruun Laursen

DEUTSCH Mein Name ist Anders Bruun Laursen und ich bin pensionierter Augenarzt mit einer Lebensposition, die auf der Lehre Christi basiert, wie sie die Evangelien beschreiben. - Ich wohnte und arbeitete 15 jahrelang in Flensburg.- Ich habe zuvor 2 Blogs geführt: euro-med.dk und new.euro-med.dk über die Neue Weltordnung, dh. die Bemühungen der Pharisäer / Talmudisten seit der Antike, die Welt durch den sowjetischen Kommunismus zu regieren. - Am 11. März 2019 wurden die Blogs gehackt und 9 Dateien entfernt - angeblich von einer mysteriösen Organisation namens Concilium Novi Mundi auf ihrer Website: Rat der Neuen Welt. - Ich glaube nicht - ich weiß - dass Christus als Sohn Gottes Realität ist, weil seine Jünger sich wie im Hansumdrehen und wie durch einen Zauber von Feiglingen zu todesverachtenden Missionaren verwandelten und sich den bestialischsten Formen der Hinrichtung unterziehen liessen. Denn sie hatten den Gereuzigten mit seinen Wunden munter und heiter 2 Tage nach seinem Tode gesehen. - Darüber hinaus zeigt das Turiner Grabtuch das dreidimensionale Negativfoto (Kopfzeile) der Vorder- und Rückseite eines römisch gekreuzigten Mannes mit allen Merkmalen der Evangelien in Bezug auf den gekreuzigten Jesus. Die Fotos sind 1800 Jahre älter als die Fototechnik und werden von der italienischen Akademie der Wissenschaften (ENEA) als "übernatürlich" bezeichnet, da die Bildgebungstechnologie nur mit Bestrahlung des stärksten UV-Lasers der Welt möglich ist. Vor 2000 Jahren gab es kein solches Gerät. ______________________________________________________________________________________________ DANSK Mit navn er Anders Bruun Laursen, og jeg er pensioneret læge med en livsholdning baseret på Kristi lære, som evangelierne beskriver den. - Jeg har tidligere drevet 2 blogs: euro-med.dk og new.euro-med.dk om den nye verdensorden, dvs. farisæernes / talmudisternes bestræbelser på siden oldtiden at regere verden gennem sovjetkommunisme. - Den 11. marts 2019 blev bloggene hacket og 9 filer fjernet - angiveligt af en mystisk organisation kaldet Concilium Novi Mundi på deres websted: Den Nye Verdens Råd. - Jeg tror ikke - jeg ved, at Kristus som Guds søn er virkelighed, fordi hans disciple, der som ved et trylleslag på et øjeblik blev omdannet fra feje kujoner til dødsforagtende missionærer, lod sig underkaste de mest bestialske former for henrettelse - fordi de så den korsfæstede med sine sår fro og munter 2 dage efter hans død. - Derudover viser Torio-ligklædet det 3-dimensionelle negative foto (header) af for- og bagsiden af ​​en romersk korsfæstet mand med alle stigmataerne fra evangelierne vedrørende den korsfæstede Jesus. Billedene er 1800 år ældre end fototeknologien og beskrives af det italienske videnskabsakademiske akademi ,ENEA, som "overnaturligt", fordi billeddannelsesteknologien kun er mulig med bestråling af den stærkeste UV-laser i verden. Der fandtes ikke et sådant apparat for 2000 år siden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: