Gesundheitsminister Hat zu Lauterbach Seinen Strumpf Verloren: Watet Selbstverschuldet Barfuss im Bach von Lauter Hass

Spiegel 14. Febr. 2021 bringt ein Interview mit dem deutschen Gesundheitsminister, Karl Lauterbach, der Arzt und Epidmiologe ist:

SPIEGEL: »Erneut rollt eine Hasswelle über mich im Internet, mit Morddrohungen und Beleidigungen, die schwer zu ertragen sind.« Das haben Sie am Sonntag auf Twitter gepostet. Was gab den Ausschlag dafür?

Karl Lauterbach: Am vergangenen Freitag bin ich nachmittags noch mal im Büro durch die Räume meines Teams gegangen. Überall auf den Schreibtischen lagen Briefwechsel mit Staatsanwälten und Ermittlern, die mit Drohungen gegen meine Person zusammenhängen.
Das hat mich schon sehr nachdenklich gemacht. Am Samstag dann hat mich die Recherchegruppe »Die Insider« darauf hingewiesen, was in einschlägigen Foren los ist. Daraufhin habe ich gestern meinen Tweet abgesetzt.

Lauterbach: Der Hass, der derzeit auf mich einprasselt, stellt alles in den Schatten, was ich bisher erlebt habe. Das ist eine neue Dimension der verbalen Brutalität, eine neue Sprache, die mich wirklich verstört.

SPIEGEL: Wie erklären Sie sich die Eskalation der Hassbotschaften im Netz?

Lauterbach: Die Leute sind wütend, weil die Bundesregierung trotz sinkender („Covid19“-)Fallzahlen keine Lockerungen in Aussicht gestellt hat, sondern vorsichtig bleibt. Was im Angesicht der drohenden dritten Welle nur konsequent und richtig ist. Jetzt kommen die härtesten Monate der Pandemie.

SPIEGEL: Welche Nachrichten bereiten Ihnen besondere Bauchschmerzen?

Lauterbach: Man muss unterscheiden zwischen drei Dingen: Erstens Beleidigungen und Unterstellungen, zweitens Drohungen wie etwa »Du solltest auf deine Familie aufpassen!« und drittens Aufrufen zu Gewalt à la: »Gibt es denn niemanden hier, der bereit wäre, dem mit einem Baseballschläger die Zähne zu richten?«

Man kann nie ganz ausschließen, dass nicht irgendein Gewaltbereiter oder sogar ein psychisch Kranker mir oder meiner Familie dann tatsächlich Gewalt antut.

BEMERKUNG
I: Wer ist nun schlimmer: Derjenige, der wegen Wellen mehrerer gemässigter und hier Grippen die gesamte Bevölkerung mit Lockdowns, Isolation, unnützen Masken, die auch nach Impfung getragen werden müssen (weil die Vakzine nicht gegen die laufende saisonale Grippe wirken), Arbeitslosigkeit, Pleiten, Armut und Verzweiflung jahraus jahrein unterdrückt?
Und zwar mittels eines nicht nachgewiesenen (SS. 39,43) und hier Covid19-Virus, das elektronenmikroskopisch als spezifisches „Covid19“, sich von anderen Coronaviren unterscheidenden Virus, nie gesehen worden ist.
Ein Gesundheitsminister, der nicht die alternative nutzt: Quantitierte PCR-Ergebnisse und hier mit Angabe der RNS-Bereicherungs-Zyklusschwelle (Ct), die kleinste Anzahl von Zyklen, um Fluoreszens zu messen. Das wird sogar von der WHO und Fauci gefordert (unten): bei Ct = 33 könnte man sich begnügen, um 3% der PCR-Positiven zu isolieren – anstatt die gesamte Bevölkerung. Sogar der PCR-Papst Chr. Drosten verlangt nun Ct-Angaben

Die WHO: „Leitlinien der WHO Diagnosetests für SARS-CoV-2 (cOVID19) besagen, dass eine sorgfältige Interpretation schwacher positiver Ergebnisse erforderlich ist.
Die zum Nachweis von Viren erforderliche Zyklusschwelle (Ct) ist umgekehrt proportional zur Viruslast des Patienten.
Mit abnehmender Prävalenz steigt das Risiko falsch positiver Ergebnisse .
Dies bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person mit einem positiven Ergebnis (SARS-CoV-2 nachgewiesen) tatsächlich mit SARS-CoV-2 infiziert ist, mit abnehmender Prävalenz abnimmt, unabhängig von der behaupteten Spezifität“.

In Deutschland gelten erst Ct-Schwellenwerte >40 als negativ – und sogar isoliert man eine Person mit Ct 37 – mitsamt seiner Familie!!!
Dabei schafft man eine Unmenge von falschen Angesteckten.

Ist derjenige schlimmer, der weiss, dass das Fundament der Pandemie – der verwendete PCR-Test – unbrauchbar ist, ja ein Hoax ist- und der sein ärztliches Genfer Gelöbnis missachtet?
Darin steht unter anderem: „Ich werde, selbst unter Bedrohung, mein medizinisches Wissen nicht zur Verletzung von Menschenrechten und bürgerlichen Freiheiten anwenden. Ich gelobe dies feierlich, aus freien Stücken und bei meiner Ehre„?

Ist derjenige schlimmer, der die ganze Bevölkerung ins Isolationsgefängnis schickt – obwohl er mindestens diese Inhaftierung mit Quantitierung der Ct-Schwellenwerts auf etwa 3% hätte mindern können gegenüber einer minimal ansteckender Grippe?
Man unterlässt diese Methode, obwohl der belgische Innenminister sagt, dass die Lockdowns unessentieller Geschäfte unnötig seien – man bräuchte eine psychologische Schockwirkung in der Bevölkerung. Und die „Ansteckungsraten nahmen bloss immer mehr zu, wir man immer mehr Lockdowns und Isolation durchzwang!!

Herr Lauterbach macht eben das Gegenteil: Schliesst sich dem Ruf seines Innenministers zu, mit „harten und unterdrückenden Mitteln“ gegen die Bevölkerung vorzugehen

Durch sein vorgehen schadet Minister Lauterbach auch seinen Patienten um ein Vielfaches mehr, als die gängigen Grippewellen es tun würden: Lange Wartelisten mit zu späten Behandlungen für andere Kategorien, psychische Leiden usw.

II: Oder sind die Opfer dieses Staatsverbrechens, die in Desperation zu verbalem Widerstand greifen – und mit der Zeit vielleicht zur regelrechter Rebellion greifen, die Schlimmeren?

Viele Ärzte und hier halten die erstere Gruppe für die eigentlichen Sünder.

Herr Lauterbach sagt „Das hat mich schon sehr nachdenklich gemacht.“ Sollte es auch tun.

Autor: Anders Bruun Laursen

DEUTSCH Mein Name ist Anders Bruun Laursen und ich bin pensionierter Augenarzt mit einer Lebensposition, die auf der Lehre Christi basiert, wie sie die Evangelien beschreiben. - Ich wohnte und arbeitete 15 jahrelang in Flensburg.- Ich habe zuvor 2 Blogs geführt: euro-med.dk und new.euro-med.dk über die Neue Weltordnung, dh. die Bemühungen der Pharisäer / Talmudisten seit der Antike, die Welt durch den sowjetischen Kommunismus zu regieren. - Am 11. März 2019 wurden die Blogs gehackt und 9 Dateien entfernt - angeblich von einer mysteriösen Organisation namens Concilium Novi Mundi auf ihrer Website: Rat der Neuen Welt. - Ich glaube nicht - ich weiß - dass Christus als Sohn Gottes Realität ist, weil seine Jünger sich wie im Hansumdrehen und wie durch einen Zauber von Feiglingen zu todesverachtenden Missionaren verwandelten und sich den bestialischsten Formen der Hinrichtung unterziehen liessen. Denn sie hatten den Gereuzigten mit seinen Wunden munter und heiter 2 Tage nach seinem Tode gesehen. - Darüber hinaus zeigt das Turiner Grabtuch das dreidimensionale Negativfoto (Kopfzeile) der Vorder- und Rückseite eines römisch gekreuzigten Mannes mit allen Merkmalen der Evangelien in Bezug auf den gekreuzigten Jesus. Die Fotos sind 1800 Jahre älter als die Fototechnik und werden von der italienischen Akademie der Wissenschaften (ENEA) als "übernatürlich" bezeichnet, da die Bildgebungstechnologie nur mit Bestrahlung des stärksten UV-Lasers der Welt möglich ist. Vor 2000 Jahren gab es kein solches Gerät. ______________________________________________________________________________________________ DANSK Mit navn er Anders Bruun Laursen, og jeg er pensioneret læge med en livsholdning baseret på Kristi lære, som evangelierne beskriver den. - Jeg har tidligere drevet 2 blogs: euro-med.dk og new.euro-med.dk om den nye verdensorden, dvs. farisæernes / talmudisternes bestræbelser på siden oldtiden at regere verden gennem sovjetkommunisme. - Den 11. marts 2019 blev bloggene hacket og 9 filer fjernet - angiveligt af en mystisk organisation kaldet Concilium Novi Mundi på deres websted: Den Nye Verdens Råd. - Jeg tror ikke - jeg ved, at Kristus som Guds søn er virkelighed, fordi hans disciple, der som ved et trylleslag på et øjeblik blev omdannet fra feje kujoner til dødsforagtende missionærer, lod sig underkaste de mest bestialske former for henrettelse - fordi de så den korsfæstede med sine sår fro og munter 2 dage efter hans død. - Derudover viser Torio-ligklædet det 3-dimensionelle negative foto (header) af for- og bagsiden af ​​en romersk korsfæstet mand med alle stigmataerne fra evangelierne vedrørende den korsfæstede Jesus. Billedene er 1800 år ældre end fototeknologien og beskrives af det italienske videnskabsakademiske akademi ,ENEA, som "overnaturligt", fordi billeddannelsesteknologien kun er mulig med bestråling af den stærkeste UV-laser i verden. Der fandtes ikke et sådant apparat for 2000 år siden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s